Gebäudereinigung


Endlich: Die Lohnmauer zwischen Ost und West fällt

Abschluss in derTarifrunde für das Gebäudereiniger-Handwerk

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 11.11.2017
Für die mehr als 100 000 Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk im Osten steht der Fahrplan zur Lohngleichheit. Am späten Freitagabend einigte sich die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks in der sechsten Tarifrunde auf eine volle Angleichung der Löhne in Ost und West.  weiterlesen
© IG BAU (Susanne Welzk)
10.11.2017
Die Beschäftigten der Fa. Bogdol und die Region Nord setzen klare Signale für die sechste Tarifverhandlungsrunde in Frankfurt am Main. Die Lohngleichheit für ganz Deutschland ist längst überfällig! Wir fordern die Verhandlungsführer des Bundesinnungsverbandes auf, in die richtige Richtung zu gehen. Und die kann nur sein: 100 Prozent Ost-Westangleichung. Die Tarifmauer muss weg! 
© IG BAU
10.11.2017
Die Tarifverhandlungen für die rund 600 000 Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk wird seit heute Vormittag in Frankfurt fortgesetzt. Es ist bereits die sechste Verhandlungsrunde, was bundesweit zu großer Unruhe unter den Beschäftigten führt. Ein wesentlicher Knackpunkt der Gespräche ist die von der IG BAU geforderte hundertprozentige Angleichung der Ost an die Westlöhne. Diese Forderung hatte die Große Tarifkommission der IG BAU Ende Oktober nochmals bestätigt. Die Diskussionen mit der Arbeitgeberseite über die vollständige Angleichung waren bisher jedoch sehr schwierig. 
© IG BAU (Esteban Neira)
10.11.2017
Die Kollegen von ISS Automotive im Daimler Forschungszentrum Ulm hatten heute eine klare Ansage an die Arbeitgeber : Wir stehen zu der Forderung EUR 1,00 mehr die Stunde für alle Lohngruppen, Einstieg ins Weihnachtsgeld und Ost –West Angleichung! Den Kollegen/innen ist der heutige Tag äußert wichtig – alle schauen gebannt nach Frankfurt und stehen der Tarifkommission der IG BAU bei. Respekt und Anerkennung kann man nur mit fairen Lohnen umsetzen! 
© IG BAU
10.11.2017
Dort, wo bis vor einigen Jahren noch Kohle und Stahl die Region regierten, sind es nun die Frauen, die ordentlich auf den Putz hauen. Und weil die Arbeitgeber in der aktuellen Tarifrunde nur ungenügende Angebote präsentieren, stellen sich die Kolleginnen und Kollegen in Gelsenkirchen gut auf. “Wir beraten schon seit Monaten, wie wir unsere Tarifkommission stärken können. In den Objekten wird die Stimmung immer aufgeheizter.  weiterlesen
© IG BAU
Nienburg/Weser, 09.11.2017
Objektbeschäftigte in ganz Niedersachsen des Dienstleisters Deutsche R+S aus Hannover, beteiligen sich am Netzwerk der IG BAU für den drohenden Arbeitskampf.  weiterlesen
Betriebsrat Gegenbauer Services Bereich Mitte
© IG BAU (Wolfgang Bullin)
09.11.2017
Die Betriebsräte der „Piepenbrock Dienstleistung Eisenach“ und der „Gegenbauer Services Bereich Mitte“ haben sich mit einer Petition an den Verhandlungsführer der Arbeitgeber Herrn Kloevekorn gewendet:  weiterlesen
© IG BAU (Jan Meyer)
Region Hessen, 09.11.2017
Die Bezirksvorstände in der Region Hessen stehen im Tarifkonflikt an der Seite der Gebäudereiniger. Wir werden die Kolleginnen und Kollegen in der Gebäudereinigung aktiv unterstützen. Sollte es keine Einigung geben, werden wir zu den Kolleginnen und Kollegen und den Kunden in die Objekten gehen. Darüber hinaus stehen wir auch als Streikhelfer bereit. Jetzt kommt es auf die Arbeitgeber an. Wir sind gut gerüstet. 
© IG BAU
Stuttgart, 09.11.2017
Kolleginnen und Kollegen der Fa. Plural diskutieren über die laufende Tarifverhandlung. Dass sie kein Weihnachtsgeld bekommen sollen, weil sonst die Rendite der Unternehmen schrumpft sehen sie genauso wenig ein, wie die Lohnunterschiede zwischen Ost und West.  weiterlesen
© IG BAU
Berlin, 09.11.2017
Hektik und große Aufregung herrschte am Morgen des 9. Novembers vor der Gebäudereiniger-Innung Berlin in der Paul-Robeson-Straße. Stein des Anstoßes waren Zitate von Herrn Kloevekorn, Vorsitzender der Tarifkommission und Vorstandsmitglied von Gegenbauer, sowie von Herrn Lewandowski, Vorsitzender des Vorstandes von Gegenbauer.  weiterlesen
© IG BAU
München, 09.11.2017
Der Betriebsrat der Fa. Sasse Aviation am Flughafen München steht hinter der Forderung und wird auch Ernst machen, wenn es los geht. Er ist der Meinung, das die Verars... ein Ende haben muss. 
© IG BAU
Region Niedersachsen, 09.11.2017
Wenn sich nicht bald was tut, „dann stirbt unser Handwerk“. Die Auszubildenden im Gebäudereiniger-Handwerk hoffen, dass sich bei den morgigen Tarifverhandlungen endlich was bewegt und der Bundesinnungsverband seine Blockadehaltung zur Ost-Westangleichung und in Sachen Weihnachtsgeld aufgibt.  weiterlesen
© IG BAU
Celle, 08.11.2017
In einem Mitarbeiterbrief war zu lesen, dass Piepenbrock seine Mitarbeiter trotz drohendem Tarifverlust nicht im Regen stehen lassen würde. Nach dem Motto „Mehr ist fair“ teilt der Dienstleister Piepenbrock seinen Beschäftigten mit, dafür Sorge zu tragen, dass sich die Einkommen für alle Beschäftigten deutlich erhöhen würden.  weiterlesen
© IG BAU (Sascha Brüggemann)
03.11.2017
Zum Seminar „Sauberkeit hat ihren Preis“ trafen sich engagierte Kolleginnen und Kollegen aus der Region Westfalen. An zwei Tagen referierten Doris Hammes und Sascha Brüggemann über Kalkulationen und die hohen Anforderungen des Personals in der Gebäudereinigung. Alle Anwesenden waren sich einig, dass eine Lohnerhöhung in der aktuellen Tarifrunde nicht dazu führen darf, dass eine Leistungsverdichtung – das überall bekannte „Stunden kürzen“ – durchgeführt wird.  weiterlesen
© IG BAU (Daniela Stegmüller)
Frankfurt/Main, 03.11.2017
Die Kolleginnen und Kollegen im Hessischen Rundfunk stehen weiter zu der Forderung von einem Euro. Das Angebot ist ein Witz und reicht kaum zum Leben. Hier im Hessischen Rundfunk in Frankfurt wird von uns Höchstleistung erwartet, und das in allen Bereichen an allen Tagen und zu jeder Tageszeit. Wenn wir in einen Arbeitskampf eintreten müssen, gehen wir sofort live auf Sendung. Die Kameras sind schon da!
Wir fordern die Arbeitgeber auf, endlich Vernunft anzunehmen und ein ordentliches Lohnangebot in Ost und West vorzulegen. 
© IG BAU (Frank Zöllner)
26.10.2017
Nachdem die fünfte Tarifverhandlung im Gebäudereiniger-Handwerk ohne Ergebnis vertagt worden ist, trafen sich am vergangenen Mittwoch Betriebsräte saarländischer Gebäudereinigerfirmen beim Arbeitgeberverband des saarländischen Handwerks, der auch gleichzeitig Sitz der Gebäudereinigerinnung ist. In einem symbolischen Akt wollten sie dem Vorstand der saarländischen Gebäudereinigerinnung übergroße Euromünzen übergeben.  weiterlesen
© IG BAU (Andreas Bösch)
25.10.2017
Großes Unverständnis über die letzte Verhandlungsrunde zeigten die Beschäftigten der Firma Elite in der Alten Oper in Frankfurt am Main. „Die Arbeitgeber sind nicht einmal bereit unsere Forderungen ernst zu nehmen.“ Respekt und Wertschätzung sieht anders aus. Die weitere Blockadehaltung können wir überhaupt nicht verstehen. Der Vorhang ist gefallen. Wir, bei den Städtischen Bühnenbetrieben Frankfurt am Main, sind bereit zu kämpfen!  weiterlesen
Der Fachgruppenvorstand des Bezirksverbandes Schwaben steht ganz klar hinter den Forderungen der IG BAU
© IG BAU
24.10.2017
Auch in Bayern schlägt die letzte Tarifverhandlung noch hohe Wellen. Die Kolleginnen und Kollegen in den Objekten sind mittlerweile mehr als sauer, dass sich die Arbeitgeber in fünf Verhandlungsrunden kaum bewegt haben und ihren Mitarbeitern nur eine minimale Gehaltserhöhung zugestehen wollen.  weiterlesen

Verhandlungen ergebnislos abgebrochen

Tarifrunde für das Gebäudereiniger-Handwerk

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 18.10.2017
Die fünfte Runde der Tarifverhandlungen für das Gebäudereiniger-Handwerk ist heute Nacht ohne Ergebnis beendet worden. Nach fast 15 Stunden intensiver Diskussion konnten sich die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks auf kein Ergebnis einigen.  weiterlesen
© Radix-Medien
17.10.2017
In Frankfurt sind heute die Tarifverhandlungen für das Gebäudereiniger-Handwerk in die fünfte Runde gestartet. Knackpunkt ist die Ost-West-Angleichung der Löhne. Die Arbeitgeber stehen dabei auf der Bremse, obwohl es dazu bereits schon eine Vereinbarung gab, nach der die Lohnangleichung bis 2019 vollzogen werden sollte. Diese Zusage haben die Arbeitgeber aber vor zwei Jahren einseitig gekündigt. Die Kolleginnen und Kollegen im Osten sehen es aber nicht ein, dass selbst 30 Jahre nach der Wiedervereinigung keine Lohngleichheit möglich sein soll. 
© IG BAU (Peter Draxler)
13.10.2017
Auch in Bayern sind die Kolleginnen und Kollegen mit dem bisherigen Verlauf der Tarifverhandlungen unzufrieden. Sie freuen sich zwar, dass vor zwei Jahren die 10 Euro-Marke geknackt wurde, doch selbst damit ist das Leben in teuerem München nur schwer zu bewerkstelligen. Deshalb ist eine ordentliche Lohnerhöhung mehr als notwendig.  weiterlesen
© IG BAU
Mannheim, 11.10.2017
Die Kolleginnen der Firma Plural (Objekt General Electric /Alstom-Werk) und WISAG (Objekt ABB) sagen 1 € mehr und Weihnachtsgeld - das muss drin sein. Ohne ihre Arbeit würden viele Arbeitsplätze in Mannheim schmutzig bleiben, und diese Sauberkeit hat ihren Preis. Die Arbeitgeber sollen sich endlich bewegen. Die bisherigen Angebote sind inakzeptabel!  weiterlesen
© IG BAU (Manuel Negadi)
10.10.2017
Beim „Runden Tisch“ für die hessischen Betriebsräte gab es große Diskussionen und Unverständnis für die Haltung der Arbeitgeber. Die Beschäftigten haben mehr Verdient als nur dieses Almosen, das sie als Angebot bezeichnen. Die anwesenden Betriebsräte aus unterschiedlichen Betrieben der Gebäudereinigung in Hessen haben bereits jetzt weitere Schritte abgesprochen, falls es zum Arbeitskampf kommen sollte. Wir Hessen stehen zusammen! 
10.10.2017
Dieser Tage rüsteten sich die bayrischen und fränkischen Betriebsräte des Gebäudereiniger-Handwerks in Kinding zum Arbeitskampf. Nach einem enthusiastischen Vortrag von Ulrike Laux, Mitglied des Bundesvorstands der IG BAU und Verhandlungsführerin, zum aktuellen Stand der Tarifverhandlungen am Vormittag, ließen sich die teilnehmenden Betriebsratsmitglieder von dem „Angebot“ der Arbeitgeber nicht unterkriegen. Ganz im Gegenteil:  weiterlesen
© IG BAU (Manuel Negadi)
09.10.2017
Auch die ehrenamtlichen Arbeitsrichter in Mittelhessen stehen geschlossen und solidarisch zu der Forderung der Gebäudereiniger. Das sind unsere Kolleginnen und Kollegen. Die Forderung sind realistisch und nachvollziehbar. Haltet an euren Forderungen fest. Wir stehen an eurer Seite. Notfalls sehen wir uns bei Gericht!  weiterlesen
© IG BAU (David Freydank)
05.10.2017
Gestern besuchte eine Delegation von Reinigungskräften der Fachgruppe Leipzig mit tatkräftiger Unterstützung von Kolleginnen aus Dessau-Wolfen den Innungsobermeister Frank Bierkämper. Anlass war der von IG BAU-Aktiven neu eingeführte „Tag des Innungsobermeisters“.  weiterlesen
© Alexandra H.  / pixelio.de
04.10.2017
Zum "Welttag für menschenwürdige Arbeit“ lädt der DGB zur Vorführung des Films „Bread an Roses“ von Ken Loach ein. Der im Jahr 2000 erschienene Film erzählt von einer illegalen Reinigungskraft in den USA. Im Anschluss diskutieren Lars Dieckmann von der Industriegewerkschaft BAU, die Gebäudereinigerin Angelika Walle und DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell über Arbeitnehmerrechte und das harte Geschäft mit der Sauberkeit in Deutschland. Mehr dazu hier
© IG BAU (Daniela Stegmüller)
02.10.2017
Die beschäftigten Kolleginnen und Kollegen von Piepenbrock Frankfurt in der KFW Bank sind bereits jetzt streikbereit. Auch nach vier Verhandlungsrunden ist das Angebot immer noch eine Frechheit. Wir erwarten ein vernünftiges Angebot am 17. Oktober, sonst bleibt der Dreck liegen. Wir stehen zu den Forderungen der IG BAU und sind bereits jetzt bestens für einen möglichen Arbeitskampf gerüstet.  weiterlesen
© IG BAU
29.09.2017
Die Kolleginnen der Dussmann GmbH reinigen in einem Wohn- und Pflegeheim nahe Stuttgart. Ihre Arbeit ist wichtig und anspruchsvoll – schließlich geht es dabei Tag für Tag um die Gesundheit und das Wohlbefinden alter Menschen. Wertgeschätzt fühlen sie sich zwar von den Bewohnern – nicht aber von der Arbeitgeberseite in den laufenden Tarifverhandlungen. Die international bunt gemischte Gruppe diskutiert über die notwendige Lohnerhöhung. Die Gebäudereinigung soll endlich raus aus dem Niedriglohnsektor. Sie sind fest entschlossen: die Arbeitgeber müssen eine gehörige Schippe drauf packen und Weihnachtsgeld sowieso! 
27.09.2017
In Zukunft gesetzlicher Mindestlohn von 8,84 Euro? Nur Mitglieder der IG BAU haben weiterhin Anspruch auf ihren Tariflohn! Wer sofort Mitglied wird, ist auf der sicheren Seite. Für alle Nicht-Mitglieder droht ab 1. Januar 2018 nur noch der gesetzliche Mindestlohn.  weiterlesen

Einfach nur top!

Videos: Gebäudereiniger-Demo in Essen

© IG BAU
27.09.2017
Tolle Aktion, tolle Kolleginnen und Kollegen.  weiterlesen

Gleiche Löhne in Ost und West – daran geht kein Weg vorbei

Tarifverhandlungen für das Gebäudereiniger-Handwerk / Protestdemo „Respect for Cleaners“

