Seitenpfad:

Online-Austausch über digitale Informations- und Beratungsmöglichkeit von mobilen Beschäftigten

Online-Seminar
(Bild: Thomas Hentschel)
08.12.2022
Internationales

"Digitale Information und Beratung" war Thema des ersten Webinars des Projektes AgriWork Crossborder des PECO-Instituts, das am 6. Dezember 2022 stattfand. Über 65 Teilnehmer*innen aus mehreren europäischen Ländern informierten sich in einem Erfahrungsaustausch über gute Beispiele in der Beratungsarbeit von mobilen Beschäftigten, nicht nur in der Landwirtschaft.

Eingangs informierte Inge Bieler über die Ziele und erwarteten Ergebnisse des durch ERASMUS+ geförderte Projekts. Danach ging es gleich an die Arbeit. Elena Strato und Catalina Guia von Arbeit und Leben NRW berichteten über ihre guten Erfahrungen mit ihren Facebook-Live-Events mit rumänischen Wanderarbeitskräften. Sie konnten in ihren Veranstaltungen mehr als 3000 Personen über Arbeitsrechte in ihrem Entsendeland informieren. Ein Schwerpunkt ihrer Beratungsinitiativen ist immer wieder der Abschluss von Arbeitsverträgen.

Ivan Ivanov vom Europäische Verein für Wanderarbeiterfragen e.V. (EVW) stellte das vom Europäischer Verband der Landwirtschafts-, Lebensmittel- und Tourismusgewerkschaften (EFFAT) geförderte Projekt "Informationsverbreitung per Video" vor. Das Projekt ist noch in Arbeit, mit zahlreichen Videos in unterschiedlichen Sprachen sollen Wanderarbeitskräfte digital informiert werden.

Aus Frankreich berichtete Fabien Guimbretiere von unserer Partnergewerkschaft FGA/CFDT über ihre Initative-Agricultural-Wages-Web-App. In einer App können landwirtschaftlich Beschäftigte sehr schnell und mit wenigen Klicks ihren eigenen Tarif berechnen lassen. Interessant war die Verbreitung der App mittels eines QR-Codes auf den T-Shirts der Gewerkschaftssekretär*innen.

Agata Zurav von unserem polnischen Partner PSPM konnte über ihre seit 2015 durchgeführte telefonische Beratungsarbeit hinweisen. Durch das neue Jahresmitgliedschaftsmodell der IG BAU informiert sie vermehrt polnische IG BAU-Mitglieder.

Als letzten Beitrag stellte Karin Olsen, die auch die Gesamtmoderation des Online-Events hervorragend übernahm, die gemeinsam mit der IG BAU entwickelt AgriWorker APP vor. Durch die App können sich landwirtschaftliche Wanderarbeitskräfte aus der Ukraine, Polen und Rumänien in ihren Muttersprachen über die Lebens- und Arbeitsbedingungen im Beschäftigungsland informieren.

Nach drei Stunden intensiver Arbeit konnten die Ergebnisse zusammengefasst werden: Die vorgestellten Projekte zeigen die vielfältigen digitalen Ansätze der Gewerkschaften und gewerkschaftsnahen Beratungsstellen. Die Beratungsarbeit hat sich gewandelt, vom Flugblatt zur digitalen Information. Wobei, das wurde betont, der persönliche Kontakt wichtig bleibt. Die von den Projekten angesprochenen Informations- und Beratungszahlen (über 10 000) zeigen den großen Bedarf an Beratung. Hervorgehoben wurde die notwendige Information der Wanderarbeitskräfte über die gewerkschaftliche Organisation.

Am 14. Dezember 2022 (Mittwoch) wird ab 9.30 Uhr das zweite Online-Seminar mit dem Thema "Arbeitskonditionen" durchgeführt. Interessierte Kolleginnen und Kollegen können sich gern beim PECO Institut unter [Bitte aktivieren Sie Javascript] melden. Der ZOOM link wird dann umgehend zugeschickt.

Text: PECO-Institut, EVW