Baustelle
(Foto: cegoh / Pixabay)
29.03.2021
Gesundheitsschutz

Der Frühling ist da, die Tage werden länger und die Sonnenstunden mehr. Mit ihnen nehmen die Gefahren zu, die von UV-Strahlung ausgehen – gerade von April bis September ist diese auch in Mitteleuropa so stark, das Haut und Augen schäden davontragen können. Wer im Freien arbeitet, etwa auf dem Bau, sollte sich entsprechend schützen. Warum Schäden entstehen und wie UV-Schutz in der Praxis aussehen kann, erfahrt Ihr beim UV-Schutz-Aktionstag der BG BAU.

Programmpunkte sind unter anderen:

  • Mythen versus Fakten – ein Überblick über die Dimensionen des Themas Berufskrankheit durch natürliche UV-Strahlung
  • UV-Schutz in der Praxis 1: Schatten spenden – aber wie?

oder

  • UV-Schutz in der Praxis 2: Sonne vermeiden – eine Frage der Organisation

Das ausführliche Programm, weitere Infos und den Livestream am 15. April (ab 10 Uhr) findet Ihr auf der Website der BG BAU.