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Essen, 26.09.2017
In der vierten Tarifverhandlung für das Gebäudereiniger-Handwerk konnte trotz intensiver, aber auch schwieriger Diskussion keine Einigung erzielt werden. Die IG BAU und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks trennten sich heute ohne Ergebnis. Begleitet wurde die Verhandlung von der ersten Demonstration nach der Bundestagswahl für mehr Respekt und Solidarität.  weiterlesen
© IG BAU
Essen, 26.09.2017
„Heute zeigen wir den Arbeitgebern, wo der Hammer hängt“ - die Demo in Essen hat sich in Marsch gesetzt. Laut, bunt, kreativ nimmt sie ihren Zug durch die Stadt. Ein starkes Zeichen - hoffentlich verstehen das auch die Arbeitgeber. 
© IG BAU
26.09.2017
Mehr als vier Monate dauern inzwischen die Tarifverhandlungen für das Gebäudereiniger-Handwerk. Heute startete die vierte Verhandlungsrunde in Essen. Knackpunkt ist die Ost-West-Angleichung. Jahrelang hatten die Arbeitgeber die Beschäftigten im Osten hingehalten mit dem Verweis auf die Vereinbarung nach der die Löhne bis 2019 angeglichen werden sollten. Dann zogen die Arbeitgeber die Zusage ohne Grund zurück.  weiterlesen
26.09.2017
Um 11 beginnt heute in Esse die vierte Runde in den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk. Vielleicht legen die Arbeitgeber ja heute ein verhandelbares Angebot auf den Tisch. 
© IG BAU (Peter Draxler)
25.09.2017
Der GBR der Fa. ISS Evantec GmbH findet das Angebot als einen Witz. Er fordert seine Kolleginnen und Kollegen auf, für mehr zu kämpfen. 
© IG BAU (Jan Meyer)
25.09.2017
Der Betriebsrat der Firma Gegenbauer aus Kassel steht zur Forderung der IG BAU. Wir werden notfalls auch kämpfen müssen. Wir sind bereit und fordern die Arbeitgeber auf, endlich ein gutes Angebot auf den Verhandlungstisch zu legen. Wir stehen kämpferisch an der Seite der Verhandlungskommission und wünschen ein gutes Gelingen in den nächsten Verhandlungen. 
© IG BAU (Peter Draxler)
25.09.2017
Auch der Betriebsrat von WISAG Bayern steht hinter der Forderung der IG BAU. Er findet das bisherige Angebot der Arbeitgeber auch lächerlich. 
© IG BAU (Güngör Özkul)
25.09.2017
Der Betriebsrat von GEPE- Peterhoff unterstützt die Forderung der IG BAU. Sie fordern die Arbeitgeberseite auf, morgen in Essen eine vernünftiges Angebot vorzulegen welches den Namen auch verdient. 
© IG BAU
Karlsruhe, 25.09.2017
Der Betriebsrat der Firma Piepenbrock in Karlsruhe sagt: Sauberkeit hat ihren Preis, deshalb wollen wir 1 Euro mehr pro Stunde, Weihnachtsgeld für IG BAU-Mitglieder und endlich die Lohnangleichung Ost/West. 
© IG BAU
25.09.2017
Anlässlich des Tags des Innungsobermeisters, einen Ehrentag, den es offiziell gar nicht gibt, besuchten Mitglieder der Fachgruppenvorstände des Gebäudereiniger-Handwerkes aus der Region Sachsen-Anhalt - Thüringen - Sachsen die jeweiligen Innungen und überbrachten unsere Glückwunschkarten mit den Unterschriftenlisten und den entsprechenden Forderungen in der diesjährigen Tarifrunde.  weiterlesen
© IG BAU
25.09.2017
Die Fachgruppenvorstände in Thüringen erwarten von den Arbeitgebern ein akzeptables Angebot zur Einkommenserhöhung und zur Lohnangleichung Ost an West. In einer gemeinsamen Sitzung in Erfurt berieten die Vorstände der Fachgruppen der Bezirksverbände Erfurt und Ostthüringen darüber, wie die Mitglieder in der Gebäudereinigung in Thüringen in der Tarifrunde noch besser mobilisiert werden und mit welchen Aktionen die Tarifverhandlungen begleitet werden können. Unterstützung erhalten die Fachgruppen dabei durch die Bezirksvorstände beider Bezirksverbände. Diese sicherten die Bezirksvorsitzenden zu, die an der gemeinsamen Sitzung der Fachgruppenvorstände teilnahmen. 
© IG BAU
Eisenach, 25.09.2017
Der Betriebsrat der Firma Piepenbrock Eisenach fordert im Namen der von ihm vertretenen Belegschaft die Arbeitgeber auf, in den Lohntarifverhandlungen nun endlich ein akzeptables Lohnangebot vorzulegen. Auf seiner Sitzung in Suhl hat sich der Betriebsrat auch mit der Situation in der gegenwärtigen Tarifrunde befasst und seine Unterstützung bei der Durchsetzung der Forderungen der IG BAU weiter zugesichert. Die Betriebsratsmitglieder betrachten ihr Engagement in der Tarifrunde als einen Auftrag der Belegschaft, für die vor allem die Abschaffung der Lohnunterschiede zwischen Ost und West in der Branche bis 2019 wichtig ist. 
© IG BAU (Daniela Stegmüller)
22.09.2017
Auch die Beschäftigten Kolleginnen und Kollegen von Piepenbrock Frankfurt im Objekt Lusthansa BASIS sind bereits jetzt kampfbereit. Wir stehen gemeinsam zu den Forderungen und werden diese auch gemeinsam durchsetzen. Wir sind bereits jetzt vorbereitet und kampfbereit. Arbeitgeber, bewegt euch endlich und legt ein vernünftiges Angebot vor! 
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
22.09.2017
Kolleginnen und Kollegen aus den „Kreativabteilungen“ Bochum-Dortmund und Westfalen Mitte-Süd trafen sich, um die letzten Vorbereitungen für die Demo am 26. September in Essen abzuschließen. Die Aktiven hatten viel Spaß und tolle Ideen. Essen, wir kommen!  weiterlesen
22.09.2017
... berichtet über unsere Kollegin Petra Vogel und die Situation in der Gebäudereinigung.  weiterlesen
© IG BAU
Stuttgart, 21.09.2017
KollegInnen der Firma Jacobi an einem Forschungsinstitut in Stuttgart wollen endlich mehr Lohn. Sie fordern von den Arbeitgebern ein ordentliches Angebot zur nächsten Tarifverhandlung am 26. September in Essen. Viele ihrer Freunde und Bekannte haben bereits Weihnachtsgeld, das wollen sie auch. 
© IG BAU
Stuttgart, 21.09.2017
Die Kolleginnen der Reinigung im Bethesta-Krankenhaus Stuttgart leisten extrem wichtige Arbeit. Denn gerade im sensiblen Bereich Krankenhaus muss Hygiene selbstverständlich sein. Finanziell spiegelt sich diese Wichtigkeit leider nicht wider. Mit der Vergütung einer Reinigungskraft ist es ungeheuer schwierig, sich in der schwäbischen Metropole über Wasser zu halten. „Ein Euro mehr pro Stunde wäre ein Schritt in die richtige Richtung. In so vielen Berufen ist Weihnachtsgeld selbstverständlich – warum noch nicht bei uns?“, wollen die Kolleginnen wissen. Sie unterstützen die Forderungen ihrer Gewerkschaft IG BAU mit ganzem Herzen. 
© IG BAU (Daniela Stegmüller)
20.09.2017
Auch die Kolleginnen und Kollegen von Piepenbrock Frankfurt stehen zu ihrer IG BAU. Hier im Crewbereich der Lufthansa am Frankfurter Flughafen ist man sich einig. Faire Löhne gibt’s nur aktiv. Das wissen auch die Beschäftigten der Lufthansa. Die Lufthansa-Crew steht an unserer Seite. Ein tolles Gefühl und eine starke Gemeinschaft. Wir kämpfen weiter für unsere Tarifforderung und schmeißen im Notfall auch die „Brocken“ hin. Wir sind mehr wert! 
© IG BAU (Peter Draxler)
19.09.2017
Der Betriebsrat der KS Kliniken Berchtesgadener Land unterstützt unsere Lohnforderung von einem Euro mehr pro Stunde. In der jüngsten Betriebsratssitzung wurde die Ergebnisse der letzten Tarifverhandlung diskutiert. Die KollegInnen kamen allesamt zu dem Ergebnis, dass das was die Arbeitgeber angeboten haben, ein schlechter Witz sei. Deshalb kämpfen sie für mehr. 
© IG BAU (Anja Holzapfel)
19.09.2017
Wir wollen nach fast 30 Jahren auch endlich genauso viel im Osten wert sein, wie es unsere KollegInnen im Westen sind. Die schwere Arbeit ist überall gleich! Die KollegInnen der Helios Reinigung Thüringen GmbH stehen hinter der Tarifforderung und haben dies im Rahmen einer Betriebsversammlung am 13. September am Standort Hildburghausen auch kundgetan. 
© IG BAU
15.09.2017
Klartext Frau Merkel. Eine, die wirkllich Klartext mit der Kanzlerin gesprochen hat, war unsere Kollegin Petra Vogel.
© IG BAU (Thomas Kreten)
Saarbrücken, 14.09.2017
Nachdem auch in der dritten Verhandlungsrunde am 6. September in Berlin kein nennenswerter Fortschritt in den Tarifverhandlungen erfolgt ist, hat Ute Langenbahn, Mitglied der Verhandlungskommission, Beschäftigte der Fa. Proper Gebäudereinigung in Saarbrücken besucht, um die Mitglieder über den Stand der Verhandlungen zu informieren.  weiterlesen
© IG BAU (Daniela Stegmüller)
13.09.2017
Die Beschäftigen der Firma Piepenbrock aus Frankfurt verstehen die Welt nicht mehr. Dieses unangemessene Angebot ist eine Schande für die Branche. Im Gegensatz zu den Fliegern hier am Flughafen Frankfurt ist unser Angebot nicht abgehoben. Die Arbeitgeber sollen mal über ihre Angebote nachdenken und dies in der nächsten Verhandlung anpassen. Wir sind mehr wert! „Bad wages don´t fly!“ 
© IG BAU
12.09.2017
KollegInnen der Fa. SGR Venter, die in Stuttgart beim SWR (Südwestrundfunk) reinigen, sind empört über das mickrige Angebot von der Innung. Mit einer Lohnerhöhung von 1,38 Prozent pro Jahr geben sie sich niemals zufrieden. Sie stehen nach wie vor hinter ihre Forderung nach 1,-€ mehr pro Stunde und wollen endlich auch mal in den Genuss von Weihnachtsgeld kommen. 
08.09.2017
Am 26. September findet in Essen die vierte Tarifverhandlung für das Gebäudereiniger-Handwerk statt. Das aktuelle Angebot von 30 Cent West und 41 Cent Ost mit einer Laufzeit von 26 Monaten ist ein Skandal. Um deutlich zu machen, dass wir es ernst meinen mit unseren Forderungen, ruft die IG BAU alle Gebäudereiniger/innen zu einer Protestdemonstration auf:  weiterlesen

IG BAU kritisiert Arbeitgeber: Das ist kein Angebot!

