Tarife


Tarifabschluss beim VOST: 4,5 Prozent mehr

01.11.2017
Die Tarifkommission der IG BAU für VOST (Verein Ostfriesischer Stammviehzüchter und Ostfriesische Viehverwertung eG) konnte im vierten Tarifverhandlungstarifgespräch erstmalig einen Gehaltstarifvertrag sowohl für Innendienst als auch für den Außendienst umsetzen.

Die Tarifverhandlungen waren ein langer, harter Weg, insbesondere in der Frage der Stundenbemessung für die geleistete Arbeitszeit bezogen auf den Verdienst. Ohne betriebliches Engagement von organisierten Beschäftigten bei VOST, wäre der Tarifabschluss nicht möglich gewesen.

Zum Tarifergebnis im Einzelnen:

  • Ab dem 1. November 2017: Erhöhung der Entgelte um zwei Prozent.
  • Ab dem 1. September 2018: Erhöhung der Entgelte um weitere 2,5 Prozent.
  • Einmalzahlung für den Zeitraum vom 1. Juli 2017 bis 31. Oktober 2017: 200 Euro brutto.
  • In der Novemberabrechnung 2017 wird eine Sonderzahlung von 25 Prozent ausgezahlt.
  • Tarifliche Regelung bei der Arbeitszeit:
    Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt im Innendienst 40 Stunden.
    Die regelmäßige Monatsarbeitszeit im Außendienst beträgt bei Vollzeitbeschäftigung von Fachagrarwirtinnen und Fachagrarwirten, Tierzuchttechnikerinnen und Tierzuchttechnikern 173,33 Stunden.
  • Die Ausbildungsvergütungen betragen ab 1. November 2017 im ersten Ausbildungsjahr 505 Euro, im zweiten 550 Euro und im dritten 650 Euro brutto im Monat. Ab 1. September 2018 erhöhen die Vergütungen sich im ersten Ausbildungsjahr auf 518 Euro, im zweiten auf 564 Euro und im dritten auf 666 Euro brutto im Monat.
  • Die Laufzeit des Tarifvertrages ist vom 1. Juli 2017 bis zum 31. Dezember 2019.