Steinmetz Steinbildhauer
(Foto: pixelio)
18.06.2021
Handwerk am Bau

In dieser Woche fanden Tarifverhandlungen für das Deutsche Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk per Videokonferenz statt. Verhandelt wurden der Tarifvertrag Mindestlohn und der Bundestarifvertrag Ausbildungsvergütungen.

Mindestlohn

Der Mindestlohn steigt zum 1. August 2021 um 0,65 Euro von 12,20 Euro auf 12,85 Euro.
Zum 1. August 2022 steigt der Mindestlohn erneut um 0,50 Euro auf 13,35 Euro.
Der Tarifvertrag hat eine Gesamtlaufzeit bis zum 30. September 2023.

Ausbildungsvergütungen

Die Ausbildungsvergütungen steigen ab 1. August 2021:

1. Ausbildungsjahr: von 530 Euro auf  850 Euro (+ 320 Euro)
2. Ausbildungsjahr: von 620 Euro auf  950 Euro (+ 330 Euro)
3. Ausbildungsjahr: von 720 Euro auf  1.100 Euro (+ 380 Euro)

Mit Zustimmung der Tarifvertragsparteien (IG BAU und BIV) können tarifgebundene Unternehmen § 17 BBIG anwenden. Der Tarifvertrag endet am 31. Juli 2023.

Mit diesen beiden ansprechenden Abschlüssen konnten die Tarifvertragsparteien ordentliche Zeichen gegen Lohndumping und für eine gute Perspektive junger Menschen in der Branche miteinander vereinbaren.

Tariflöhne gelten nur für Mitglieder der Gewerkschaft. Werdet Mitglied der IG BAU!