urlaub familie kind
(Nghi La / Unsplash)
06.02.2020
Service
„Resturlaub nehmen“ heißt es jetzt für einige Beschäftigte. Denn viele von ihnen haben im Hinterkopf, dass dieser bis zum 31. März aufgebraucht werden muss. Aber stimmt das so?
Grundsätzlich gilt:
 
  • Niemand hat rechtlichen Anspruch darauf, Urlaubstage aus dem letzten Jahr ins neue mitzunehmen.
  • Ausnahmen gelten für Arbeitnehmer*innen, die aus betrieblichen oder persönlichen Gründen keinen Urlaub nehmen konnten.
  • Wenn die*der Arbeitgeber*in vergisst, die*den Beschäftigte*n darauf hinzuweisen, dass sie*er bestehende Urlaubstage noch vor Jahresende nehmen muss, wechselt der Urlaubsanspruch ebenfalls mit ins neue Jahr.
  • In vielen Unternehmen sorgen Tarifverträge, Betriebsvereinbarungen oder lange bestehende Praxis für eigene Regelungen beim Resturlaub.
  • Geld statt Urlaub gibt es nur, wenn das Arbeitsverhältnis beendet ist.
Mehr Infos gibt es bei den Kolleg*innen vom DGB Rechtsschutz: