Seitenpfad:

Maler- und Lackiererhandwerk: mehr Ausbildungsvergütung JETZT!

Erste Runde der Tarifverhandlungen für die Auszubildenden

Junge Malerin und junger Maler
@IG BAU
17.07.2019
Handwerk am Bau

Die erste Tarifverhandlung für die Auszubildenden im Maler- und Lackiererhandwerk ist gelaufen. Unterstützt durch Auszubildende und junge Gesellinnen hat die Verhandlungskommission der IG BAU unsere Forderungen mit starken Argumenten vorgetragen. Keines unserer Argumente konnte die Arbeitgeberseite entkräften.

  • Eine kräftige Erhöhung (200,– Euro) der Ausbildungsvergütungen!
    Die Arbeitgeberseite signalisierte, dass ihnen klar ist, dass sie hier etwas tun müssen. Ein Angebot legten sie allerdings noch nicht vor.
  • 30 Tage Urlaub für Azubis!
    Zu diesem Thema wird weiter verhandelt, wir halten dazu auf dem Laufenden.
  • Altersvorsorge für junge Gesell*innen!
    Es wurde vereinbart, in einer technischen Kommission unter Einbeziehung von Fachleuten einen Lösungsvorschlag zu entwickeln.
  • Eine Berufsbildungsumlage, die den Ausbildungsbetrieb entlastet!
    Hierzu besteht erheblicher interner Gesprächsbedarf auf Arbeitgeberseite. Die Vorteile für die Ausbildungsbetriebe liegen auf dem Tisch; ob sie genutzt werden, bleibt weiterhin offen.

Die nächste Verhandlung ist für den 26. August 2019 vereinbart. Da wollen wir von den Arbeitgebern ein konkretes Angebot erhalten.