Seitenpfad:

Tarifrunde 2021 für die Saint-Gobain Weber GmbH: Schlichtung droht

Baustoff
(Bild: IG BAU)
©

(© IG BAU)

14.03.2022
Baustoffindustrie

Auch in der dritten Verhandlungsrunde zum Entgelttarifvertrag konnte keine Einigung erzielt werden. Tarifkommission empfiehlt das Scheitern der Verhandlungen.

Das letzte Angebot der Arbeitgeber war:

  • Laufzeit 24 Monate vom 1. Februar 2022 bis 31. Januar 2024
  • Ab 1. April 2022 Erhöhung aller 100-Prozent-Gruppen (letzte Stufe) um monatlich  85 Euro (2,9 Prozent)
  • Ab 1. April 2023 weitere Erhöhung aller 100-Prozent-Gruppen (letzte Stufe) um  monatlich 80 Euro (2,6 Prozent)
  • Alternativ wurde angeboten: 2,5 Prozent Erhöhung der Entgelte für eine  Laufzeit von 12 Monaten.

Dieses Angebot ist:

  • keine Wertschätzung der Leistungen der Beschäftigten
  • keine Beteiligung der Beschäftigten am Unternehmenserfolg
  • kein Ausgleich der enorm gestiegenen Verbraucherpreise

Die Schlichtungsverhandlungen müssen in den nächsten 24 Tagen beginnen. Jetzt ist es an Euch, in den Betrieben zu zeigen, dass Ihr hinter den Forderungen Eurer Tarifkommission steht.

Jetzt Mitglied werden – damit wir gemeinsam noch mehr erreichen!

Die Tarifinfo als Flugblatt zum Herunterladen.