Tarifverhandlung für das Gebäudereiniger-Handwerk

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Berlin, 06.09.2017
Die dritte Runde der Tarifverhandlungen für das Gebäudereiniger-Handwerk hat keine Einigung gebracht. Am heutigen Mittwoch trennten sich die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks nach sehr schwierigen Gesprächen ohne Ergebnis.  weiterlesen
© IG BAU (Devin Can)
Berlin, 06.09.2017
Die IG BAU-Verhandlungskommission trifft heute zur dritten Verhandlungsrunde auf die Arbeitgeber der Gebäudereinigung. Die Atmosphäre ist angespannt. Die Arbeitgeber hatten in der letzten Verhandlungsrunde bereits angekündigt, dass ihr Angebot weit unter den Vorstellungen der IG BAU liegen würde.  weiterlesen
© IG BAU (Daniela Stegmüller)
Gießen, 06.09.2017
Im Polizeirevier im mittelhessischen Gießen sind sich die Kolleginnen aus der Reinigung einig. Wir finden es eine Frechheit, dass die Arbeitgeber immer noch kein Angebot vorgelegt haben. Wir halten das Gebäude rein und leisten eine harte körperliche und auch geistige Arbeit. Dies wissen die Beamten vor Ort zu schätzen, leider jedoch unsere Arbeitgeber nicht. Daumen runter für die Blockadehaltung der Arbeitgeber. Wir fordern endlich ein vernünftiges Angebot in der nächsten Verhandlung.  weiterlesen
© IG BAU (Jan Meyer)
04.09.2017
Das lebten Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer der Bildungsstätte Naumburg vor. Bei einer spontanen Aktion stellten sie sich hinter die Forderungen der IG BAU und machten deutlich: Die Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger müssen raus aus dem Niedriglohn.  weiterlesen
© IG BAU (Erman Oran)
Leverkusen, 04.09.2017
Die Unterstützung der Beschäftigten für die Forderungen der IG BAU in der diesjährigen Tarifrunde wächst weiter. Unsere Kolleginnen und Kollegen haben bei ihrer Objektversammlung die Tarifrunde thematisiert. Denn auch die Kolleginnen und Kollegen von Gepe Peterhoff wissen, dass die Arbeitgeber, die Stundenlöhne ohne den Druck der IG BAU nicht freiwillig erhöhen werden.  weiterlesen
© IG BAU (Danny Schnur)
Suderberg, 04.09.2017
Auch im beschaulichen Suderburg, erwarten die Beschäftigten der Firma Saxonia GmbH nun zur dritten Verhandlungsrunde von der Arbeitgeberseite ein „sauberes Angebot“, auf dessen Grundlage nun endlich verhandelt werden kann.  weiterlesen
© IG BAU
Dortmund, 29.08.2017
Rund 40 Mitglieder aus den fünf nordrhein-westfälischen Gebäudereiniger-Fachgruppen und Betriebsräten trafen sich vergangenes Wochenende um den aktuellen Stand der Tarifverhandlungen zu diskutieren.  weiterlesen
© IG BAU (Rita Müller)
25.08.2017
Die Kolleginnen und Kollegen der Firma Gegenbauer, die in Schulen tagtäglich für Sauberkeit sorgen, sind es leid weniger Geld zu verdienen wie ihre Kollegen im Westen  weiterlesen
© IG BAU
23.08.2017
Vor der nächsten Tarifverhandlung im Gebäudereiniger-Handwerk am 6.September zeigen die Kolleginnen von Bastian Gebäudereinigung (Objekt Heinrich-Lanz-Schule Mannheim) und Agaplesion Süd dass sie hinter den Forderungen der IG BAU stehen:  weiterlesen
© IG BAU (Steffen Krause)
Dresden, 22.08.2017
Die Angestellten von Piepenbrock Dresden erklären sich solidarisch mit ihren Kollegen der Reinigung.Die Bilder zeigen Kollegen von Piepenbrock Dresden in der Sächsischen Aufbaubank.  weiterlesen
© IG BAU (Dirk Eilert)
Celle, 21.08.2017
Die Fachgruppe Gebäudereinigung im Bezirksverband Nordost Niedersachsen informierte die Celler Öffentlichkeit über ihre Branchenbedingungen und über ihre berechtigten Forderungen in der diesjährigen Tarifrunde. "Gerade in der Öffentlichkeit, kommen unsere MEGA-Zeitungen sehr gut an", freute sich unsere Kollegin Angelika Kohnerding, (Bild: links), die offensichtlich viel Spaß mit dieser Aktionsform hatte.  weiterlesen
© IG BAU (Ralf Noack)
Chemnitz, 21.08.2017
Den Kolleginnen und Kollegen aus den „Kursana-Objekten“ der Chemnitzer Niederlassung der Firma Dussmann sowie ihrem Betriebsratsvorsitzenden stinkt am meisten die Ungerechtigkeit in der Entlohnung durch die beiden Lohntabellen - und das rund 30 Jahre nach der Deutschen Einheit.  weiterlesen
© IG BAU (Rita Müller)
Leipzig, 21.08.2017
Am Samstag haben sich die Fachgruppenvorsitzenden und Stellvertreter der Glas- und Gebäudereinigung der Region Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen zu einem Austausch und Rückblick getroffen. Es wurde sehr intensiv über den bereits stattgefundenen "Tag der Gebäudereinigung" diskutiert.  weiterlesen
© IG BAU (Anja Holzapfel)
München, 17.08.2017
... für ein sauberes WC! Und wer ständig alles sauber hält, der verdient auch ein Weihnachtsgeld! Das wünschen sich die Beschäftigten der Firma Elite Facility Services in München. 
© IG BAU (Erika Holzhausen)
Münster, 16.08.2017
Auch die Kolleginnen und Kollegen der Firma Klüh in den Stadtwerken Münster zeigen den Euro her und stehen hinter den Forderungen ihrer IG BAU. 
© IG BAU
Dresden, 16.08.2017
Auch bei Piepenbrock im Polizeipräsidium Dresden wird vehement eine Angleichung der Löhne an den Westen plus einen Euro mehr gefordert.  weiterlesen
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
Dortmund, 15.08.2017
Der Betriebsrat der Fa. rp Gebäudereinigung GmbH in Dortmund steht hinter der Forderung der Tarifkommission. 
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
15.08.2017
Die Kolleginnen und Kollegen von der Fa. Klüh, die auf der Zeche Prosper V, Schacht X, für Sauberkeit sorgen, wissen: Sauberkeit hat ihren Preis! 
© IG BAU (Güngör Özkul)
Mönchengladbach, 15.08.2017
Die Kolleginnen der Fa. Clemens Kleine aus dem Objekt Seniorenheim Kamillus in Mönchengladbach finden einen Euro pro Stunde mehr prima. 
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
Dortmund, 14.08.2017
Die Kolleginnen der Firma Stoll Steinhagen im Landesbehördenhaus in Dortmund stehen hinter der Forderung der Tarifkommission. 
14.08.2017
Jetzt ist die aktion./.arbeitsunrecht e.V. ist mit ihrer Kampagne PutzfrauenPower für den taz. Panter Preis nominiert! Die Abstimmung läuft noch bis zum 3. September. 
© IG BAU
Halle/Saale, 11.08.2017
Es rumort in den Betrieben. Die Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger befinden sich im Tarifkonflikt. Die IG BAU-Tarifkommission fordert 1 Euro mehr in der Stunde, einen Einstieg in ein Weihnachtsgeld und endlich die Angleichung der Löhne im Osten an die im Westen! Die IG BAU-Mitglieder stellen sich im Betrieb hinter die Forderungen ihrer Gewerkschaft.  weiterlesen
11.08.2017
Es rumort in den Betrieben. Die Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger befinden sich im Tarifkonflikt. Die IG BAU-Tarifkommission fordert 1 Euro mehr in der Stunde, einen Einstieg in ein Weihnachtsgeld und endlich die Angleichung der Löhne im Osten an die im Westen! Die IG BAU-Mitglieder stellen sich im Betrieb hinter die Forderungen ihrer Gewerkschaft.  weiterlesen
© IG BAU
11.08.2017
Es rumort in den Betrieben. Die Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger befinden sich im Tarifkonflikt. Die IG BAU-Tarifkommission fordert 1 Euro mehr in der Stunde, einen Einstieg in ein Weihnachtsgeld und endlich die Angleichung der Löhne im Osten an die im Westen! Die IG BAU-Mitglieder stellen sich im Betrieb hinter die Forderungen ihrer Gewerkschaft.  weiterlesen
© IG BAU
Kronberg/Taunus, 11.08.2017
Es rumort in den Betrieben. Die Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger befinden sich im Tarifkonflikt. Die IG BAU-Tarifkommission fordert 1 Euro mehr in der Stunde, einen Einstieg in ein Weihnachtsgeld und endlich die Angleichung der Löhne im Osten an die im Westen! Die IG BAU-Mitglieder stellen sich im Betrieb hinter die Forderungen ihrer Gewerkschaft.  weiterlesen
© IG BAU
Kronberg, 11.08.2017
Es rumort in den Betrieben. Die Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger befinden sich im Tarifkonflikt. Die IG BAU-Tarifkommission fordert 1 Euro mehr in der Stunde, einen Einstieg in ein Weihnachtsgeld und endlich die Angleichung der Löhne im Osten an die im Westen! Die IG BAU-Mitglieder stellen sich im Betrieb hinter die Forderungen ihrer Gewerkschaft.  weiterlesen
© IG BAU
Kassel, 11.08.2017
Es rumort in den Betrieben. Die Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger befinden sich im Tarifkonflikt. Die IG BAU-Tarifkommission fordert 1 Euro mehr in der Stunde, einen Einstieg in ein Weihnachtsgeld und endlich die Angleichung der Löhne im Osten an die im Westen! Die IG BAU-Mitglieder stellen sich im Betrieb hinter die Forderungen ihrer Gewerkschaft.  weiterlesen
© IG BAU
Aachen, 11.08.2017
Es rumort in den Betrieben. Die Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger befinden sich im Tarifkonflikt. Die IG BAU-Tarifkommission fordert 1 Euro mehr in der Stunde, einen Einstieg in ein Weihnachtsgeld und endlich die Angleichung der Löhne im Osten an die im Westen! Die IG BAU-Mitglieder stellen sich im Betrieb hinter die Forderungen ihrer Gewerkschaft.  weiterlesen
© IG BAU
Bad Homburg, 11.08.2017
Es rumort in den Betrieben. Die Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger befinden sich im Tarifkonflikt. Die IG BAU-Tarifkommission fordert 1 Euro mehr in der Stunde, einen Einstieg in ein Weihnachtsgeld und endlich die Angleichung der Löhne im Osten an die im Westen! Die IG BAU-Mitglieder stellen sich im Betrieb hinter die Forderungen ihrer Gewerkschaft.  weiterlesen
© IG BAU
11.08.2017
Die Kolleginnen von Piepenbrock am Amtsgericht Marburg „verurteilen“ die Haltung der Arbeitgeber im Gebäudereiniger-Handwerk. "Wir sind mehr Wert! 1 Euro mehr und gleiche Löhne in einem Land sind nicht zu viel verlangt und auch fair. Endlich wird auch das Weihnachtsgeld wieder verhandelt. Wir in Marburg stehen zu der Forderung unserer IG BAU."  weiterlesen
© IG BAU
Darmstadt, 11.08.2017
Die Betriebsräte der Agaplesion im Elisabethenstift Darmstadt verstehen die Welt nicht mehr. 0 Euro bieten die Arbeitgeber an. Wertschätzung? Fehlanzeige! Auf einen möglichen Arbeitskampf bereiten sie sich jetzt bereits vor und informieren ihre Kolleginnen und Kollegen über den aktuellen Stand in der Tarifrunde. Wir sind vorbereitet.  weiterlesen
© IG BAU
11.08.2017
Es rumort in den Betrieben. Die Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger befinden sich im Tarifkonflikt. Die IG BAU-Tarifkommission fordert 1 Euro mehr in der Stunde, einen Einstieg in ein Weihnachtsgeld und endlich die Angleichung der Löhne im Osten an die im Westen! Die IG BAU-Mitglieder stellen sich im Betrieb hinter die Forderungen ihrer Gewerkschaft.  weiterlesen
© IG BAU
Dresden, 11.08.2017
Es rumort in den Betrieben. Die Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger befinden sich im Tarifkonflikt. Die IG BAU-Tarifkommission fordert 1 Euro mehr in der Stunde, einen Einstieg in ein Weihnachtsgeld und endlich die Angleichung der Löhne im Osten an die im Westen! Die IG BAU-Mitglieder stellen sich im Betrieb hinter die Forderungen ihrer Gewerkschaft.  weiterlesen
Ljobumir Stokrp, IG BAU-Tarifkommission (links) und Jürgen Repschläger, Die Linke-Bonn (mitte)
© IG BAU
Bonn, 11.08.2017
Bei einer Veranstaltung im Bonner DGB-Haus mit Bundestagskandidaten verschiedener Parteien, machte unser Kollege Stokrp auf die aktuellen Tarifverhandlungen im Gebäudereiniger-Handwerk aufmerksam. Kollege Stokrp ist Mitglied in der IG BAU-Tarifkommission und konnte die Politiker von SPD und Die Linke überzeugen sich hinter die Forderungen seiner Gewerkschaft zu stellen.  weiterlesen
09.08.2017
Die Mitarbeiter und der Betriebsrat der WDV (Wirtschaftsdienste Volmarstein) in Westfalen sind sich einig. Wir wollen 1 Euro mehr Lohn, wir wollen Weihnachtsgeld. Und weil die Kolleginnen und Kollegen im Osten die gleiche Arbeit machen wie wir: Wir wollen die Angleichung Ost an West. 
© IG BAU
Waldthausen, 09.08.2017
Es rumort in den Betrieben. Die Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger befinden sich im Tarifkonflikt. Die IG BAU-Tarifkommission fordert 1 Euro mehr in der Stunde, einen Einstieg in ein Weihnachtsgeld und endlich die Angleichung der Löhne im Osten an die im Westen! Die IG BAU-Mitglieder stellen sich im Betrieb hinter die Forderungen ihrer Gewerkschaft.  weiterlesen
© IG BAU
08.08.2017
Es rumort in den Betrieben. Die Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger befinden sich im Tarifkonflikt. Die IG BAU-Tarifkommission fordert 1 Euro mehr in der Stunde, einen Einstieg in ein Weihnachtsgeld und endlich die Angleichung der Löhne im Osten an die im Westen! Die IG BAU-Mitglieder stellen sich im Betrieb hinter die Forderungen ihrer Gewerkschaft.  weiterlesen
© IG BAU
08.08.2017
Es rumort in den Betrieben. Die Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger befinden sich im Tarifkonflikt. Die IG BAU-Tarifkommission fordert 1 Euro mehr in der Stunde, einen Einstieg in ein Weihnachtsgeld und endlich die Angleichung der Löhne im Osten an die im Westen! Die IG BAU-Mitglieder stellen sich im Betrieb hinter die Forderungen ihrer Gewerkschaft.  weiterlesen
© IG BAU
08.08.2017
Es rumort in den Betrieben. Die Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger befinden sich im Tarifkonflikt. Die IG BAU-Tarifkommission fordert 1 Euro mehr in der Stunde, einen Einstieg in ein Weihnachtsgeld und endlich die Angleichung der Löhne im Osten an die im Westen! Die IG BAU-Mitglieder stellen sich im Betrieb hinter die Forderungen ihrer Gewerkschaft.  weiterlesen
© IG BAU
Frankenthal, 07.08.2017
Die Beschäftigten der Fa. WISAG aus dem Objekt Siemens Frankenthal und der Spartenbetriebsratsvorsitzende Olaf Ahlhelm unterstützen unsere Verhandlungskommission bei den Tarifverhandlungen. Auch sie wollen mehr Einkommen und ein Weihnachtsgeld. 
© IG BAU
07.08.2017
Auch die Beschäftigten des Innungsobermeisters Bernhard Weißhaupt aus dem Saarland fordern eine Lohnerhöhung von 1 Euro sowie ein Weihnachtsgeld. Schließlich wollen auch sie später eine Rente bekommen, von der man leben kann. 
© IG BAU
Saarbrücken, 07.08.2017
Die Fa. Apleona ist in Saarbrücken im Metallstandort ZF Getriebe tätig. Die Beschäftigten unterstützen die Forderung der Branche nach 1 Euro Lohnerhöhung. Auch die Forderung nach einem Weihnachtsgeld wurde begrüßt. Auf einer Betriebsversammlung, auf der auch das IG BAU-Verhandlungskommissionsmitglied Ute Langenbahn teilnahm, konnte die Tarifrunde ausführlich diskutiert werden.  weiterlesen
© IG BAU (Gregor Ofenloch)
Ludwigshafen, 07.08.2017
Beschäftigte der Fa. Kehl aus Ludwigshafen in der BASF, die die Forderung nach mehr Lohn und ein 13. Monatseinkommen unterstützen 
© IG BAU (Gregor Ofenloch)
Mainz, 07.08.2017
Kolleginnen und Kollegen der Firma Götz in Mainz beim ZDF. Als Beschäftigte eines nicht tarifgebundenen Betriebs war es ihnen wichtig zu demonstrieren, dass sie hinter der Forderung der IG BAU stehen. 
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
Beverungen, 07.08.2017
Die Kolleginnen und Kollegen der Firma WISAG im IG Metall-Bildungszentrum Beverungen stärken der Verhandlungskommission den Rücken und fordern mehr Geld. 
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
Gelsenkirchen, 04.08.2017
Die Kolleginnen der Fa. Stölting im Krankenhaus Gelsenkirchen Ückendorf stärken ihrer IG BAU den Rücken und stehen zur Forderung.  weiterlesen
© IG BAU (Thomas Scheidler)
Suhl, 04.08.2017
Die Piepenbrock-Mitarbeiter des Eisenacher Unternehmens sorgen für Sauberkeit und Hygiene im Suhler Pflegezentrum Johannespark. Für ihre wichtige Arbeit wollen sie einen angemessenen Lohn. Vor allem die schnelle Angleichung ihrer Löhne an das Westniveau liegt ihnen am Herzen. Deshalb unterstützen sie die Forderungen ihrer Gewerkschaft in der diesjährigen Tarifrunde und stärken ihrer Betriebsratsvorsitzenden Heidrun Schuster als Mitglied der Verhandlungskommission der IG BAU den Rücken. 
Halle/Saale, 04.08.2017
Die Kolleginnen der Firma Gegenbauer unterstützen die Forderungen und halten die ungleiche Bezahlung in Ost und West für eine Diskriminierung. Wir sind ein Deutschland, wir wollen einen einheitlichen Lohn. 
04.08.2017
Wenn 40 Frauen der IG BAU auf Frauenausflug sind, dann sind auch die Kolleginnen aus der Gebäudereinigung dabei. Und die haben diesmal viel zu erzählen. „Wir fordern 1 Euro mehr pro Stunde, dann sind wir bei 11 Euro pro Stunde. Das reicht zwar immer noch nicht zum Leben oder für eine ausreichende Rente, aber immerhin um die Miete hier in München zu zahlen.“  weiterlesen
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
Gelsenkirchen, 03.08.2017
Auch die Kolleginnen und Kollegen der Fa. Stölting Gelsenkirchen im Objekt Sabic Polyolefine GmbH wollen Lohnerhöhung, Ost-West-Angleichung und Weihnachtsgeld. 
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
Gladbeck, 03.08.2017
Die Kolleginnen und Kollegen der Fa. Stölting Gelsenkirchen im Objekt Phenol Chemie Gladbeck stehen hinter unserer Forderung. 
© IG BAU (Sören Hartmann)
Berlin, 03.08.2017
...steigen wir den Arbeitgebern für mehr Lohn und Weihnachtsgeld aufs Dach!“ Kolleginnen und Kollegen der Firma Piepenbrock Berlin solidarisieren sich mit der Tarifkommission und zeigen sich kämpferisch für die nächste Verhandlung! 
© IG BAU (Georg Büchner)
Schwedt, 03.08.2017
Das Team Gebäudereinigung Piepenbrock (Niederlassung Neuruppin) bei der Grundreinigung in Schwedt an der Oder: Die Ost-West-Angleichung ist längst überfällig. Wir machen hier die gleiche Arbeit wie im Westen. 
© IG BAU (Georg Büchner)
Potsdam, 03.08.2017
Team Kursana Potsdam ( Firma Dussmann; Niederlassung Berlin ) unterstützt hochmotiviert die Forderungen der IG BAU. 
© IG BAU (Georg Büchner)
Berlin, 03.08.2017
Die Unterhaltsreiniger der Firma Dussmann, Niederlassung Berlin, im Reinigungsobjekt Jobcenter Rudi-Dutschke-Straße unterstützen ihre Gewerkschaft in der aktuellen Tarifrunde. 
© IG BAU (Georg Büchner)
Berlin, 03.08.2017
Die MitarbeiterInnen der Firma Dussmann im Reinigungsobjekt evangelisches Waldkrankenhaus in Spandau unterstützen die Tarifforderungen in der aktuellen
Lohnrunde und ein zusätzliches Weihnachtsgeld. 
© IG BAU (Georg Büchner)
Berlin, 03.08.2017
Auch de Mitarbeiter der Firma WISAG Gebäudereinigung im Reinigungsobjekt Kriminalgericht unterstützen die aktuellen Tarifforderungen ihrer IG BAU. 
© IG BAU (Rita Müller)
Halle/Saale, 03.08.2017
Kolleginnen und Kollegen der Firma Gegenbauer aus den Objekten Dell und der Uni in Halle/Saale fordern die Arbeitgeber auf, die Forderungen der Tarifkommission anzunehmen und umzusetzen. Die Arbeitgeber reden immer davon, sie seien Ehrenmänner, jetzt können sie dies beweisen und unsere Arbeit mit der Ost-an-West-Angleichung wertschätzen  weiterlesen
© IG BAU (Rita Müller)
Halle/Saale, 03.08.2017
28 Jahre ein Deutschland, 28 Jahre Lohnunterschiede von 9,5 Prozent in der Lohngruppe 1, 28 Jahre Ost und West. Wir wollen keine Ungleichbehandlung mehr, fordern die Kolleginnen und Kollegen der Firma Gegenbauer aus Halle/Saale, die für eine saubere Martin-Luther-Universität sorgen. 
© IG BAU (Rita Müller)
Halle/Saale, 03.08.2017
Die Kolleginnen und Kollegen von Gegenbauer in Halle/Saale, hier im Objekt der Mitteldeutschen Zeitung, fordern die Angleichung der Ost- an die Westlöhne. Ein Euro mehr muss sofort her! 
© IG BAU (Erika Holzhausen)
Münster, 03.08.2017
Die Kolleginnen der Firma Piepenbrock im Objekt Maria Trost Altenheim in Münster stehen zu den Forderungen Ihrer IG BAU - mehr ist fair. 
© IG BAU (Peter Draxler)
München, 03.08.2017
Damit allen Urlaubern und Flugreisenden die Urlaubsfreude nicht schon am Flughafen verdorben wird, sind wir da, um ihn sauber zu halten. Wir, die Beschäftigten der Firma Sasse Aviation, sind für die Forderung unserer Gewerkschaft. Wie sollen wir mit diesen Lohn unsere Mieten in München bezahlen können? Es ist höchst Zeit, auch an uns zu denken und unsere Arbeit zu schätzen. Wertschätzung ist in aller Munde, doch bis zu uns Reinigungskräften ist sie noch nicht gekommen.  weiterlesen
© IG BAU (Peter Draxler)
03.08.2017
Wir, die Beschäftigten der Fa. ISS, stehen hinter der Forderung unserer Gewerkschaft. Wir haben es satt, für einen Hungerlohn den Schmutz unserer zukünftigen Elite wegzumachen. Wo bleibt die Wertschätzung unserer Arbeit? Durch gute Bezahlung wäre schon der erste Schritt getan. 
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
Dortmund, 03.08.2017
Die Kolleginnen im Altenzentrum Zehnthof in Dortmund, von der Firma SHDO Service GmbH Dortmund unterstützen die Forderung der Tarifkommission. 
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
Dortmund, 03.08.2017
Die Kolleginnen vom Amtsgericht Dortmund von der Firma Rudolf Weber fordern mehr Lohn, die Angleichung Ost-West und ein Geschenk unter dem Weihnachtsbaum. 
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
Herdecke, 03.08.2017
Die Kolleginnen der Firma AJP Jessinghaus & Partner aus Herdecke im Altenzentrum GVS Kirchende stehen hinter der Forderung der Tarifkommission. 
© IG BAU (Steffen Krause)
Pirna, 03.08.2017
Auch die Mitarbeiter der Glasreinigung von Piepenbrock in Pirna meinen, dass es Zeit für ein Weihnachtsgeld und eine kräftige Lohnerhöhung ist. 
© IG BAU
Radeberg, 02.08.2017
Auch die Reinigungskräfte der WISAG in der Radeberger Exportbierbrauerei finden, dass das Nullangebot der Arbeitgeber eine Frechheit ist und fordern einen großen Schluck aus der Pulle. 
© IG BAU
01.08.2017
Die Beschäftigten der Firma Klüh im Hellmig-Krankenhaus Kamen beschäftigt die aktuelle Tarifverhandlung im Gebäudereiniger-Handwerk. Sie stellten sich hinter die Forderungen der IG BAU-Tarifkommission. 
© IG BAU
29.07.2017
In den aktuellen Tarifverhandlungen im Gebäudereiniger-Handwerk erhält die Tarifkommission Unterstützung aus Lahr/Schwarzwald in Baden-Würtemberg: “Wir stehen zur IG BAU und zu ihren Forderungen!“ 
28.07.2017
Die Kolleginnen der GEWA in Aachen stellten sich hinter die Forderungen der IG BAU. Im Aktuellen Tarifkonlikt zeigen sich die Kolleginnen im Objekt RWTH-Chemie damit solidarisch mit ihrer Tarifkommission.  weiterlesen
28.07.2017
Der Betriebsrat der Firma AVR in Sinsheim stellte sich hinter die Forderungen der IG BAU-Tarifkommission im aktuellen Tarifkonflikt im Gebäudereiniger-Handwerk.  weiterlesen
28.07.2017
Die Kolleginnen der Firma Bastian Gebäudereinigung GmbH in Mannheim stehen geschlossen hinter den Forderungen ihrer Gewerkschaft IG BAU. Sowohl die Kolleginnen des Betriebsrats als auch die Kolleginnen in verschiedenen Objekten fordern:
1 Euro mehr in der Stunde, Lohnausgleich Ost-West und Weihnachtsgeld!  weiterlesen
28.07.2017
Der Betriebsrat der Firma Veolia Industrieservice GmbH Deutschland hat sich in seiner Sitzung unter Anderem mit der Tarifrunde in der Gebäudereinigung befasst. Der Betriebsrat unterstützt die Forderung der IG BAU-Tarifkommission nach einem Euro mehr und Weihnachtsgeld. Als Bundesweit tätiger Betrieb ist für die Kolleginnen und Kollegen die Ost-West Angleichung ein längst überfälliges muss! 
28.07.2017
Spontan erklärten sich einige Kolleginnen und Kollegen der IG Metall mit den Forderungen der IG BAU-GebäuderinigerInnen solidarisch. 
28.07.2017
Die Kolleginnen von Dussmann im Frauenhoferinstitut Dresden finden das Angebot der Arbeitgeber aus der Zeit gefallen und zeigten sich solidarisch mit den Forderungen der IG BAU-Tarifkommission. 
28.07.2017
„Raus aus dem Niedriglohnsektor – Rein in Normalarbeitsverhältnisse und egal ob West oder Ost!“ Das wünschen sich die Betriebsräte des Gesamtbetriebsrats SEA LIFE Deutschland für die Beschäftigten im Gebäudereinigerhandwerk. „Wir erklären uns solidarisch mit den Gebäudereinigern, damit jeder mit seinem Einkommen auch auskommen kann!“ 
28.07.2017
Die Kolleginnen bei Leadec im Continental-Werk stellen sich hinter die IG BAU im aktuellen Tarifkonflikt im Gebäudereiniger-Handwerk: "Auch wir Reinigungskräfte von Leadec bei Continental finden 1 Euro nicht zu viel. Außerdem wollen wir Weihnachtsgeld haben und uns mal was Schönes leisten. Deshalb unterstützen wir die Forderung unserer Tarifkommission!“ 
28.07.2017
Die Kolleginnen der Firma Clemens Kleine aus Mönchengladbach unterstützen die IG BAU im Tarifkonflikt in der Gebäudereinigung.
"Wir brauchen den Euro und das Weihnachtsgeld. Unsere Kolleginnen und Kollegen im Osten sollen das Gleiche bekommen wie wir!" 
28.07.2017
Die Kolleginnen der Gebäudereinigung im Nationaltheater in Mannheim stellten sich während ihrer Mittagspause demonstrativ hinter die Forderungen der IG BAU-Tarifkommission. Besonders den Einstieg in ein Weihnachtsgeld finden die Kolleginnen wichtig. 
28.07.2017
Bei Piepenbrock in Heidelberg traten durften wir neue Mitglieder in der IG BAU begrüßen. Sie zeigten sich sofort Kampfbereit. 
20.07.2017
"Wie soll es im Alter weitergehen?", fragten die Kolleginnen und Kollegen der Gebäudereinigung an der TU München. Mit einer Aktion machten sie deswegen auf die aktuelle Tarifrunde im Gebädereiniger-Handwerk aufmerksam.  weiterlesen
© IG BAU
14.07.2017
Die Düsseldorfer Fachgruppe Gebäudereinigung hat unter dem Motto: „Grillen für Tarif - gemeinsam grillen, gemeinsam kämpfen, wir kämpfen weiter für unsere Forderungen“ eine Veranstaltung durchgeführt. Mit dabei war auch die Stellvertretende Regionalleiterin Nicole Simons, Elmar Wigand von Arbeitsunrecht e.V. und Helmut Born aktiver Gewerkschafter bei ver.di.
An der Veranstaltung nahmen bis zu 40 Personen teil.  weiterlesen
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
Dortmund, 14.07.2017
Die Kolleginnen der Firma AW JES Service GmbH aus Dortmund stärken den Mitgliedern der IG BAU-Verhandlungskommission den Rücken. 
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
Dortmund, 14.07.2017
Die Kolleginnen und Kollegen aus dem Hüttenhospital Dortmund von der Firma AJP Jessinghaus & Partner GmbH aus Herdecke stehen hinter der Forderung der IG BAU. 
© IG BAU (Manuel Negadi)
Groß-Gerau, 14.07.2017
Der Betriebsrat der Kreisklinik Groß-Gerau steht gemeinsam mit den Beschäftigten der Firma FMGG zu den Tarifforderungen der IG BAU. Die Forderungen sind keineswegs überzogen. 11 Euro pro Stunde überall in Deutschland und ein Weihnachtsgeld ist wohl nicht zu viel verlangt. Wir unterstützen unsere Kolleginnen aus der Reinigung wo immer es geht. Ihr Kampf ist unser Kampf! 
© IG BAU (Heike Stoffels)
14.07.2017
Auf der Bezirksvorstandssitzung des Bezirksverbandes Oberbayern wurde ausführlich über die aktuelle Lohntarifverhandlung im Gebäudereiniger-Handwerk debattiert. Es herrscht ein großes Unverständnis darüber, dass die Arbeitgeber die Tarifverhandlungen immer weiter hinauszögern und auf eine noch arbeitgeberfreundlichere Stimmung der nächsten Bundesregierung warten.  weiterlesen
© IG BAU (Wolfgang Bullin)
Leipzig, 14.07.2017
Das Trio von der Commerzbank Leipzig der Unternehmensgruppe Gegenbauer, ohne die das Haus verdrecken würde, sagt: „Wir sind keine Menschen zweiter Wahl. Auch wir haben das Recht auf faire Bezahlung. Gebt uns endlich was uns seit 28 Jahren zusteht!" 
© IG BAU (Wolfgang Bullin)
Leipzig, 14.07.2017
Das Cleaning-Team in der Uni Leipzig, Haus E (Studienzentrum Fakultätsverwaltung) der Gegenbauer Services GmbH steht für Qualität. Die Reinigungskräfte sagen, es muss Schluss sein mit der Ungleichbehandlung im Osten. Die Lohnmauer der Arbeitgeber muss fallen - das bis 2019. 
© IG BAU (Manuel Negadi)
Frankfurt/Main, 13.07.2017
Auch die Personalräte der Uniklinik Frankfurt/Main erklären sich solidarisch mit den Reinigungskräften im Haus. Die Forderung ist realistisch und gerecht. Wir stehen zu den Kolleginnen und Kollegen, die jeden Tag die Sauberkeit und die Hygiene im Haus auf einem sehr hohen Standard halten. Sollte es jedoch im Tarifkonflikt ernst werden, so werden wir die Reinigungskräfte nach allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln unterstützen. Respect for Cleaners! 
© IG BAU (Erika Holzhausen)
Gelsenkirchen, 13.07.2017
Auch die Kolleginnen der Firma Rudolf Weber im Objekt Lichthof in Gelsenkirchen wollen mehr. Sie sagen JA zur Ost-West-Angleichung, JA zum Weihnachtsgeld und JA zu 1 Euro mehr. Arbeitgeber, wir sind fair! 
© IG BAU (Bastian Kaiser)
Frankfurt/Main, 13.07.2017
Auch die Beschäftigten der Firma WISAG aus Frankfurt/Main stehen zur Forderung der IG BAU. Die Forderung nach einem Weihnachtsgeld finden wir besonders toll. Auf jeden Fall stehen wir zur Forderung von einem Euro mehr, dem Weihnachtsgeld und zu den gleichen Löhnen im Osten. 
© IG BAU (Wolfgang Bullin)
13.07.2017
Das Duo von der Gegenbauer Services GmbH im Objekt: Sonoco Consumer Products Zwenkau GmbH Werk 1 und 2 ist sich einig. Die Lohnschere zwischen Ost und West darf nicht weiter auseinandergehen. Der damit verbundene Zorn und die Wut, die im Osten herrscht, muss und wird nun endlich von den Arbeitgebern gehört werden. Wir sind viele - denkt dran: wer Wind sät …. 
© IG BAU (Wolfgang Bullin)
Leipzig, 13.07.2017
Die Kollegen des Unternehmens Gegenbauer aus der Uni Leipzig, Haus C (Medizinisches Forschungszentrum) sagen: „Der Dreck hier ist gleich, gebt uns unseren verdienten Lohn - Ost-West-Angleich jetzt!" 
© IG BAU (Heike Stoffels)
München, 13.07.2017
„Wir kämpfen als Jugendvorstand in Oberbayern auch für unsere Kolleginnen und Kollegen im Gebäudereiniger-Handwerk, Natürlich denken wir dabei auch an morgen. Wir möchten in keiner Branche der IG BAU die Angst haben müssen, dass wir trotz Job in die Altersarmut fallen. Die Branche der Gebäudereinigung soll raus aus dem Niedriglohnsektor,“ sagt Seraphin Scherr, Vorsitzender des Jugendvorstands Oberbayern während der gestrigen Jugendvorstandssitzung in München. 
© IG BAU (Heike Stoffels)
München, 13.07.2017
„Die Tarifverhandlung im Gebäudereiniger-Handwerk interessiert uns auch. Wie kann es sein, dass die Kolleginnen und Kollegen in der Gebäudereinigung kein Weihnachtsgeld erhalten … dort sind auch Mütter und Väter tätig. Und die wollen ihren Kindern auch mal ein Geschenk unter den Tannenbaum legen. Darum: macht weiter so - unsere Solidarität ist euch sicher,“ sagt Gerlinde Bayer, Betriebsratsvorsitzende der Hochtief Building in München. 
© IG BAU
Ingolstadt, 13.07.2017
Der Betriebsrat der Fa. Leadec in Ingolstadt fordert nicht nur 1 Euro mehr pro Stunde, sondern auch eine Angleichung der Ost- an die Westlöhne … und nicht umgekehrt. „Wir gehen jetzt raus und informieren unsere Kolleginnen und Kollegen. Denn die Tarifrunde geht uns alle an.“ sagt die stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Barbara Schmidt. 
© IG BAU (Erika Holzhausen)
Recklinghausen, 12.07.2017
Die Kolleginnen der Firma Rudolf Weber bei der Polizei Recklinghausen sind sich einig: „Wir unterstützen die Forderungen unserer Gewerkschaft. Wir leisten in unserem Objekt jeden Tag Schwerstarbeit. Da ist ein Euro mehr nur fair.“ 
© IG BAU (Daniela Stegmüller)
Frankfurt/Main, 12.07.2017
Auch die Beschäftigten der Firma FDK im Frankfurter Markuskrankenhaus stehen geschlossen hinter der Forderung der IG BAU. Wir fordern in der nächsten Verhandlung ein „keimfreies“ Angebot von den Arbeitgebern. Wir bereiten uns bereits jetzt auf kommende Aktionen vor. Gleiche und ausreichende Löhne in Ost und West plus ein Weihnachtsgeld als Anerkennung für unseren harten körperlichen Einsatz. 
© IG BAU (Daniela Stegmüller)
Frankfurt/Main, 12.07.2017
Im Markuskrankenhaus diskutieren die Kolleginnen und Kollegen der Agaplesion Reinigung Süd über den Ausgang der letzten Tarifverhandlung. Speziell die Kolleginnen aus der OP-Reinigung tragen eine sehr hohe Verantwortung bezüglich der Reinigung. Die Ärzte haben es bereits verstanden, dass wir eigentlich die wichtigsten Akteure im Krankenhaus sind. Wir halten das Krankenhaus nicht nur sauber, sondern auch rein und steril. Wir sind mehr wert und wir haben es verdient! Deswegen stehen wir voll hinter der Forderung unserer IG BAU in Ost und West! 
© IG BAU (Erika Holzhausen)
Coesfeld, 12.07.2017
Die Reinigungskräfte der Firma Kiefer im Kreishaus Coesfeld unterstützen die Forderungen ihrer Gewerkschaft und meinen: „Mehr ist für unsere Arbeit fair!“ 
© IG BAU
12.07.2017
Der Bezirksvorstand Südbrandenburg fordert die Arbeitgeber‎ des Glas- und Gebäudereiniger-Handwerk auf, die Löhne in Ost und West anzugleichen. Nicht die Forderungen der Kolleginnen und Kollegen der Branche sind absurd, sondern die Aussagen der Arbeitgeber. 
© IG BAU (Sören Hartmann)
Berlin, 12.07.2017
Mit großem Unverständnis reagierten die Kollegen der Firma Piepenbrock auf das Blockadeverhalten der Arbeitgeber. Besonders die Ablehnung zum Thema Weihnachtsgeld brachte die Kollegen in der Kaffeerösterei JDE in Berlin zum kochen.  weiterlesen
© IG BAU
Jena, 11.07.2017
... für die Tariflohnforderungen der IG BAU wollen auch die Mitglieder des Betriebsrates der JenClean GmbH an der Uniklinik in Jena. Für sie ist eine deutliche Einkommensverbesserung unverzichtbar, um auch zukünftig geeignete Arbeitskräfte für die Krankenhausreinigung gewinnen zu können. 
© IG BAU
11.07.2017
Die Reinigungskräfte der WISAG in der Sparkasse Münsterland Ost stehen voll hinter den Forderungen ihrer Gewerkschaft IG BAU. 
© IG BAU (Sascha Brüggemann)
Recklinghausen, 11.07.2017
Die Stoll-Beschäftigten an der Fachhochschule Recklinghausen fänden eine Tariferhöhung von 1 Euro voll (S)toll. 
© IG BAU (Sascha Brüggemann)
Bochum, 11.07.2017
Der Vorstand vom IG BAU-Stadtverband Bochum steht voll hinter den Gebäudereinigern. Der Vorsitzende Sven Neuhaus sagt deutlich: “Die Kolleginnen und Kollegen aus der Gebäudereinigung leisten klasse Arbeit. Auch wir Kollegen vom Bau unterstützen unsere Mitglieder beim Kampf für faire Löhne in ihrer Branche. Auch Fachgruppen-Vorsitzende Petra Vogel (rechts) unterstreicht: “Es ist toll, dass wir in unserer IG BAU an einem Strang ziehen. Gemeinsam schaffen wir es, mehr Gerechtigkeit für alle beteiligten Beschäftigten zu erstreiten.“ 
© IG BAU (Sascha Brüggemann)
Dorsten, 11.07.2017
Tief im Westen stehen die Kolleginnen und Kollegen Seite an Seite mit ihrer Gewerkschaft. Der Betriebsrat von Stoll in Dorsten steht hinter der Tarifkommission. 
© IG BAU (Sascha Brüggemann)
Lütgendortmund, 11.07.2017
Die Klüh-Beschäftigten im Klinikum Westfalen Lütgendortmund sind sich einig: “Chef, wir woll'n mehr Kohle seh'n, sonst bleiben unsere Wischer steh'n“. Mit viel Selbstbewusstsein erledigen sie täglich ihren Knochenjob. Damit die Arbeit aber auch Spaß macht, ist eine faire Bezahlung nötig. 
© IG BAU (Güngör Özkul)
Aachen, 10.07.2017
... unter diesem Motto trafen sich Mitglieder des Bezirksverbands Aachen, um zu zeigen, dass sie hinter den Forderungen der IG BAU stehen. 
© IG BAU (Daniela Stegmüller)
Darmstadt, 10.07.2017
Die Kolleginnen und Kollegen der Agaplesion Reinigung Süd im Krankenhaus Darmstadt stehen zu den Tarifforderungen der IG BAU. Tariferhöhung von einem Euro, Ost-West Angleichung und das Weihnachtsgeld, all diese Forderungen sind wohl begründet, gerechtfertigt und längst überfällig. Denn wir haben es verdient. Gerade hier im Krankenhaus, wo es um Hygiene und die Genesung kranker Menschen geht, muss die Arbeit vernünftig honoriert werden.  weiterlesen
© IG BAU (Daniela Stegmüller)
Frankfurt/Main, 10.07.2017
Die Kolleginnen und Kollegen der Firma Piepenbrock (U-Bahn-Reinigung Frankfurt) finden das Angebot von 0 Euro einfach nur beschämend. Die Arbeitgeber sollten sich mal unsere Arbeit hier in der U-Bahn-Reinigung anschauen. Zeitdruck, Stress, Hektik und Verschmutzungen aller Art sind hier an der Tagesordnung. Und das alles für 10 Euro. Deswegen Lohnplus von einem Euro und Weihnachtsgeld für alle - wir sind bereit! 
© IG BAU
Erfurt, 10.07.2017
Die mit der Grundreinigung der Erfurter Puschkinschule beschäftigten Gegenbauer-Mitarbeiter informieren sich über den bisherigen Verlauf der Lohntarifrunde. Sie unterstützen die Forderungen ihrer Gewerkschaft. Die Lohnangleichung Ost an West bis 2019 ist für sie unabdingbar. 
© IG BAU (Gianpaolo Mosca)
Petershagen, 07.07.2017
Die Kolleginnen aus dem nördlichsten Zipfel Nordrhein-Westfalens sagen Nein zur Blockadehaltung der Arbeitgeber. Sie schuften in Petershagen in der Sekundarschule und Grundschule Lahde für Piepenbrock - und wollen dafür auch fair bezahlt werden. 
© IG BAU (Manuel Negadi)
Frankfurt/Main, 07.07.2017
Die Kolleginnen und Kollegen der Staff Service GmbH (Bogdol Gruppe) am Frankfurter Flughafen sind stinksauer: Das 0-Euro Angebot der Arbeitgeber ist für uns ein Schlag ins Gesicht.  weiterlesen
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
Bochum, 07.07.2017
Die Kolleginnen der Fa. Wi-Med Bergmannsheil Reinigung GmbH Bochum stärken ihrer IG BAU den Rücken. 
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
Dortmund, 07.07.2017
Die Kolleginnen der Firma SHDO Service Dortmund (tarifgebunden) stehen hinter der Forderung. 
© IG BAU (Nicole Simons)
Düsseldorf, 07.07.2017
Reinigungskräfte aus dem Objekt Provinzial-Versicherung in Düsseldorf von der Firma Klüh unterstützen die Tarifforderung. 
© IG BAU
Königsbrunn, 07.07.2017
Auch von den Reinigungskräften, die bei der Bereitschaftspolizei Königsbrunn für Sauberkeit sorgen, gibt es Unterstützung für die Forderungen ihrer IG BAU. 
© IG BAU
Saalfeld, 07.07.2017
Heidrun Schuster, Mitglied der Verhandlungskommission der IG BAU, informierte Kolleginnen ihres Betriebes über die zweite Lohntarifverhandlung. Die Piepenbrocker im Objekt Verdi-Bildungsstätte in Saalfeld zeigen sich empört über die Haltung der Arbeitgebervertreter in der bisherigen Lohntarifrunde und stehen geschlossen hinter den Forderungen Ihrer Gewerkschaft. 
© IG BAU (Andreas Bösch)
Frankfrut/Main, 07.07.2017
Der Betriebsrat der Firma Elite/Hectas führte Objektbesuche in den Frankfurter Schulen durch. Ein großen Thema war natürlich auch die laufende Tarifrunde.  weiterlesen
© IG BAU
Leipzig, 06.07.2017
Die Männer der Spätschicht der Unternehmensgruppe Gegenbauer, welche beim MDR für Glanz und Ordnung sorgen, sprechen sich für die Tarifrunde 2017 aus. Sie sagen: „28 Jahre Ungleichheit reichen uns!“ 
Leipzig, 06.07.2017
Das Früh-Team der Unternehmensgruppe Gegenbauer, welche das MDR-Gebäude in Leipzig sauber halten, ist sich einig: „Der Angleich Ost-West muss kommen!“ 
© IG BAU
Leipzig, 06.07.2017
Die vier Reinigungsdamen der Wackler Service Group stehen hinter den Vorschlägen der IG BAU zur Tarifrunde 2017. „Der Dreck ist auch hier im Behördenzentrum Leipzig derselbe wie im Behördenzentrum Frankfurt am Main!“ 
© IG BAU (Erika Holzhausen)
Warendorf, 06.07.2017
Ein Stück Kuchen hatte die Gewerkschaftssekretärin Erika Holzhausen aus der Region Westfalen den Kolleginnen der Gebäudereinigungsfirma F. J. Peterhoff , (Objekt Sportschule Warendorf) mitgebracht...  weiterlesen
© IG BAU (Nicole Simons)
Düsseldorf, 06.07.2017
Reinigungskräfte aus dem Objekt Ferdinand Heye Altenheim in Düsseldorf von der Firma Clemes Kleine unterstützen die Tarifforderung. 
© IG BAU (Gianpaolo Mosca)
Bielefeld, 06.07.2017
Kolleginnen aus dem Gerichtszentrum aus Bielefeld sind kurz vor Arbeitsbeginn zu ihrer Gewerkschaft gegangen, um sich über den Stand der Tarifverhandlungen zu informieren. Die Kolleginnen arbeiten für die Firma Dietrich aus Wuppertal. 
© IG BAU (Gianpaolo Mosca)
Paderborn, 06.07.2017
...das war der spontane Ausdruck einer Kollegin, als sie sich nach Feierabend im Sozialraum des Chemiewerkes „Siegfried Pharma“ über die Tarifrunde informiert hatte. Die Kolleginnen arbeiten für die Fa. A.D.U. aus Paderborn. 
© IG BAU (Andreas Bösch)
05.07.2017
Auch die Kolleginnen und Kollegen der Firma Hectas/ Elite stehen zur Forderung ihrer IG BAU. Eigentlich brauchen wir viel mehr. Wie auf dem Bild zu sehen ist, geht es um mehr als nur ein Euro, deswegen halten die Beschäftigten gleich mehrere Schilder in die Höhe. Des Weiteren geht es auch um Wertschätzung der Arbeit. Tariferhöhungen werden wieder mit Zeitkürzungen ausgeglichen. Damit muss nun Schluss sein. Unsere Forderung: Mindestens ein Euro mehr, Weihnachtsgeld, gleiche Löhne überall in Deutschland und Schluss mit der Stundentrickserei! 
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
Dortmund, 05.07.2017
Auch die Beschäftigten von Prior & Preußner Gebäudedienstleistungen, die für Sauberkeit an der Uni in Dortmund sorgen, haben mehr für ihre Arbeit verdient. 
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
Steinhagen, 05.07.2017
Auch die Beschäftigten der Artur Stoll GmbH in Steinhagen meinen: Mehr ist fair! 
© IG BAU (Wolfgang Bullin)
05.07.2017
Der Vorstand der Fachgruppe Glas- und Gebäudereiniger des Bezirksverbandes Nord-West-Sachsen hat am 4. Juli weitere Aktivitäten und Aktionen für die nächsten Wochen beschlossen. „Geschlossen stehen wir hinter den diesjährigen Forderungen in der Tarifrunde 2017. Wichtigstes Ziel bleibt aber die schon lange überfällige Angleichung der Löhne Ost an West.“ 
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
Gelsenkirchen, 05.07.2017
Fach-Hochschule Gelsenkirchen: Die Reinigungskräfte der Firma Stoll fordern eine Lohnerhöhung plus Weihnachtsgeld sowie eine Angleichung Ost-West. 
© IG BAU (Wolfgang Bullin)
Rackwitz, 05.07.2017
SAPA Extrusion Dtl. GmbH Werk Rackwitz (bei Leipzig): Auch hier fordern die Reinigungskräfte der Firma Gegenbauer Services GmbH und Centrum Lipsia endlich gleiche Löhne in Ost und West. „28 Jahre ungleiche Entlohnung sind genug!“ 
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
Bochum, 05.07.2017
Die Frauen der Firma Spelters Gebäudereinigung GmbH aus Heinsberg im Objekt Polizeipräsidium Bochum stehen zu den Forderungen ihrer Gewerkschaft. 
© IG BAU (David Freydank)
Leipzig, 05.07.2017
Auch in dieser Tarifrunde stellt sich die Gruppe Prisma – interventionistische Linke Leipzig solidarisch hinter die Forderungen der Kolleginnen und Kollegen der Gebäudereinigung. In der letzten Tarifrunde führten sie mit dem Streiksolidaritätsbündnis Leipzig eine Flashmob Aktion in der vollbesetzten Universitätsmensa durch.
 
