Medien und Presse


Vielfalt ist uns immer willkommen

Internationaler Tag gegen Rassismus


© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 21.03.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) macht sich stark für eine gute Integration und gegen Diskriminierung von Minderheiten. Anlässlich des heutigen Tags gegen Rassismus sagte IG BAU-Bundesvorstandsmitglied Nicole Simons: „Arbeit ist der kräftigste Motor für gelungene Integration.

Gerade in den von der IG BAU vertretenen Branchen am Bau und in der Gebäudereinigung arbeiten Menschen mit vielen unterschiedlichen kulturellen Hintergründen. Die Begegnung im Job schafft Vertrauen und gegenseitigen Respekt. Das hat sich in der fast 150-jährigen Geschichte der Baugewerkschaft immer wieder bestätigt. Die IG BAU fördert die Integration in enger Zusammenarbeit mit den Betriebsräten. Denn Vielfalt ist uns immer willkommen. Sie ermöglicht es, unsere Gesellschaft modern und zukunftsoffen zu gestalten.

Wichtig ist aber, dass Menschen unterschiedlicher Herkunft dabei nicht gegeneinander ausgespielt werden. Die Globalisierung führt bei manchem zu Verdrängungsängsten. Zu Sorgen um seinen Job und die Zukunft seiner Kinder. Die IG BAU sieht sich in der Verantwortung auf bestehende Defizite hinzuweisen und auf Verbesserungen zu drängen, etwa vermehrte Kontrollen von Schwarzarbeit, die zur Verdrängung regulärer Arbeit führt.

Gleichzeitig klären wir auf über Vorurteile, mit denen insbesondere rechtspopulistische Parteien auf Stimmenfang gehen. Politiker, die Ängste vor allem Fremden schüren und Rassismus als Lösung anpreisen, spielen bewusst mit dem Feuer. Aufklärung ist hier die beste Medizin. Wir schulen unsere Mitglieder und Betriebsräte daher in Fragen Rechtspopulismus, damit sie wiederum in ihren Betrieben, ihrer Familie und im Freundeskreis Vorurteile aufklären und gegenseitiges Verständnis fördern können.“

Ihre Ansprechpartner


Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation und Pressesprecher:

Ruprecht Hammerschmidt
Tel.: 069 - 957 37 135
Fax: 069 - 957 37 138
mailto: presse@igbau.de

Mitarbeiterin:
N.N.
Postanschrift:
IG Bauen-Agrar-Umwelt
- Bundesvorstand -
Pressestelle
Olof-Palme-Str. 19
60439 Frankfurt am Main