Tarifbewegung Bauhauptgewerbe 2018


Situation nicht eskalieren lassen


© IG BAU (Michael Köther)
Alzey, 16.04.2018
In Alzey (Rheinland-Pfalz) kamen über 30 Betriebsräte und Jugend- und Auszubildendenvertreter zu einer Fortbildung zusammen und um sich über die aktuellen Tarifverhandlungen zu informieren. In der Fortbildung wurden die Kolleginnen und Kollegen in den Bereichen der rechtlichen Auslegung, der Nachwirkung und den Möglichkeiten der Mitbestimmung geschult.

Die Stimmung war angespannt, denn trotz voller Auftragsbücher und hohen Arbeitspensum kam bisher viel zu wenig von Seiten der Arbeitgeber zu den Forderungen der IG BAU über Löhne und das 13. Monatseinkommen.

Diesen Zustand werden sich die Kolleginnen und Kollegen nicht lange gefallen lassen, wurde deutlich. Die Bereitschaft zu Aktivitäten ist groß in den Betrieben. „Es wäre besser für die Arbeitgeber, diese Situation nicht eskalieren zu lassen“, so die Meinung der Betriebsräte.

Ob die Arbeitgeber es darauf ankommen lassen wollen, bleibt abzuwarten.