© IG BAU (David Freydank)
Leipzig, 05.07.2017
Aktive Mitglieder der Firma Wisag und Dussmann setzen sich in Leipzig gemeinsam für den Ost-West Angleich ein. 
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
Dortmund, 05.07.2017
Die Beschäftigten der Firma Piepenbrock-Spodeck, Niederlassung Dortmund, sind bereit, ihre Forderungen durchzusetzen. 
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
Oelde, 05.07.2017
Die Frauen des Marienkrankenhauses in Oelde von der Fa. Klüh stehen zu den Forderungen. 
© IG BAU
Leipzig, 05.07.2017
... und endlich gleiche Entlohnung in Ost und West fordern die Reinigungskräfte im Löwencenter Leipzig der Firma Gegenbauer Services GmbH. 
© IG BAU
Grossschweidnitz, 05.07.2017
Wir haben mehr verdient, sagen die Mitarbeiter von Piepenbrock Bautzen in der Klinik Grossschweidnitz. 
Leipzig, 04.07.2017
Im Gebäudereiniger-Handwerk verhandeln IG BAU und Arbeitgeberverband dieses Jahr neue Löhne. Den Kolleginnen und Kollegen von der Volkshochschule aus Leipzig ist besonders die Forderung der Lohnangleichung Ost an West ein Anliegen:  weiterlesen
© IG BAU (Manuel Negadi)
Rhein-Main, 04.07.2017
Der Bezirksbeirat Rhein-Main steht solidarisch an der Seite der Gebäudereiniger im Tarifkampf um faire Löhne. Die Erhöhung der Löhne ist schon lange überfällig. Von 10 Euro pro Stunde kann man im Rhein-Main Gebiet nicht leben. Die Forderung nach einem tariflichen Weihnachtsgeld finden alle Beiratsmitglieder eine tolle Sache. Schließlich muss es sich auch lohnen Gewerkschaftsmitglied zu sein und das in OST und West gleichermaßen. „Wir werden alle Aktionen in den Betrieben und in der Öffentlichkeit unterstützen und begleiten.“ 
Hanau, 04.07.2017
Die Gebäudereiniger-Kolleginnen und Kollegen der Firma ISS Frankfurt im Objekt Evonik Hanau stehen geschlossen hinter der Tarifforderungen der IG BAU.
  weiterlesen
Zittau, 03.07.2017
Im Gebäudereiniger-Handwerk verhandeln IG BAU und Arbeitgeberverband dieses Jahr neue Löhne. Unter anderem fordert die IG BAU-Tarifkommission einen Einstieg in ein Urlaubsgeld für die Branche, einen Euro mehr Lohn pro Arbeitsstunde und eine Angleichung der Löhne im Osten auf das Westiveau. 
30.06.2017
Mit Aktionen in verschiedenen Städten machten die Mitglieder der IG BAU-Region Nord auf die Tarifverhandlungen im Gebäudereiniger-Handwerk aufmerksam. Besonders wichtig für die Region, die sich über alte und neue Bundesländer erstreckt: Die Angleichung der Ost- an die Westlöhne.  weiterlesen
29.06.2017
Der Konzernbetriebsrat der Compass-Group unterstützt die Forderungen der IG BAU. 
© IG BAU
28.06.2017
Die Kolleginnen von Piepenbrock Bautzen und ihre Betriebsratsvorsitzende Edelgard Kain (ganz rechts im Bild) wollen endlich gleiche Löhne! 
Düsseldorf, 26.06.2017
So hieß die Veranstaltung von Aktion Arbeitsunrecht, die auch von der IG BAU unterstützt wurde. Die Aktion fand auf der Königsallee vor dem InterConti Hotel in Düsseldorf statt. Bei der Reinigungsfirma die im Hotel reinigte kam es mehrmals zu diversen Fällen von nicht vergüteten Stunden.  weiterlesen
© IG BAU
Düsseldorf, 22.06.2017
Zum Tag der Gebäudereinigung kam es zu einer Öffentlichkeitswirksamen Aktion der GebäudereinigerInnen. Als Aufruf zur Solidarität wurde der Gelbe Handschuh an den Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD), an die Ratsfraktionen der Grünen und die Linke vergeben. Es wurde auch über die Tarifverhandlungen informiert und für weitere Unterstützung geworben.  weiterlesen

"Eigentlich ist das noch zu wenig!"

