Seitenpfad:

Bauarbeiter sind Rekord-Pendler – Entschädigung für verlorene Lebenszeit

Stau Autobahn Wegezeit
(Foto: Bru-No / Pixabay)
15.09.2021
Pressemitteilungen 2021

Nach heute bekannt gewordenen Zahlen des Statistischen Bundesamtes, denen zufolge 68 Prozent aller pendelnden Erwerbstätigen auf das Auto zurückgreifen, erklärt der Bundesvorsitzende der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU), Robert Feiger:

"Viele Menschen sitzen täglich stundenlang als Pendler am Steuer, weil das Wohnen in der Nähe des Arbeitsplatzes gerade in den Ballungsräumen nicht mehr bezahlbar ist. Dabei sind die, die den dringend benötigten Wohnraum schaffen, besonders betroffen. Bauarbeiter zählen zu den Rekord-Pendlern – und können sich ihren häufig wechselnden Einsatzort dabei nicht aussuchen. Nach einer repräsentativen Umfrage des Pestel-Instituts legen Baubeschäftigte im Schnitt 64 Kilometer für den Arbeitsweg zurück – einfache Strecke. Das ist wichtige Lebenszeit, die im Stau verloren geht. Es ist überfällig, dass Bauarbeiter dafür eine Entschädigung bekommen. Hier sind Arbeitgeber in der laufenden Tarifrunde in der Pflicht."