Seitenpfad:

Wunscharbeitgeber Call- und Servicecenter?

Erfahrungsaustausch zum INQA-Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“

Drei Beschäftigte im Callcenter
@Fotolia
08.07.2019
Service

Strukturelle Umbrüche in der Arbeitswelt sorgen dafür, dass sich auch Call- und Servicecenter zunehmend auf die Sicherung ihrer Fachkräftebasis konzentrieren müssen. Die Zahl der Beschäftigten in der Branche und die Nachfrage nach den Dienstleistungen hat kontinuierlich zugenommen - ebenso der Anspruch an die Tätigkeiten im Kontext von Kundenerwartungen, Komplexität und Digitalisierung.

Mitarbeit in einem Call- oder Service-Center als Traumberuf? Wenn man den Statistiken zu Krankheitsausfällen und Fluktuation in der Branche Glauben schenkt, sind Zweifel angesagt.

facts - die Infoline GmbH nimmt nach eigenen Angaben als erstes Service-Center in Deutschland am INQA-Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ teil und möchte seine Erfahrungen mit Gleichgesinnten der Branche teilen sowie Raum für einen gemeinschaftlichen Austausch schaffen. Es soll um Mitarbeitergewinnung und -bindung durch Verbesserung der Arbeitsabläufe und des Betriebsklimas unter Partizipation der Belegschaft gehen.

Wann: Mittwoch, 21. August 2019 | 12:30 Uhr

Wo: Altes Rathaus Magdeburg | Francke-Saal

Programm

12:30 Uhr Get together - Imbiss

13:00 Uhr Eröffnung der Veranstaltung – Hartmut Brondke, GF facts

13:10 Uhr Grußwort des Oberbürgermeisters Magdeburg – Dr. Lutz Trümper

13:25 Uhr Impulsreferat: Arbeitskräftesicherung und Gewinnung durch gutes Betriebsklima – Heidi Werner, Geschäftsführerin RKW Sachsen-Anhalt

14:00 Uhr  Auf dem Weg zu einem zukunftssicheren Unternehmen? – Lutz Stratmann, Geschäftsführer der Demografieagentur

14:30 Uhr Praxisbeispiel facts – der bisherige Verlauf und Erkenntnisse – Christian Körner, Projektleiter facts

15:00 Uhr Moderierte Fragerunde & Diskussion

15:20 Uhr Überreichung der Einstiegsurkunde durch Staatssekretärin Susi Möbbeck, Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt

15:30 Uhr Networking – Zeit für Erfahrungsaustausch

Moderatorin: Carmen Niebergall

Weitere Informationen und Anmeldung:

[Bitte aktivieren Sie Javascript]

Tel. 0391 4085-101