Betriebsrat der Agaplesion Reinigung SÜD in Kassel

© IG BAU
22.06.2017
Im Agaplesion Krankenhaus Kassel steht der Betriebsrat zur Lohnforderung der IG BAU. "Eigentlich ist das immer noch zu wenig!“, sagen viele Kolleginnen. Eine Wertschätzung unserer Arbeit findet in der Regel auch nicht statt. Vielmehr wird der Druck über Leistungsverdichtung erhöht und somit wieder gespart. Das Weihnachtsgeld erhalten unsere Kollegen vom Krankenhaus, wir aber nicht. Diese Zwei-Klassen Gesellschaft muss aufhören. Wir stehen zu einem Lohnplus von mindestens einem Euro und dem Weihnachtsgeld. Gleichberechtigt in Ost und West natürlich. Sauberkeit hat ihren Preis. 
Frankfurt, 22.06.2017
Die Beschäftigten der Firma ISS aus Frankfurt halten an der Forderung von einem Euro fest. Alle Kolleginnen und Kollegen sind bereit zur Durchsetzung der Forderung auch weitere Aktionen zu begleiten. Die Rückkehr des Weihnachtsgeldes ist ein Muss. Lange genug haben wir darauf verzichten müssen. Jetzt sind wir dran! ISS Schwalbach / Taunus ist bereit! 
© IG BAU
Dresden, 22.06.2017
Der Betriebsrat von Dussmann in Dresden steht hinter den Forderungen der IG BAU. 

Arbeitgeber verweigern überfällige Lohnangleichung Ost-West

Tarifverhandlung für das Gebäudereiniger-Handwerk

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 20.06.2017
Nach Vorstellung der Arbeitgeber im Gebäudereiniger-Handwerk wird es auch zukünftig keine Lohngerechtigkeit für den Osten Deutschlands geben. Die entsprechende Forderung lehnten sie in der heutigen zweiten Verhandlung in der Tarifrunde für die Branche nachdrücklich ab.  weiterlesen
© Radixmedien
Frankfurt, 20.06.2017
Um 11 Uhr beginnt heute die zweite Verhandlungsrunde der diesjährigen Tarifverhandlungen in der Gebäudereinigung. Die IG BAU fordert ein deutliches Lohnplus, die Angleichung der Löhne im Osten Deutschlands an das Westniveau und ein 13. Monatsgehalt für Glas- und Gebäudereiniger.  weiterlesen
Bukarest, 20.06.2017
Der engere Ausschuss des Europäischen Betriebsrats der Fa. Compass unterstützt die Forderung der Kolleginnen und Kollegen aus der Gebäudereinigung in Deutschland. 
© IG BAU (Jan Meyer)
Frankfurt, 20.06.2017
Zur zweiten Tarifrunde fand bei der Firma ASG am Flughafen Frankfurt ein Aktionstag statt. Die Kolleginnen und Kollegen stehen klar zur Forderung der IG BAU und fordern mehr Respekt für die harte Arbeit am Flughafen. Wir unterstützen unsere Tarifkommission und wünschen Euch heute erfolgreiche Verhandlungen! 
20.06.2017
Heute gehen in Frankfurt/Main die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten in der Gebäudereinigung in die nächste Runde. Wir sind gespannt! 
© IG BAU (Andreas Bösch)
20.06.2017
... und grüßt alle Gebäudereiniger weltweit zum Tag der Gebäudereinigung. Wir stehen zu der Forderung von 1 Euro Lohnplus und heißen die Arbeitgeber zur zweiten Tarifverhandlung am heutigen Dienstag in Frankfurt herzlich willkommen. 
© IG BAU
Landhut, 19.06.2017
Tag der Gebäudereinigung in Landshut: Auf einer 50 Meter langen Folie haben die Reinigungskräfte ihre Forderungen aufgelistet - hauptsächlich zu den Themen „faire Bezahlung“, „prekäre Bedingungen in der Branche“ und warum die Beschäftigten ein deutliches Mehr an Lohn fordern.  weiterlesen
© IG BAU (Danny Schnur)
Hannover, 19.06.2017
Zum Tag der Gebäudereinigung machten die Mitglieder der Bezirksfachgruppe Niedersachsen Mitte der IG BAU darauf aufmerksam, dass jetzt endlich Schluss sein muss mit den viel zu geringen Löhnen im Gebäudereiniger-Handwerk.  weiterlesen
© IG BAU (Claudia Keil)
Braunschweig, 19.06.2017
Um der Öffentlichkeit einmal mehr deutlich zu machen, wie es den Gebäudereinigern in Braunschweig und Umland wirklich geht, verteilte das Bezirksfachgruppenmitglied Karola Rahte (Bild oben, 2. v. l.), ERSTE HILFE-Pakete.  weiterlesen
© alle Fotos: Jana Merbitz
Magdeburg, 16.06.2017
Mehr Respekt - insbesondere von den Ost-Arbeitgebern - forderten anlässlich des Tages der Gebäudereinigung zahlreiche Reinigungskräfte in Magdeburg. Unter ihnen auch IG BAU-Bundesvorstandsmitglied Ulrike Laux, die Verhandlungsführerin in der laufenden Tarifrunde ist. Nächster Gesprächstermin ist übrigens der 20. Juni. Mal sehen, ob sich die Arbeitgeber Gedanken gemacht haben...  weiterlesen
Lahr, 16.06.2017
Unter diesem Motto findet der „Internationale Tag der Gebäudereiniger“ am 15 Juni statt. Die „unsichtbaren“ Reinigungskräfte der Fachgruppe Lahr (Baden-Württemberg) machten sich bereits am 10 Juni mit selbst genähten Kostümen sichtbar.  weiterlesen
© aha
Stuttgart, 15.06.2017
Bei strahlendem Sonnenschein informierten Kolleginnen und Kollegen des Gebäudereiniger-Handwerks auf dem Stuttgarter Schlossplatz über die aktuelle Tarifrunde. Viele waren überrascht, wie gering diese Tätigkeit vergütet wird. Wer wollte, konnte sich im Reinigungsparcour ausprobieren. Unter entsprechendem Zeitdruck - wie in der Branche üblich.  weiterlesen
Fordern Respekt (v.l.n.r.) Natalia Wegener, Matthias Precht, Monika Grabowski und Rainer Henning
© IG BAU (Dirk Eilert)
Hannover, 15.06.2017
"So viel Zeit muss sein, um die Geschehnisse am 15. Juni 1990 in den USA immer wieder in unsere Erinnerung zu rufen", so der Betriebsratsvorsitzende Rainer Henning. Während der Betriebsratssitzung der ISS / Evantec in Hannover Bornum am 15. Juni machte Dirk Eilert, betreuender Branchensekretär und Teamleiter der IG BAU, mit einer überdimensionierten „Zeitung“ nochmals deutlich was damals geschehen ist.  weiterlesen
© IG BAU (Dirk Eilert)
Wolfsburg, 15.06.2017
Mit einer etwas ansprechenderen Form einer Gewerkschaftsaktion machten unsere Kollegin Michaela Höhle und Michaela Schmidt (Bild v.r.n.l.) zum Tag der Gebäudereinigung auf unsere Branchenbelange erfolgreich aufmerksam. Mit relativ geringen Mitteln erreicht man mit so einer Aktionsform viel mehr Menschen als sonst, so Kollegin Höhle, Bezirksfachgruppenvorsitzende des IG BAU Bezirksverbandes Nordost Niedersachsen.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 15.06.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert insbesondere von den Ost-Arbeitgebern der Gebäudereinigung mehr Respekt für ihre Beschäftigten. Die Arbeitgeber haben im vergangenen Jahr eine bereits 2011 getroffene Vereinbarung zur Angleichung der Ost- an die West-Löhne bis 2019 ohne sachlichen Grund gekündigt. Anlässlich des Tags der Gebäudereinigung sagte IG BAU-Bundesvorstandsmitglied Ulrike Laux auf der zentralen Kundgebung in Magdeburg:  weiterlesen
© IG BAU (Dirk Eilert)
Wolfsburg, 14.06.2017
Im Gebäudereiniger-Handwerk ist es dringend geboten, der Armutsfalle zu entkommen. Das Gebot der Stunde ist ein Auskommen mit dem Einkommen. Die Tarifforderung der Gebäudereiniger ist ein entscheidender Schritt in die richtige Richtung. Geht es den Betrieben in der Branche sehr gut, so haben die Beschäftigten ihren gerechten Anteil bereits verdient! Die Lohnforderung von einem Euro pro Stunde mehr über alle Lohngruppen ist definitiv gerecht. Die aktuelle Tarifrunde muss in den Betrieben diskutiert und spürbar umgesetzt werden, so Betriebsratsvorsitzende Kollegin Michaela Höhle (Bild, 6. von rechts).  weiterlesen
© IG BAU
Mannheim, 14.06.2017
Der 15. Juni ist der internationale Tag der GebäudereinigerInnen. Aus diesem Anlass stellte der IG BAU-Bezirksverband Nordbaden bereits am 13.Juni am Paradeplatz in der Mannheimer Innenstadt einen Info-Stand auf. Die ReinigerInnen machten in Gesprächen mit Passanten und auf Flugblättern auf die Forderungen in der laufenden Tarifrunde aufmerksam. In dem verteilten Flugblatt heißt es:  weiterlesen
© IG BAU (Kay Herschelmann)
14.06.2017
Ein halbes Jahr keinen Lohn. Das passiert doch nur woanders, ganz weit weg – aber doch nicht hier. Doch, genau hier, mitten in Berlin.  weiterlesen
© IG BAU
Braunschweig, 12.06.2017
Der neugewählte Betriebsrat des tarifgebundenen Gebäudereinigungsdienstleisters Schmidt & Pfeiffer aus Braunschweig steht geschlossen hinter der Tarifforderung der IG BAU nach einem Euro mehr in allen Lohngruppen, der Ost-West Angleichung und dem Einstieg für ein 13. Monatseinkommen für Gewerkschaftsmitglieder. "Wir müssen raus aus dem Niedriglohnsektor, unsere harte Arbeit muss sich lohnen, die Wertschätzung und der Respekt für unsere täglichen Leistungen sind ebenfalls Pflicht", so ein Kollege des Betriebsrates.  weiterlesen

Ordentlich Druck auf dem Kessel

Erneuter Betriebsübergang für Bad Gandersheimer Gebäudereiniger/innen

© IG BAU
08.06.2017
Reinigungskräfte der Paracelsus-Kliniken-Service GmbH gehen auf die Klüh Clinic Service GmbH im Wege des Betriebsübergangs (BGB § 613a) über. Dies ist zunächst ein branchenüblicher Akt, so Kollegin Claudia Keil, Branchensekretärin der IG BAU Region Niedersachsen. In einem solchen Moment stehen die KollegenInnen fast ausschließlich allein da, sofern sie nicht Mitglied der tarifgebenden IG BAU sind.  weiterlesen
© IG BAU (Manuel Negadi)
29.05.2017
Ein Euro mehr pro Stunde und die Ost-West-Angleichung der Löhne bis 2019: Der Betriebsrat der Firma DLG im Krankenhaus Limburg steht zur Tarifforderung der IG BAU. 
© IG BAU
24.05.2017
Über 150 Teilnehmer am Regionaltag bekunden Ihre Solidarität und Unterstützung in der Tarifrunde des Glas- und Gebäudereiniger-Handwerks 2017.  weiterlesen
Einsatz für faire Löhne: Die Verhandlungskommission der IG BAU
© Sascha Buchmann
Leipzig, 16.05.2017
Die heute gestarteten Tarifverhandlungen für die rund 600 000 Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk sind ohne Ergebnis vertagt worden. Nach mehrstündigen Verhandlungen in Leipzig unterbrachen die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks ihre Gespräche, ohne dass die Arbeitgeber ein Angebot vorlegten.  weiterlesen
© IG BAU (Sandra Safradin)
02.05.2017
Einen kollegialen Gruß der Kolleginnen und Kollegen aus Stuttgart zum Auftakt der Tarifbewegung Gebäudereinigung 2017! Unter dem Motto „Wichtige Arbeit – Unterbezahlt!“ trafen wir uns zur traditionellen Demo am 1. Mai. Wir haben viel Zuspruch und Solidarität erfahren. Für uns nur der Anfang, für die Branche nur eine Etappe zu einem gerechten Lohn, der zum Leben reicht. 
© b_engel
19.04.2017
In der RBB-Serie "Legale Ausbeutung" kam am Donnerstag auch unser Kollege Andreas Döhnert, Mitglied der Bundesfachgruppe Gebäudereinigier zu Wort. Sendung verpaßt? Hier gibt's den Beitrag im Abendschau-Archiv. 
© IG BAU
Frankfurt am Main, 08.04.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat die Forderung für die Tarifrunde im Gebäudereiniger-Handwerk aufgestellt. Für die rund 600 000 Beschäftigten in der Branche soll es einen Euro mehr pro Stunde geben. Für den Osten besteht die IG BAU zudem auf Lohnangleichung Ost-West bis spätestens 2019. Das hat die IG BAU-Bundestarifkommission an diesem Wochenende in Frankfurt/Main beschlossen.  weiterlesen
© alle Fotos: IG BAU
08.03.2017
Seit vielen Jahrzehnten kämpfen Frauen auf allen Ebenen der Gesellschaft für gleiche Rechte und müssen sich immer noch mit Benachteiligungen auf fast allen Ebenen der Gesellschaft auseinandersetzen, nicht zuletzt bei der Vergütung.  weiterlesen
Doris Hammes (links) und Susi Neumann.
© IG BAU (Jan Meyer)
08.03.2017
Anlässlich des Internationalen Frauentags war Susanne Neumann im DGB-Haus in Mittelhessen zu Gast. Doris Hammes, IG BAU-Bezirksverbandsvorsitzende, eröffnete die Veranstaltung mit einer kurzen, aber deutlichen Ansprache, in der sie den Kampf der Frauen seit vielen Jahrzehnten und die Missstände, die heute noch immer vorherrschen, unterstrich. Im Anschluss gab „Susi“ die ersten Einblicke in ihr aktuelles Buch und damit auch in ihr Leben.  weiterlesen
© alle Fotos: IG BAU (Jürgen Rümmler)
08.03.2017
Danke an die Kolleginnen und Kollegen in der Gebäudereinigung - anlässlich des Internationalen Weltfrauentags wurden von der IG BAU in Objekten in Bochum und Dortmund Rosen verteilt.  weiterlesen

Unser Lesetipp: Frau Neumann haut auf den Putz

Eine Reinigungskraft räumt mit der Politik auf

© Bastei Lübbe AG
07.03.2017
Der Sozialstaat Deutschland hat ausgedient, die Mittelschicht bricht weg, und der Niedriglohnsektor wächst. Die Politik präsentiert stolz geringe Arbeitslosenzahlen, aber was steckt in Wahrheit dahinter? Immer mehr Menschen sind inzwischen auf zwei oder drei Jobs angewiesen, um über die Runden zu kommen. Etwas läuft gehörig schief in diesem Land.  weiterlesen
02.03.2017
Auch in diesem Jahr geht es wieder darum, zusammen für mehr Lohn und gleiches Geld für gleiche Arbeit zu kämpfen! Welche Forderungen wir in in dieser Tarifrunde stellen, wird aktuell in den Betrieben und auf Veranstaltungen unserer Mitglieder im Gebäudereiniger-Handwerk diskutiert. Im Video stellen die Kolleginnen und Kollegen der Tarifkommission die Themen vor, die ihnen in diesem Jahr besonders wichtig sind.  weiterlesen

Saubere Arbeit - kein Lohn

Reinigungskräfte klagen gegen Paderborner Firma

Symbolbild
© IG BAU (R+W)
28.02.2017
„Unsere Mitarbeiter … sind unser höchstes Gut“, schreibt das Paderborner Reinigungsunternehmen G&J Services auf seiner Firmenwebsite. Mit seinem „höchsten Gut“ geht man sorgsam um – sollte man meinen. Nicht in jedem Fall, wie die derzeitigen Klagen von Reinigungskräften wegen ausstehender Löhne und verschleppter Zahlungen vor dem Paderborner Arbeitsgericht zeigen.  weiterlesen
© IG BAU (Daniel Kopp)
08.02.2017
Nach der dritten Tarifverhandlungsrunde zum Vergütungstarifvertrag für die Bodenverkehrsdienste Berlin/Brandenburg hat der Arbeitgeberverband unserer Schwester-Gewerkschaft ver.di bis heute kein Angebot für die Beschäftigten unterbreitet. Daher hat ver.di für heute, 8. Februar 2017, an den Flughäfen Berlin-Tegel und Berlin-Schönefeld zum Warnstreik aufgerufen. Die komplette Frühschicht der WISAG Ramp Service ist diesem Aufruf gefolgt. Für unsere Kollegen der IG BAU war klar: Wir sind keine Streikbrecher! Die ver.di fordert u. a. eine Erhöhung der Tarifgehälter um 1 Euro je Stunde für jede Entgeltgruppe mit einer Laufzeit von 12 Monaten.  weiterlesen
01.02.2017
Ein neuer Auftritt von Susi Neumann begeistert uns. Im RLT-Magazin "Guten Morgen Deutschland" spricht Susi in der Serie 'Starke Frauen' in gewohnter Weise Klartext. 
Bundesvorstandsmitglied Ulrike Laux: „Wir haben uns bei den Arbeitgebern Respekt verschafft.“
© IG BAU
30.01.2017
Die diesjährige Tarifrunde fest im Blick traf sich die Bundesfachgruppe im Gebäudereiniger-Handwerk am 27. und 28. Januar, um die Weichen für die Zukunft zu stellen. Die Wahl des Vorstands stand dabei im Mittelpunkt der zweitägigen Sitzung.  weiterlesen
© R+W (Ch.-L. Hütter)
12.01.2017
Mehr Geld gibt es ab 1. Januar 2017 für die Beschäftigten der Gebäudereinigung. In den alten Bundesländern gilt jetzt in der Lohngruppe 1 ein Stundenlohn von zehn Euro. Die anderen Lohngruppen staffeln sich bis zu fast 17 Euro pro Stunde in der LG 9. Für die Beschäftigten in den neuen Bundesländern gilt in der Lohngruppe 1 ein Stundenlohn von 9,05 Euro. Die anderen Lohngruppen staffeln sich bis zu fast 15 Euro pro Stunde in der LG 9.  weiterlesen
© Elke Bobles
05.12.2016
Wer das ganze Jahr gemeinsam arbeitet und für bessere Bedingungen in der Glas- und Gebäudereiniger kämpft, kann auch am Jahresende gemeinsam feiern. Die Kolleginnen und Kollegen der Bezirksverbände: Dessau-Bernburg und Altmark/Börde/Harz trafen sich am 3. Dezember 2016 zum gemeinsamen Jahresabschluss.  weiterlesen
Frankfurt am Main, 18.11.2016
Ulrike Laux erklärt im Video-Clip, wie das Aktivenforum der Tarifrunde 2017 in der Gebäudereinigung zugute kommen soll.  weiterlesen
© IG BAU (Jürgen Rümmler
14.10.2016
Donnerstagabend um 18 Uhr im Dortmunder Wilhelm-Hansmann-Haus: Der Versammlungsraum füllt sich mit gut gelaunten Kolleginnen und Kollegen. Die Fachgruppe Gebäudereiniger des Bezirksverbands Bochum-Dortmund hatte eingeladen, und zahlreiche engagierte Kolleginnen und Kollegen waren gekommen.  weiterlesen
© DGB RS-GmbH
04.10.2016
Auch das Sozialrecht kennt Sanktionen für falsch verstandenes „Auslagern“ von Arbeitsplätzen. Ein Bankinstitut wollte seine Reinigungsarbeiten an einen externen Dienstleister vergeben und dadurch Sozialversicherungsbeiträge sparen. Dabei hat es sich aber gründlich verrechnet: Die Deutsche Rentenversicherung hat sämtliche Sozialversicherungsbeiträge rückwirkend für vier Jahre nachgefordert. > weiterlesen 

