Tarifbewegung Bauhauptgewerbe 2018


Zögern der Arbeitgeber ist ein Schlag ins Gesicht


© IG BAU (Sascha Brüggemann)
Münster, 26.05.2018
Die Kumpels von Oevermann in Münster haben sich gefreut: Endlich gibt es einen ordentlichen Schluck aus der Pulle. Sie sind zufrieden mit dem, was ihre Gewerkschaft verhandelt hat. Für sie war schon klar: Ab Mai gibt es mehr Geld und somit mehr Anerkennung für ihren Knochenjob. Das nun das Ergebnis auf der Kippe steht, macht sie sauer. „Was soll das denn?“, fragen sich die Kollegen. Sie empfinden das Zögern der Arbeitgeber als Schlag ins Gesicht. Trotz eines ausgiebigen Frühstück von der IG BAU ist die Stimmung nun auf dem Tiefpunkt. Gibt es keinen Abschluss, steigt die Stimmung auf Arbeitskampf.