Seitenpfad:

Nach 20-Stunden-Verhandlungsmarathon: Schlichtung im Bau-Tarif-Konflikt vertagt

Bagger
(Schauhi / Pixabay)
27.08.2020
Pressemitteilungen 2020

Nach einem mehr als 20 Stunden dauernden Verhandlungsmarathon ist die Schlichtung der Tarifrunde für die rund 850 000 Bauarbeiter am Donnerstag vertagt worden. Das teilte die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) am Nachmittag in Berlin mit. 

"Es waren schwierige Verhandlungen. Das Themenpaket ist zudem breit: vom Lohn-Plus über die Wegezeit-Entschädigung für Baustellen-Fahrten bis zur Anhebung der Ausbildungsvergütung für Azubis",

sagte IG BAU-Chef und Verhandlungsführer Robert Feiger. Er sei jedoch zuversichtlich, dass es bei einem Folgetreffen Fortschritte geben könne.

"Jetzt müssen alle erst einmal durchatmen. Das verschafft gerade auch den Arbeitgeber*innen von Bauhandwerk und Bauindustrie Zeit, noch einmal über die Lage nachzudenken – insbesondere auch über die gute wirtschaftliche Situation, in der sich die Baubranche trotz der Corona-Pandemie befindet",

so Feiger. Die Tarifparteien werden voraussichtlich am kommenden Mittwoch (2. September) erneut mit Schlichter Rainer Schlegel in Kassel zusammenkommen.

IG BAU-Chef Robert Feiger: "Schwierige Verhandlungen“"