IG BAU und Arbeit und Leben legen Projektgrundstein MENTO

Erste ausgebildete Mentorinnen beim TOP DIENSTLEISTER in Wolfsburg

© IG BAU (Dirk Eilert)
16.09.2016
„Miteinander - füreinander“, so beginnt die Betriebsratsvorsitzende, Kollegin Michaela Höhle (Tip Top) ihre Ausführungen zur Projektvorstellung des Alphabetisierungsprojektes MENTO der Bildungsvereinigung Arbeit und Leben e.V.  weiterlesen

Nur 243 Mal Bußgeld für Reinigungs-Chefs: Zoll soll stärker kontrollieren

Hauptzollämter: 2015 bundesweit nur 1.370 Kontrollen in der Gebäudereinigung

© IG BAU (R+W)
14.09.2016
Der Zoll soll die schmutzige Seite der sonst so sauberen Reinigungsbranche stärker in den Fokus nehmen: In der Gebäudereinigung läuft nicht alles sauber ab. Davon ist die IG Bauen-Agrar-Umwelt überzeugt. Sie fordert deshalb von der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Zolls, die Reinigungsbranche intensiver zu kontrollieren. Im vergangenen Jahr haben die Hauptzollämter bundesweit lediglich 1.370 Kontrollen in der Gebäudereinigung gemacht - viel zu wenig.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 10.08.2016
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat den Weg für bessere Arbeitsverhältnisse in der Gebäudereinigung geebnet. In Gesprächen mit dem Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks vereinbarte die IG BAU Maßnahmen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie zur Qualitätssicherung.  weiterlesen
Wir sind viele, das macht uns stark!
© IG BAU (Gregor Ofenloch)
22.07.2016
Qualitativ hohe Reinigung hat ihren Preis. Sauberkeit braucht ihre Zeit. Das gilt ganz besonders für die Krankenhausreinigung. Am "Tag der Gebäudereinigung" machten das auch die Beschäftigten der Götz Krankenhausmanagement West GmbH an den Universitätskliniken Mainz deutlich.  weiterlesen
© IG BAU (Devin Can)
15.06.2016
Die zentrale Veranstaltung der IG BAU zum Internationalen Tag der Gebäudereinigung findet heute in Dresden statt. Die Kolleginnen und Kollegen vor Ort zeigen deutlich, dass sie nicht länger ungleiche Löhne in Ost- und Westdeutschland hinnehmen werden. Die Arbeitgeber hatten am 11. Mai die Vereinbarung zur Angleichung der Löhne gekündigt.  weiterlesen

Gelebte Solidarität!

15. Juni 2016 - Internationaler Tag der Gebäudereiniger am Flughafen Hannover

© Stephanie Wlodarski
Hannover (Flughafen), 15.06.2016
„Bei uns im Betriebsrat und auf dem Airport – Objekt der Firma Plural in Hannover - wird Solidarität gelebt“, so das Betriebsratsmitglied Kollegin Stephanie Wlodarski. Die Frühschicht der Plural Mitarbeiter am Flughafen Hannover informierte sich während ihrer Frühstückspause.  weiterlesen
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
Dortmund, 15.06.2016
Zwölf Uhr mittags an der Dortmunder Reinoldikirche: Sie sind bunt - sie sind laut - und sie bekommen viel Zuspruch von den Passanten. Die IG BAU begeht den Internationalen Tag der Gebäudereinigung mit einer Kundgebung - und die Kolleginnen und Kollegen machen sehr phantasievoll und anschaulich klar, welche Höchstleistungen sie täglich bringen. Ausführlicher Bericht dazu im Lokalkompassweiterlesen
IG BAU-Bundesvorstandmitglied Ulrike Laux an der Bernauer Straße
© IG BAU (Sören Hartmann)
Berlin, 15.06.2016
Putz-Protest an der ehemaligen Mauer: An der Bernauer Straße demonstrieren Reinigungskräfte für gleiche Bezahlung in Ost und West. Denn nach dem Willen der Arbeitgeber sollen ostdeutsche Beschäftigte in der Branche - entgegen einer ursprünglichen Vereinbarung - auch über das Jahr 2019 hinaus weniger verdienen, kritisiert die Gewerkschaft IG BAU  weiterlesen
© Peter Köster
15.06.2016
Am 15. Juni, zum Tag der Gebäudereinigung, trafen sich Kolleginnen und Kollegen zu einem gemeinsamen Frühstück bei ihrer IG BAU Mülheim-Essen-Oberhausen (MEO). Bei einem gemütlichen Plausch hielt man unter anderem auch einen Rückblick auf die letzte Tarifrunde der Gebäudereiniger 2015 wie auch die Demonstration zur dritten Tarifverhandlungsrunde in Essen.  weiterlesen
© IG BAU (Sandra Safradin)
Stuttgart, 15.06.2016
Die Kolleginnen von Agaplesion Reinigung Süd in Stuttgart haben sich sehr gefreut über den Besuch ihrer Gewerkschaft am 15. Juni zum „Internationalen Tag der Gebäudereinigung“. Auch sie machen immer wieder die Erfahrung, dass man an ihnen vorbeigeht ohne sie zu grüßen oder zu beachten, als ob sie unsichtbar wären.  weiterlesen
Gemeinsam für "Faire Arbeit Jetzt" in der Gebäudereinigung
© IG BAU (Frank Lattrich)
15.06.2016
Aufmerksamkeit erregen - mit Passanten ins Gespräch kommen - über ihre Situation informieren - Stimmung für die "Cleaners" machen, das hat sich die Gebäudereiniger-Fachgruppe in Duisburg mit ihrer Bodenzeitung in der Innenstadt vorgenommen.  weiterlesen
© IG BAU (Manuel Negadi)
15.06.2016
Auch dieses Jahr feierten wir den Tag der Gebäudereinigung in Hessen. In Frankfurt am Main trafen sich Aktive, Betriebsräte und interessierte Kolleginnen und Kollegen, um sich über diesen Tag zu informieren und auch gemeinsam zu feiern.  weiterlesen
© IG BAU (Corinna Huschwar)
15.06.2016
Die Fachgruppe Lahr nutzte den Tag der Gebäudereinigerinnen ‎und -reiniger, um auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Denn immer wieder müssen wir für unsere Rechte kämpfen, Rechte, die im Lohntarifvertrag und Rahmentarifvertrag der Gebäudereiniger eigentlich klar geregelt sind.  weiterlesen
© Sandra Schneider
Singen, 15.06.2016
Sauberkeit braucht ihre Zeit - und jünger werden wir alle auch nicht. Deshalb sagen die Glas- und Sonderreiniger aus Singen: Schluss mit Turboputzen! Zum Tag der Gebäudereiniger haben die Kollegen ihre Glasreinigereimer für jedermann sichtbar mit den neuen Aufklebern der IG Bau verschönert. 

Arbeitgeber der Gebäudereinigung pochen auf Lohnlücke im Osten

Vereinbarung zur Lohnangleichung Ost-West gekündigt

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 01.06.2016
Gleiche Löhne in Ost und West soll es nach dem Willen der Arbeitgeber in der Gebäudereinigung auf absehbare Zeit nicht geben. Der Bundesinnungsverband für das Gebäudereiniger-Handwerk hat jetzt die bereits in der Tarifrunde 2011 mit der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) vereinbarte schrittweise Lohnangleichung gekündigt.  weiterlesen
v.li.n.re.: Carla Rodrigues-Fernandes, Petra Vogel, Susanne Neumann
20.05.2016
Wir sagen Danke für das Engagement von Susanne Neumann im TV, im Radio und in den Printmedien, von Petra Vogel und Carla Rodrigues-Fernandes bei Maybrit Illner. Die couragierten ehrenamtlichen Kolleginnen standen in den letzten Tagen und Wochen kompetent, engagiert und professionell im Fokus der Öffentlichkeit beim Kampf für gerechte Löhne und Arbeitsbedingungen , Wertschätzung der Arbeit und im Kampf gegen Altersarmut. Wir sagen DANKE und "Hut ab!" für diese starke Leistung!" 

Malteser gegen Meinungsfreiheit

Mit Promi-Anwalt gegen die IG BAU

© Peter Köster
12.05.2016
Die Malta Clean & Service GmbH hat sich Hilfe geholt. Der Krisenmanager Gernot ‎Lehr‬ (‪‎Redeker, ‎Sellner, ‎Dahs‬, Bonn) soll die Wogen glätten, der Gewerkschaft einen Maulkorb verpassen und eine Gruppe aufgebrachter bulgarischer Putzfrauen aus Duisburg möglichst geräuschlos unschädlich machen. Vollständige Bericht auf arbeitsunrecht. Doch es regt sich Widerstand - eine Unterstützergruppe hat zu einer Solidaritätsaktion aufgerufen. 
Nicht mit uns<br /> (Symbolfoto)
© Peter Köster
03.05.2016
Der Streit um schmutzige Arbeitsbedingungen am Duisburger St. Anna-Krankenhaus geht weiter: Nach massiven Vorwürfen gegen die Reinigungsfirma Malta Clean & Service GmbH (MCS) hat das Unternehmen die IG BAU jetzt per einstweiliger Verfügung aufgefordert, nicht weiter über bestimmte Geschehnisse an der Klinik zu informieren. > Mehr darüber lesen... 
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 17.03.2016
Mit der Wahl eines neuen Vorstands ist gestern Abend in Rom die Konferenz des Verbunds europäischer Dienstleistungsgewerkschaften UNI Europa zu Ende gegangen. Für die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU wurde IG BAU-Bundesvorstandsmitglied Ulrike Laux in den Vorstand von UNI Europe gewählt.  weiterlesen
Klarer Sieg für die IG BAU: Hausverbot geht gar nicht
© IG BAU
15.03.2016
Arbeitsgericht Gelsenkirchen - wieder einmal. Dieses Mal klagt die IG BAU über ihre Anwälte gegen die von Stölting ausgesprochenen Hausverbote für Gewerkschaftssekretär Martin Mura und "sonstige Vertreter und Funktionäre" in den Objekten der Gelsenkirchener Stölting Care & Service GmbH - und gewinnt erneut.  weiterlesen
© Peter Köster
10.03.2016
Das Arbeitsgericht Gelsenkirchen hat gestern in einem Eilverfahren zugunsten der IG BAU entschieden, dass Unternehmen ihren Mitarbeitern keine Prämien dafür anbieten dürfen, dass sie aus der Gewerkschaft austreten. Die Stölting Care & Service GmbH hatte ihren Beschäftigten 50 Euro versprochen, falls sie die Mitgliedschaft in der IG BAU kündigen.  weiterlesen
© IG BAU (Mahir Sahin)
08.03.2016
Der Betriebsrat der Firma DLG hat zusammen mit der IG BAU anlässlich des Internationalen Weltfrauentages eine Frühstücksaktion für die Reinigungskräfte durchgeführt. Die FlugzeugreinigerInnen der Nacht-, Früh- und Mittagsschicht haben zusammen gefrühstückt. Es wurde Material der IG BAU zum 8.März verteilt - und die Flugzeugreinigerinnen erhielten von ihrer IG BAU Rosen. 

Einschüchterungen gegen Beschäftigte - IG BAU reicht Klage ein

Gelsenkirchener Reinigungsfirma zahlt „Kopfgeld“ für Gewerkschaftsaustritt

Symbolbild
© IG BAU (R+W)
03.03.2016
Für die IG BAU ist es ein Skandal, was sich in der Gelsenkirchener Gebäudereinigung abspielt: Nach Informationen der IG BAU Westfalen zahlt die Firma Stölting Care jedem Mitarbeiter ein „Kopfgeld“ von 50 Euro, wenn er aus der Gewerkschaft austritt. „Wir sind schockiert über diese Gutsherrenart und gehen jetzt vor Gericht gegen Stölting vor“, sagt Regionaleiter Bodo Matthey.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 01.03.2016
Seit heute gilt für alle Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk der tarifliche Mindestlohn. Darauf weist die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hin. Die Gewerkschaft hatte bereits Ende Oktober 2015 mit dem Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks für die rund 600 000 Beschäftigten der Branche einen Tarifvertrag abgeschlossen und beantragt, ihn für allgemeinverbindlich erklären zu lassen.  weiterlesen

Tarifabschluss CAMSO Frankfurt geschafft

Für faire Arbeitsbedingungen am Flughafen Frankfurt!

Die Tarifkommission CAMSO Frankfurt.
© IG BAU (Klaus-Dieter Körner)
25.02.2016
Endlich gibt es jetzt einen Tarifvertrag bei der Firma CAMSO am Flughafen Frankfurt. In der heutigen dritten Verhandlungsrunde gab es ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann. Dank aller IG BAU Mitglieder, dem Betriebsrat und einer starken Tarifkommission haben wir wieder einen Teil der Arbeitsbedingungen am Flughafen Frankfurt verbessert.  weiterlesen
28.01.2016
2015 haben die Gebäudereiniger/innen viel erreicht. Die 10 Euro-Marke ist im Westen endlich geknackt und die Lohnlücke im Osten weiter geschlossen. Doch wir wollten mehr! Mit dem Einstieg in Verhandlungen zu den Themen Aus- und Weiterbildung, Arbeits- und Gesundheitsschutz und natürlich Maßnahmen gegen Turbo-Putzen, wollen wir in Zukunft gemeinsam Gebäudereinigung gestalten.  weiterlesen
Große Zustimmung: Die Mitglieder der Bundesfachgruppe sind mit dem Tarifabschluss zufrieden.
© IG BAU (Olaf Damerow)
17.12.2015
Der Tarifabschluss für die rund 600 000 Beschäftigten ist nun endgültig unter Dach und Fach: IG BAU und der Bundesinnungsverband haben innerhalb der Erklärungsfrist ihre Zustimmung gegeben. Somit steigen für IG BAU-Mitglieder die Löhne zum 1. Januar 2016.  weiterlesen
© IG BAU
Steinbach, 13.12.2015
Der Bundesfachgruppenvorstand des Gebäudereiniger-Handwerks hat in seiner Klausur die nächsten anstehenden Themen und Schwerpunkte festgelegt. “Wir haben gemeinsam eine erfolgreiche Tarifrunde geschafft. Unsere Planung für das Jahr 2016 steht, wir sind bereit und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Fachgruppen in den Regionen!' 
Die Tarifkommision nach der Vertagung
© IG BAU
09.12.2015
Erste Tarifverhandlung bei der Firma CAMSO am Frankfurter Flughafen. Die Beschäftigten fordern endlich einen Rahmentarifvertrag. Bislang gibt es keine tariflichen Regelungen über die Rahmenarbeitsbedingungen.  weiterlesen
© R+W (Petra Berger)
Krefeld, 02.12.2015
Die Qualität der Reinigung von Schulen und Kitas lässt offenbar nach der Neuausschreibung der Reinigungsleistung weiter zu wünschen übrig. SPD und Linke meldeten gestern, dass bei ihnen schon wieder vermehrt Hinweise auf schlechte Reinigungsqualität eingingen. Auch die Krefelder CDU sieht Beratungsbedarf im nächsten Verwaltungsausschuss.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 16.11.2015
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat heute die Annahme des Tarifergebnisses für das Gebäudereiniger-Handwerk erklärt. Damit bestätigt die IG BAU den in der fünften Verhandlungsrunde am 29. und 30. Oktober 2015 in Frankfurt am Main getroffenen Kompromiss für die rund 600 000 Beschäftigten der Branche. Die vereinbarte Erklärungsfrist zur Annahme des Tarifvertrags läuft heute ab. Auch der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks hat dem Ergebnis zugestimmt. Die Beschäftigten der Branche erhalten somit zum 1. Januar 2016 mehr Geld.  weiterlesen
© IG BAU
15.11.2015
Am 14. und 15. November fand in Schmitten/Taunus die erste Qualifizierung für aktive Gewerkschafter am Flughafen Frankfurt statt. Ein wirklich gutes Seminar, so die Teilnehmer. „All das hatten wir vorher so noch nicht gewusst!“  weiterlesen
© IG BAU (Olaf Damerow)
09.11.2015
Mit großer Mehrheit hat die Bundesfachgruppe Gebäudereiniger-Handwerk am Wochenende den Tarifabschluss vom 30. Oktober angenommen. Die Erklärungsfrist läuft noch bis 16. November. So lange haben die Arbeitgeber noch Zeit, dem Abschluss ebenfalls zuzustimmen.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 30.10.2015, 04:20 Uhr
Die rund 600 000 Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk erhalten ab kommenden Jahr mehr Geld. Nach mehr als 18 Stunden intensiver Verhandlungen einigte sich die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) am frühen Freitagmorgen mit dem Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks auf ein Ergebnis. „Wir haben endlich die zehn Euro pro Stunde erreicht und damit einen wirklich wichtigen Durchbruch erzielt“, sagte IG BAU-Bundesvorstandsmitglied und Verhandlungsführerin Ulrike Laux.  weiterlesen
© Radix Medien
29.10.2015
IG BAU-Verhandlungsführerin Ulrike Laux spricht bei der Kundgebung zur heutigen fünften Tarifverhandlung für die Gebäudereinigung. "Die Arbeitgeber haben heute erklärt, sie reichen der IG BAU die Hand, sie haben den festen Willen, eine Einigung zu erzielen."  weiterlesen

Kundgebung in Frankfurt: Tage des Donners

aktualisiert: jetzt mit Videos

© IG BAU (Devin Can)
Frankfurt am Main, 29.10.2015
Aus dem gesamten Bundesgebiet demonstrierten heute in Frankfurt am Main rund 900 Gebäudereiniger/innen, um den Arbeitgebern zu zeigen, dass sie hinter den Forderungen iher IG BAU stehen. "Tage des Donners" lautete das Motto, damit die Arbeitgeber endlich hören, was Sache ist. Ob das auf sie Eindruck gemacht hat, wird sich im Laufe der heutigen fünften Verhandlungsrunde zeigen. Immerhin hatten sie angekündigt, auf die IG BAU zuzugehen.  weiterlesen
© IG BAU (Karl Toth)
29.10.2015
Auch im Bezirkskrankenhaus Wöllershof zeigen sich die Kolleginnen der Fa. Dorfner enttäuscht von dem bisherigen Angebot der Gebäudereiniger-Arbeitgeber. Im Gespräch mit der IG BAU-Regionalleitung Bayern, ihrem Betriebsrat und Gewerkschaftssekretär Karl Toth zeigen sie deutlich ihre Haltung gegenüber den Arbeitgebern: "Wenn Ihr uns dazu zwingt, streiken wir!"  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 29.10.2015
„Schluss mit Turbo-Putzen!“ skandierte ein lautstarker Chor von rund 900 Gebäudereinigern am Donnerstag vor dem Eingang der Messe in Frankfurt am Main. Der Demonstrationszug war zuvor vom Uni Campus der Stadt bis vor das Verhandlungslokal an der Messe gezogen. Aufgerufen dazu hatte die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) unter dem Motto: „Mopp-U-py – Tag des Donners“.  weiterlesen
© IG BAU (Peter Draxler)
München, 29.10.2015
Die Kolleginnen und Kollegen bei der ASM Airport Service München GmbH haben eine klare Botschaft an die Arbeitgeber zur heutigen fünften Tarifverhandlung: "Wir haben es satt, nur benutzt zu werden wir sind bereit zu kämpfen." 
© Radix Medien
29.10.2015
Inge Bogatzki, Mitglied der IG BAU-Tarifkommission, äußert ihre Erwartungen an die Arbeitgeber zur heutigen fünften Tarifverhandlung.  weiterlesen
© IG BAU (Kai Schwabe
29.10.2015
Die Kollegen aus der Gebäudereinigung der Region Niedersachsen fordern bei den heutigen fünften. Tarifverhandlungen in Frankfurt ein deutliches Angebot der Arbeitgeber. Sie sagen: „Wir haben die Schnauze voll von den Pseudo-Angeboten der Arbeitgeber - wir sind zu allem bereit.“ 
© Radix Medien
29.10.2015
Ute Langenbahn, Mitglied in der IG BAU-Tarifkommission hier im O-Ton vor live der fünften Tarifverhandlung für die Gebäudereiniger.  weiterlesen
© IG BAU (Heike Stoffels)
29.10.2015
Gut gelaunt und kämpferisch sich Kolleginnen und Kollegen aus dem IG BAU-Bezirksverband Köln-Bonn auf den Weg zu den Gebäudereiniger-Tarifverhandlungen in Frankfurt/Main gemacht. Sie fragen: "Wo sind die Arbeitgeber? Denen erklären wir mal, was Turbo-Putzen ist!" 
© IG BAU (Peter Draxler)
Dingolfing, 29.10.2015
Ein deutliches Signal an die Arbeitgeber kommt von den Reinigungskräften der Fa. ISS im BMW-Werk Dingolfing: "Wir haben genug von der Verarscherei. Wir sind mehr wert als das lächerliche Angebot!" 
© IG BAU (Reinhard Peter)
29.10.2015
Für die Reinigungskräfte der Fa. Götz in der Grundschule Hohes Kreuz in Regensburg ist klar: "Wir stehen voll hinter unserer IG BAU und unserer Tarifkommission" - ein vernünftiges Angebot muß her.  weiterlesen
© IG BAU (Reinhard Peter)
29.10.2015
Ein Grund für die starke Tarifbewegung im Gebäudereiner-Handwerk in diesem Jahr ist die starke Präsenz der IG BAU - auch im kleinsten Objekt - wie hier bei der DEVK in Regensburg. Und überall wird in Gesprächen schnell klar: die Reinigugngskräfte stehen hinter ihrer IG BAU und unterstützen ihre Tarifkommission.  weiterlesen
© IG BAU (Bastian Kaiser)
28.10.2015
Die Kolleginnen und Kollegen von Gegenbauer haben heute die ersten Bekenntnisse zu der Haltung "ihres" Verhandlungsführers zu einem gerechten Lohn - mit ihrem Namen gestützt - zurückgebracht. Im Laufe des Tages werden noch zahlreiche weitere Stützunterschriften erwartet! Ein Mann ein Wort!  weiterlesen
© Corinna Huschwar
28.10.2015
Der Betriebsrat der Firma Cowa Service Gebäudedienste GmbH (dem Betrieb des Verhandlungsführers der Arbeitgeberseite, Herrn Conrady) hat sich in seiner gestrigen Betriebsratssitzung mit der festgefahrenen Tarifverhandlung befasst. In einer angeregten Diskussion wurden die einzelnen Standpunkte zum Ausdruck gebracht. Unterm Strich waren sich alle einig, dass es einen anständigen, zeitnahen Tarifabschluss geben muss.  weiterlesen
26.10.2015
Spontan beschließen Kolleginnen aus der Gebäudereinigung und anderen Branchen der IG BAU-Region Sachsen-Anhalt/Thüringen/Sachsen der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt, am Flughafen Leipzig/Halle auf die prekäre Situation aufmerksam zu machen.  weiterlesen
26.10.2015
Leistungsverdichtung in der Gebäudereinigung gibt es nicht – das wollen uns die Arbeitgeber weismachen. Eine aktuelle Herbst-Umfrage der IG BAU unter Beschäftigten der Branche zeigt, was wirklich Sache ist. Die Ergebnisse im Detail:  weiterlesen
© IG BAU (Sandra Safradin)
Stuttgart, 23.10.2015
Kolleginnen von der WISAG-Krankenhausreinigung im Krankenhaus Robert Bosch in Stuttgart stehen hinter den Forderung der Gewerkschaft. Harte Arbeit muss fair entlohnt werden, daher fordern auch sie 80 Cent mehr die Stunde. 
Der Kampf gegen die Uhr: Exakt 8,4 Sekunden für das Abstauben der Schreibtischlampe. Für das Komplett-Putzen eines 18-Quadratmeter-Büros hat eine Gebäudereinigerin gerade einmal 2 Minuten und 19 Sekunden Zeit.
© IG BAU (R+W)
23.10.2015
Wenn beim Putzen immer die Stoppuhr mitläuft: Reinigungskräfte kämpfen nicht nur gegen Staub, Dreck und volle Papierkörbe. Sie kämpfen immer häufiger vor allem gegen die Uhr. Das hat die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU kritisiert. Von den Reinigungskräften werde verlangt, immer mehr Fläche zu machen – ohne dafür allerdings mehr Zeit zu bekommen.  weiterlesen
22.10.2015
Der Mobilisierungsclip zur fünften Tarifverhandlung der Gebäudereinigung in Frankfurt am Main. Treffpunkt und mehr Infos gibt es über die Regionalbüros.  weiterlesen
Essen, 19.10.2015
Bereits während der dritten Verhandlungsrunde in Berlin, wollte eine Delegation der Kolleginnen und Kollegen aus dem Rheinland ihre Unterstützung demonstrieren, indem sie beim Landesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks NRW in Köln zeitgleich 1700 Unterschriften gegen die ständige Leistungsverdichtung in der Gebäudereinigung übergaben. Die Mitarbeiter des Landesinnungsverbandes verweigerten damals die Annahme und verwiesen die Delegation des Hauses.  weiterlesen
© Radix Medien
15.10.2015
Im Interview nimmt Ulrike Laux klar Stellung zum "Angebot" der Arbeitgeber. "Wir haben es nur geschafft, dass die Arbeitgeber im Hinblick auf die angleichung Ost-West noch einmal nachdenken." Wir sagen: Ein klares Nein zu diesem Angebot. Die Arbeitgeber müssen ein neues Angebot vorlegen." 
© IG BAU (Sandra Safradin)
15.10.2015
Solidarische Unterstützung für die Kolleginnen und Kollegen der Gebäudereinigung in den laufenden Tarifverhandlungen kommt auch aus den Gewerkschaften, so wie hier vom ver.di-Gewerkschaftssekretär. Er sagt: "„Personalnot und Zeitnot töten“. 
© Wolfgang Berkes
14.10.2015
Rund 500 Kolleginnen und Kollegen haben gestern in Essen die vierte Tarifverhandlung für die 600.000 Beschäftigten in der Gebäudereinigung mit einer eindrucksvollen Demo und Kundgebung begleitet. Bewegte Bilder dazu gibt es hier.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Essen, 13.10.2015
Ohne Ergebnis endete die vierte Tarifrunde für das Gebäudereiniger-Handwerk. Nach rund zehn Stunden dauernden, zähen Verhandlungen trennten sich die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks ohne eine Einigung für die rund 600 000 Beschäftigten der Branche zu erzielen.  weiterlesen
Demo mit &quot;Jammerlappen&quot;: GebäudereinigerInnen heute in Essen
© IG BAU (Malleus Fabri)
Essen, 13.10.2015
"Sauberkeit braucht ihre Zeit!“ unter diesem Motto demonstrieren heute mehr als 500 Beschäftigte in der Gebäudereinigung für bessere Arbeitsbedingungen in der Branche. Am Rande der aktuellen, bundesweiten Tarifverhandlungen der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mit dem Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks in Essen machten die Beschäftigten Druck gegen Leistungsverdichtung.  weiterlesen
© IG BAU (Eun-Sook Köther)
13.10.2015
Angesichts der angespannten Tarifrunde der Gebäudereinigung hat der BZV Nordbaden der Region Baden-Württemberg am 13.10.15 eine Betriebsratstagung zum Thema „Rechte des Betriebsrates im Arbeitskampf“ durchgeführt. Die TeilnehmerInnen der Betriebsratstagung in Nordbaden der Region Baden-Württemberg am heutigen vierten Verhandlungstag zeigen klar und deutlich, dass sie bereit sind, einen Arbeitskampf durchzuführen, wenn die Arbeitgeber kein gutes Angebot machen.“ 
© IG B AU (Carmen Schulze)
Hildburghausen, 13.10.2015
Die Kolleginnen und Kollegen der Helios Klinik in Hildburghausen unterbrachen ihre Arbeit um klarzumachen: 25 Jahre nach der Wende ist es endlich an der Zeit für die Angleichung der Löhne Ost an West. 
© IG BAU (Christine Pötzsch)
Dresden, 13.10.2015
GBR-Sitzung der Piepenbrock Division Sachsen/Thüringen Ende September in Dresden - und natürlich auch ein Thema: die Tarifrunde für die Gebäudereiniger. Die Meinung der Kolleginnen und Kollegen ist eindeutig: "„Der Vorschlag der Arbeitgeberseite aus der 3. Verhandlungsrunde ist nicht annehmbar. Wie fordern Regelungen gegen Leistungsdruck und einen deutlichen Schritt in Richtung Angleichung Ost an West“ 

"Faire Entlohnung nicht garantiert"

Portale für Putzkräfte

© birgitH / www.pixelio.de
13.10.2015
RBB-Radio berichtete heute in "Wirtschaft aktuell" unter der Überschrift "Faire Entlohn ung nicht garantiert: Portale für Putzkräfte" über verschiedene Internet-Portale, die mit der Vermittlung von Putzkräften auf den Markt gekommen sind. Lesenswert, wie die Autorin dabei auf das Problem der fairen Entlohnung stieß. > weiterlesen 
IG BAU (Thomas Kreten)
Saarbrücken, 13.10.2015
Für den Erweiterten Vorstand des IG BAU-Bezirksverbandes Saar-Trier ist's eine klare Sache: so geht das nicht, liebe Arbeitgeber. Legt in der 4. Tarifverhandlung ein faires Angebot auf den Tisch. Unsere GebäudreinigerInnen machen einen guten Job, sie verdienen einen fairen Lohn und vernünftige Arbeitsbedingungen. Wir sind sicher: da geht noch was! 
IG BAU (Thomas Kreten)
Saarbrücken, 13.10.2015
In der dritten Tarifverhandlung ein Mini-Angebot der Arbeitgeber? Dafür haben die Beschäftigten der Fa. Proper Gebäudereinigung, tätig im Deutsch-Französischen Gymnasium Saarbrücken, kein Verständnis. 1,38 Prozent sind ein Hohn - Wertschätzung für ihre Arbeit sieht anders aus. Sie stehen hinter den Tarifforderungen der IG BAU. 
IG BAU (Thomas Kreten)
13.10.2015
Die Kolleginnen und Kollegen vom Betriebsrat der UKS Service GmbH wissen was es heißt, wenn immer mehr Fläche in immer weniger Zeiter gereinigt werden soll: ein wahrer Reinigungsmarathon! Damit muß Schluß sein, sagen sie - und unterstützen ihre IG BAU bei der Forderung nach einem Tarifvertrag gegen Leistungsverdichtung. 
IG BAU (Thomas Kreten)
Saarbrücken, 13.10.2015
Der Betriebsrat der Fa. Bilfinger HSG im ZF-Werk Saarbrücken weiß, wovon er spricht: Sauberkeit braucht ihre Zeit. Darum steht er hinter den Forderungen der IG BAU! 
© Fraktion DIE LINKE im Bundestag
13.10.2015
Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE und Klaus Ernst, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Bundestag senden Solidaritätsgrüsse: „Liebe Kolleginnen und Kollegen bei der Gebäudereinigung, wir wünschen Euch viel Erfolg und ein gutes Durchhaltevermögen für eure Tarifauseinandersetzung . Ihr erledigt einen der wichtigsten Jobs überhaupt und Euer Kampf gegen Arbeitsverdichtung ist absolut berechtigt. Deswegen sagen wir: Löhne rauf! Stress runter!“ 
© IG BAU (Sandra Safradin)
Sindelfingen, 06.10.2015
Kolleginnen von TGS Teegen, die das Marienhospital in Stuttgart reinigen, freuen sich auf eine baldige Lohnerhöhung. Mit dem bisherigen Angebot vom Arbeitgeberverband sind sie jedoch gar nicht einverstanden. Da lässt sich bestimmt noch was rausholen 
© IG BAU (Sandra Safradin)
Sindelfingen, 05.10.2015
Kolleginnen und Kollegen der Fa. Tip Top, die im Daimler Werk Sindelfingen eingesetzt sind, stehen entschlossen zusammen und sind zu allem bereit. Sie wollen endlich 80 Cent mehr die Stunde, damit sie auch von ihrer Arbeit leben können.  weiterlesen
© IG BAU (Sandra Safradin)
Stuttgart, 01.10.2015
Kolleginnen und Kollegen, die in Stuttgart Büros reinigen, halten das Arbeitgeber-Angebot von 3 Prozent Erhöhung auf 26 Monate für eine Unverschämtheit. Sie sagen: ein Angebot unter 10,-€ geht gar nicht 
© IG BAU (Sandra Safradin)
Stuttgart, 01.10.2015
Kolleginnen der Firma Dussmann in Stuttgart wollen endlich mehr Geld und stehen mit geballter Faust hinter den Forderungen ihrer IG BAU. 
© IG BAU (Sandra Safradin)
29.09.2015
Weitere Unterstützung für die Kolleginnen und Kollegen in der Gebäudereinigung: zwei reisende Gesellen (Landschaftgärtner und Seiler) haben während ihres Aufenthalts in Stuttgart beherzt zum Mopp gegriffen und sich mit den Forderungen der GebäudereinigerInnen solidarisiert: Schluß mit dem Turbo-Putzen - Sauberkeit braucht ihre Zeit! 

"Schrubben nach Zeit" auf dem Putz-Parcours

Freiburger GebäudereinigerInnen fordern"Schluss mit dem 'Turbo-Putzen'"

© IG BAU (aha)
28.09.2015
Schluss mit dem "Turbo-Putzen": Unter dem Motto "Sauberkeit braucht ihre Zeit" haben GebäudereinigerInnen und ihre IG BAU dem steigenden Arbeitsdruck in ihrem Beruf den Kampf angesagt. In der Freiburger Innenstadt machten sie am vergangenen Samstag auf ihre Situation aufmerksam. Hintergrund sind die schwierigen Tarifverhandlungen in der Branche. In Südbaden arbeiten insgesamt rund 18.000 Reinigungskräfte.  weiterlesen
Glasreiniger vom Flughafen fordern eine bessere Entlohnung ihrer Arbeit. Ein klarer Blick durch Fensterscheiben sollte doch mehr wert sein.
© IG BAU (Sandra Safradin)
Korntal-Münchningen, 26.09.2015
Anlässlich des 90 jährigen Jubiläums der Firma Gegenbauer hat der Betriebsrat die Betriebsversammlung und die Jubiläumsfeier zusammengelegt. Es kamen so über 380 KollegeInnen aus dem Süden Deutschlands in der Stadthalle Korntal-Münchingen bei Stuttgart zusammen.  weiterlesen
Von li.: Max, Nick, Max, Misch, vorne: Malte, Richard<br />
© IG BAU (Andreas Harnack)
24.09.2015
Sechs Fremdgeschriebene Gesellen vom Rolandschacht erklärten bei ihrem Besuch des Stuttgarter IG BAU-Büros ihre Solidarität mit den GebäudereinigerInnen. Die klare Botschaft an die Arbeitgeber: Legt ein vernünftiges Angebot vor - sonst holen wir den Hammer raus. 
© IG BAU (Sandra Sfradin)
Stuttgart, 23.09.2015
In Stuttgart sagen unsere Kolleginnen von Dussmann: ein Tarifvertrag gegen Leistungsverdichtung ist längst überfällig. 
© IG BAU (Christina Pötzsch)
Niesky, 23.09.2015
Die Mitglieder des ISS-Betriebsrates Raum Leipzig stehen zu den Forderungen „Sauberkeit braucht ihre Zeit“. Gleichzeitig fordern sie eine deutliche Angleichung der Löhne für die Beschäftigten in den neuen Bundesländern. „Wir machen den gleichen Dreck weg.“ 
© IG BAU (Dirk Eilert)
Goslar, 23.09.2015
Während ihres ersten Grundlagenseminars für Betriebsräte herrschte explosive Stimmung bei den Informationen des Gewerkschaftssekretärs Dirk Eilert über den Stand der Gebäudereiniger-Tarifverhandlungen. Die Standortbetriebsräte der tarifgebundenen AGAPLESION Reinigung Nord GmbH können das Leugnen des Turbo-Putzens durch die Arbeitgeber nicht fassen.  weiterlesen

Unverschämtes Angebot der Arbeitgeber

1,38 Prozent sind der Hohn

© IG BAU (Kai Schwabe)
Braunschweig, 22.09.2015
Die Mitglieder der Gebäudereiniger Fachgruppe der IG BAU aus dem Bezirksverband Braunschweig/Goslar zeigten sich wie gewohnt kämpferisch. Das letzte Angebot der Arbeitgeber stößt hier vor Ort auf erheblichen Widerstand.  weiterlesen
© IG BAU (Daniela Stegmüller)
21.09.2015
Objektbesuch in Frankfurt (Siemens). Die Beschäftigten der Fa. Piepenbrock in diesem Objekt machen klar: Wir sthen zur Tarifforderung der IG BAU - gegen weitere Leistungsverdichtung in unseren Objekten. 
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
Dortmund, 17.09.2015
Gut vorbereitet für den Ernstfall starten 50 Kolleginnen und Kollegen aus verschiedenen Gebäudereinigungsunternehmen in die nächste Tarifrunde. In der CJD-Zeche Germania in Dortmund machten sie sich gemeinsam fit zum Thema "Betriebsrat im Arbeitskampf".  weiterlesen
14.09.2015
Über die Vorwürfe der IG BAU gegen die FRAPORT-Tochter GCS berichtete die Hessenschau am 11. September 2015, ebenso die Frankfurter Neue Presse
© IG BAU (Sören Hartmann)
Frankfurt am Main, 14.09.2015
Teil-Betriebsversammlung der Reinigungskräfte der Fa. Agaplesion Reinigung Süd GmbH im Objekt Markuskrankenhaus in Frankfurt am Main. Die IG BAU informiert über den aktuellen Stand der Tarifverhandlungen. Drei Monate nach Verhandlungsbeginn haben die Arbeitgeber ein erstes "Angebot" vorgelegt - weniger als zwei Prozent im Jahr. Die Kolleginnen und Kollegen stellen sich hinter die Forderungen ihrer IG BAU und machen klar: Wenn die Arbeitgberber nicht nachbessern, sind wir zu allem bereit! 
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Berlin, 10.09.2015
Die Tarifverhandlungen im Gebäudereiniger-Handwerk treten auf der Stelle. Nach der dritten Verhandlungsrunde trennten sich heute Nachmittag die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks erneut ohne Ergebnis. Die Arbeitgeber legten drei Monate nach Start der Gespräche erstmals ein Lohn-Angebot vor.  weiterlesen
© IG BAU (Thomas Depner)
Nürnberg, 10.09.2015
In Nürnberg zogen 30 GebäudereinigerInnen vor die Gebäudereinigerinnung. Mit dabei: Leute von NüSt Service GmbH, Moritz Fürst, ISS, Dussmann, Kiefer und Piepenbrock. Leider war niemand da. Die Innung hätte beschlossen heute zu schließen, so die Auskunft. Haben die etwa Angst? Vor wem? Vor uns GebäudereinigerInnen? Wir sind doch anständig! Wir tun niemandem was, machen nichts kaputt! Vielleicht malen wir mal was Straßenmalkreide oder Sprühkreide! Ja und?  weiterlesen
© Radix Medien
10.09.2015
Stefan Zimkeit (SPD) ist Mitglied des Landtags in NRW. Seit Beginn des Jahres 2015 ist er haushalts- und finanzpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion und Fraktionssprecher für die Landesbetriebe (2012–2015). Außerdem ist Zimkeit Aufsichtsratsvorsitzender der Oberhausener Gebäudemanagement GmbH und damit auch mit der Frage der Reinigung städtischer Objekte befasst.  weiterlesen
© IG BAU (Ivelina Ivanova)
Köln, 10.09.2015
Kolleginnen und Kollegen aus in Nordrhein-Westfalen ansässigen Firmen waren heute in Köln unterwegs, um die im Vorfeld der heutigen Tarifverhandlung gesammelten 1.700 Unterschriften gegen Leistungsverdichtung an den Landesinnungsverband zu übergeben. Die Übergabe scheiterte scheinbar, da die Angestellten der Landesinnung die Annahme verweigerten. Doch unsere KollegInnen sind erfinderisch.  weiterlesen
© IG BAU (Manuel Negadi)
Frankfurt am Main, 10.09.2015
Heute tagten über 30 Kolleginnen und Kollegen , Betriebsräte und Aktive aus der Gebäudereinigung in Frankfurt am Main. Begleitend zur Tarifverhandlung luden sie den Innungschef des LIV Hessen zur Podiumsdiskussion ein.  weiterlesen
© IG BAU (Christine Pötzsch)
Berlin, 10.09.2015
Dritte Tarifverhandlung für Glas- und Gebäudereiniger am 10. Septemer 2015 in Berlin. Vor dem Verhandlungslokal unterstützen Beschäftigte die IG BAU-Verhandlungskommission und werden von Verhandlungsführerin Ulrike Laux in einer Verhandlungspause über den aktuellen Stand informiert.  weiterlesen
© IG BAU (Gianpaolo Mosca)
Detmold, 10.09.2015
Die Reinigungskräfte der Fa. Clemens Kleine aus dem Objekt Bezirksregierung Detmold stehen hinter den Forderungen ihrer Gewerkschaft. 

Solidarische Grüße aus London

Für die dritte Tarifverhandlung in Berlin maximalen Tariferfolg!

© Stephanie Wlodarski
London, 09.09.2015
Unser Bild zeigt die internationalen VertreterInnen der Compass-Group, die als Verhandlungsgremium derzeit im Konzern die Europabetriebsratswahl einleiten wollen. Wir, die Kolleginnen und Kollegen aus England, Frankreich, Spanien, Rumänien und Deutschland unterstützen die berechtigten Forderungen der Deutschen Kolleginnen und Kollegen und wünschen viel Erfolg für Morgen in Berlin, so Kollegin Stephanie Wlodarski, Mitglied des Deutschen Betriebsrates bei Plural und Mitglied des europäischen Verhandlungsgremiums (im Bild 3. von rechts). 

GPR der VGH-Versicherung unterstützt Gebäudereiniger

Humanisierung der Arbeit muss den Belastungen Grenzen setzen

© IG BAU (Dirk Eilert)
Hannover, 09.09.2015
Wir schätzen sehr die Arbeit der Kolleginnen und Kollegen die in den Gebäuden unseres Arbeitgebers für die Reinigung zuständig sind. In den aktuellen Tarifauseinandersetzungen gelten Ihnen unsere solidarischen Grüße. Anständiger Lohn für Arbeit ist das Eine, genauso wichtig ist es der ständigen Leistungsverdichtung Grenzen zu setzen – eine kluge Tarifforderung der IG BAU, so der Gesamtpersonalratsvorsitzende der VGH – Versicherungen in Hannover, Kollege Jochen Berendsohn (Bildmitte). 
© IG BAU (Jan Meyer)
09.09.2015
Gut vorbereitet für den weiteren Verlauf der Gebäudereiniger-Tarifrunde sind 14 Kolleginnen und Kollegen der Betriebsräte von Piepenbrock, Gegenbauer, Agaplesion Darmstadt, Agaplesion Frankfurt und Piepenbrock Glasreinigung Hanau. Sie haben sich während der Betriebsräteschulung am 8. September fit gemacht zu den Themen Tarifvertrag Leistungsverdichtung, Tarifvertragsgesetz und Auswirkung von Arbeitskämpfen auf die Betriebsratsarbeit. 
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
Oelde, 09.09.2015
Gerade im Krankenhaus ist Sauberkeit wichtig: in den Patientenzimmern, im OP, den Behandlungsräumen. Immer mehr putzen in immer weniger Zeit - das geht hier nicht. So sehen das auch die Mitarbeiter der Fa. Klüh im Marienkrankenhaus in Oelde - und stehen deshalb hinter der Forderung der IG BAU-Tarifkommission: "Schluss mit Turbo-Putzen!"  weiterlesen

Leistungsverdichtung stoppen!

Wertschätzung durch unsere Geschäftsleitungen und endlich Leistungsbegrenzungen durch Tarifvertrag!

Leistungsverdichtung stoppen - das ist die erste Fürsorgepflicht der Arbeitgeber im Gebäudereiniger-Handwerk
© IG BAU (Kai Schwabe)
Braunschweig (Flughafen), 09.09.2015
Wir Beschäftigten im Gebäudereiniger Handwerk fühlen uns schon lange wie eine ausgedrückte Zitrone, aus der die Arbeitgeber keinen Tropfen Leistung mehr rauspressen können, so Kollegin Thi Hanh Bui aus Braunschweig (3. v. r.) Das Bild zeigt die Beschäftigten der Firma F.J. Peterhoff auf ihrem Objekt auf dem Flughafen in Braunschweig. Sie ist sich mit den Kolleginnen und Kollegen einig, der Tarifvertrag zur Leistungsbegrenzung wird jetzt endlich zur Pflicht. Viel Erfolg für die Verhandlungskommission der IG BAU in Berlin. 

Leistungsverdichtung stoppen - attraktive Tarifverträge vereinbaren!

Solidarische Grüße von der Vertrauenskörperleitung der IG Metall bei Volkswagen Nutzfahrzeuge in Hannover

(von links nach rechts: Chantal Kleine, Andreas Matthias, Dirk Eilert–IG BAU und Jost A. Bartholomäus)
© Andreas Matthias
Hannover-Stöcken, 08.09.2015
Wir schätzen die Arbeit der Gebäudereiniger hier bei uns im VWN Werk Stöcken sehr. Täglich erbringen die Kolleginnen und Kollegen Höchstleistungen um die Waschkauen, Büros und unsere Kantinen tip top sauber zu bekommen, so Kollege Andreas Matthias, Sprecher der Vertrauenskörperleitung der IG Metall bei Volkswagen in Stöcken.  weiterlesen
© IG BAU (Erika Holzhausen)
Coesfeld, 08.09.2015
In lockerer Runde haben die Mitarbeiterinnen der Fa. Piepenbrock im Kreishaus in Coesfeld mit IG BAU-Branchensekretärin Erika Holzhausen das Thema Leistungsverdichtung diskutiert. Auch diese Kolleginnen meinen: Turbo-Putzen gehört abgeschafft!  weiterlesen
© © IG BAU (Jürgen Rümmler)
08.09.2015
Seit Beginn der Tarifrunde stehen die Kolleginnen und Kollegen der Fa. Piepenbrock, Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) hinter den Forderungen ihrer IG BAU. Für sie eine klare Sache: Ohne uns hebt keiner ab!  weiterlesen
© IG BAU (Güngör Özkul)
08.09.2015
Für die Putz-Profis der Fa. Piepenbrock im Objekt Berufskolleg Eschweiler ist es eine klare Sache: Sauberkeit braucht ihre Zeit! Darum stehen sie hinter ihrer IG BAU und fordern mit Blick auf die anstehenden Tarifverhandlungen: "Schluss mit Turbo-Putzen!  weiterlesen
© IG BAU
Gelsenkirchen, 08.09.2015
Straßengraffiti mit der Parole "Schluss mit Turbo-Putzen" sind von Unbekannten in der Nacht zu Samstag an mehreren Stellen in Gelsenkirchen gesprüht worden: auf dem Parkplatz und Eingangsbereichs des Fußballstadions auf Schalke, in Zufahrten und Bushaltestellen um das Krankenhaus Bergmannsheil und Kinderklinik und am Personaleingang und auf Zugängen zum Hotel Courtyard by Marriott.  weiterlesen
© IG BAU (Falko Blumenthal)
Dortmund, 08.09.2015
Ungeahnte Unterstützujng erhalten die Gebäudereiniger von der Bezirksschülervertretung (BSV) Dortmund. Der Vorstand der Bezirksschülervertretung hatte sich über den aktuellen Stand der Tarifverhandlungen und die Probleme der GebäudereinigerInnen informiert. Viel mehr Fläche in weniger Zeit - das geht gar nicht, findet der BSV.  weiterlesen
© IG BAU (Güngör Özkul)
Mechernich, 08.09.2015
Die Betriebsräte der KKM-Gebäudedienste aus Mechernich wissen, wie es den Gebäudereinigern in den Objekten geht. Darum erklären sie sich solidarisch mit der IG BAU, denn Sauberkeit braucht ihre Zeit.  weiterlesen
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
Petershagen, 08.09.2015
Die Frauen der Firma Piepenbrock aus den Objekten Gymnasium Petershagen, Grundschule Lahde-Petershagen und Sekundarschule Petershagen sagen „Turbo-Putzen“ gibt es doch. Es wird Zeit etwas zu unternehmen. Sie sind bereit, mit ihrer Gewerkschaft zu kämpfen.  weiterlesen
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
Dortmund, 07.09.2015
Die Kolleginnen und Kollegen der Firmen Spodeck und Piepenbrock im Objekt Josefskrankenhaus in Dortmund wurden von ihrer IG BAU über den aktuellen Stand der Tarifverhandlungen in der Gebäudereinigung informiert. Sie machen einen verantwortungsvollen Job im Krankenhaus. Und sie machen klar: wir stehen hinter den Forderungen unserer IG BAU - es muß Schluss sein mit dem Turbo-Putzen!  weiterlesen
© IG BAU (Ivelina Ivanova)
05.09.2015
Die TeilnehmerInnen des Gebäudereinger-Workshops am Samstag in Wegberg sind sich einig: Schluss mit Turbo-Putzen! Der Tarifvertrag gegen Leistungsverdichtung muss jetzt kommen!  weiterlesen
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
05.09.2015
Die IG BAU-Region Westfalen hatte eingeladen, und 25 Kolleginnnen und Kollegen aus sieben verschiedenen Firmen der Gebäudereinigung kamen. An zwei Tagen informierten sie sich ausführlich zum Thema "Faire Arbeit Jetzt" - Leistungsverdichtung in der Gebäudereinigung. Sie sind gut gerüstet für die laufenden Tarifverhandlungen.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Berlin, 02.09.2015
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hält trotz des Widerstandes der Arbeitgeber an einem Tarifvertrag gegen Leistungsverdichtung fest. „Die Umsätze der Betriebe steigen stetig an. Immer mehr Reinigungsarbeit wird an private Gebäudereinigerunternehmen vergeben. Die Zahl der Beschäftigten steigt kaum an, ein klares Zeichen für Leistungsverdichtung“, sagte IG BAU-Bundesvorstandsmitglied und Verhandlungsführerin Ulrike Laux.  weiterlesen
© IG BAU (Christine Pötzsch)
Hoyerswerda, 01.09.2015
Die IG BAU informiert im Objekt Berufsschulzentrum Konrad Zuse über den Stand der Tarifverhandlungen im Gebäudereinigerhandwerk. Die Kolleginnen wollen den Tarifvertrag gegen Leitstungsverdichtung. Ihr Appell: gebt uns genügend Zeit!  weiterlesen
Euskirchen, 01.09.2015
Objektbesuch der IG BAU im Berufskolleg Thomas Esser in Euskirchen. Die Beschäftigten der Fa. f. J. Peterhoff erklären sich solidarisch mit den Forderungen der IG BAU in der laufenden Tarifrunde im Gebäudereinigerhandwerk. Ihr besonderes Anliegen: Es muss Schluss sein mit dem Turbo-Putzen! 
© IG BAU (Manuel Negadi)
27.08.2015
Die Kolleginnen und Kollegen des Betriebsrates der DLG im St. Vincenz-Krankenhaus in Limburg stehen zu den Forderungen der IG BAU. Für sie eine klare Sache: Ein Tarifvertrag gegen die ständige Leistungsverdichtung und mehr Lohn muss her! Jetzt! Wir sind bereit!  weiterlesen
© b_engel
27.08.2015
In dem Film von Diana Löbl und Peter Onneken (WDR, 'die story', 24. August 2015) waren der Frankfurter Flughafen und die Machenschaften der Reinigungsfirma GCS Thema. Ein sehenswerter Bericht über die teilweise menschenunwürdigen Zustände in manchen deutschen Unternehmen. Der Beitrag ist aktuell in der WDR-Mediathek zu sehen. 
© IG BAU (Güngör Özkul)
24.08.2015
Kolleginnen der Firma F. J. Peterhoff GmbH aus Düren zeigen, was Sache ist: Schluß mit Turbo-Putzen, denn Sauberkeit braucht ihre Zeit. Sie solidarisieren sich mit den Forderungen ihrer IG BAU und stärken damit der Verhandlungkommission den Rücken.  weiterlesen
© IG BAU (Martin Kröber)
Leipzig, 19.08.2015
Der Regionalbetriebsrat Gegenbauer-Mitte ist sich einig: Immer größere Reinigungsreviere in immer weniger Zeit - nicht mit uns. Wir brauchen tarifliche Regelungen gegen Leistungsverdichtung. Schluss mit Turboputzen! 
© IG BAU (Güngör Özkul)
Düsseldorf, 14.08.2015
Das ist auch für die Betriebsräte der WISAG Nordwest Mitte eine klare Sache. Darum unterstützen sie die Forderungen der IG BAU in der laufenden Gebäudereiniger-Tarifrunde und fordern: Schluß mit dem Turbo-Putzen!  weiterlesen
© IG BAU (Christine Pötzsch)
12.08.2015
Die "Zimmermädchen" der Firma Piepenbrock im Görlitzer Mercure Parkhotel wissen: wir reinigen die Zimmer für viele Gäste. Wir machen das gerne. Aber wir brauchen dafür auch Zeit - und die ist knapp. Darum fordern wir: Schluss mit dem Turbo-Putzen! 
12.08.2015
Solidarität für immer - unser Lied zur Tarifrunde jetzt auch als Videoclip! Danke an den DGB-Chor Frankfurt/Main für die Aufnahme! Gleich mal reinhören. Und für alle die mitsingen wollen, gibt's den Text als Download.  weiterlesen
© IG BAU (Güngör Özkul)
Aachen, 11.08.2015
Turboputzen gibt es nicht? Gibt es doch, wissen die Reinigungskräfte von Bundesinnungsmeister Thomas Dietrich (Gebäudeservice Dietrich West KG), die in Aachen das Polizeipräsidium reinigen. Ihre Botschaft: Schluss mit Turbo-Putzen! Sauberkeit braucht ihre Zeit! 
© IG BAU (Güngör Özkul)
Euskirchen, 07.08.2015
"Schluss mit dem Turbo-Putzen - Sauberkeit braucht ihre Zeit" - das ist eine Forderung, die von den Kolleginnen der Reinigungsfirma Bilfinger Ahr Careclean an ihrem Objekt, dem Marien Krankenhaus in Euskirchen, zu 100 Prozent geteilt wird.  weiterlesen

Solidarität für immer

Unser Song zur Tarifrunde

© Esther Stosch / www.pixelio.de
07.08.2015
Solidarität für immer.... jetzt auch in klingenden Tönen! Für die Tarifrunde haben wir "Solidarität für immer" aufnehmen lassen. Gesungen wird unser Lied vom DGB-Chor Frankfurt am Main. Einfach mal reinhören. Und für alle die mitsingen wollen, gibt's den Text als Download.  weiterlesen
© IG BAU (Gregor Ofenloch)
06.08.2015
Eine Informationsveranstaltung der Fachgruppe Gebäudereiniger im Bezirksverband Rheinhessen-Vorderpfalz nutzten Bezirksverbandsvorsitzender Manfred Kaltenbrunner (links) und sein Stellvertreter Rüdiger Wunderlich, um sich aus erster Hand über den aktuellen Stand der Tarifverhandlungen und geplanten Aktionen in der Tarifrunde informieren. Anschließend bekundeten sie ihre Solidarität mit den Kolleginnen und Kollegen, indem sie sich als Saubermänner ablichten ließen. 

Sauberfrau & Saubermann auf Tour

Gesicht zeigen gegen Leistungsverdichtung

© IG BAU (Jürgen Rümmler)
Münster, 05.08.2015
Faire Löhne, Respekt und Anerkennung - das wollen die Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk. Darum sind unsere Sauberfrau und unser Saubermann unterwegs: Unterstützer aus Politik und Gesellschaft, Kolleginnen & Kollegen aus der Branche und sogar Kunden zeigen ihr Gesicht und stellen sich - wie hier Kolleginnen und Kollegen von Piepenbrock in Münster - sichtbar hinter die zentrale Forderung: Sauberkeit braucht ihre Zeit!  weiterlesen
© IG BAU
21.07.2015
Am 14. Juli 2015 begann die zweite Runde der Tarifverhandlungen der Gebäudereiniger/innen Der Verhandlungsort war in Frankfurt am Main, genauer gesagt im Haus der Baugewerkschaft. Unterbrochen wurde die Verhandlung von einem lautstarken Auftritt vieler IG BAU-Mitglieder. Angereist waren etwa 100 Personen, sie kamen aus Thüringen, Sachsen-Anhalt, Bayern und natürlich aus Hessen.  weiterlesen
© IG BAU (Jan Meyer)
17.07.2015
Die Kolleginnen und Kolegen aus Mittelhessen sind gut vorbereitet für die weitere Tarifauseinandersetzung in der Gebäudereinigung. Sie lassen sich nicht weiter ausbeuten. Ihnen reicht es mit der ständigen Leistungsverdichtung. Die Grenzen des Machbaren sind schon lange überschritten.  weiterlesen
© IG BAU (Anna Kern)
15.07.2015
Zweite Tarifverhandlung Gebäudereinigung in Frankfurt/Main: Die Verhandlungskommission der Arbeitgeberseite wird von dem Besuch von Kolleginnen und Kollegen überrascht, die lautstark auf sich aufmerksam machten. Schön illustrierter Bericht von Harald Buntfuß in der nnz-onlineweiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 14.07.2015
Die zweiten Tarifverhandlungen in der Gebäudereiniger-Branche sind heute ergebnislos vertagt worden. Die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks trennten sich nach mehrstündigen Verhandlungen ohne ein Ergebnis für die rund 600 000 Beschäftigten der Branche.  weiterlesen
© IG BAU (Taieb-Manuel Negadi)
13.07.2015
Die Betriebsräte und Kollegen der ASG und GCS am Frankfurter Flughafen sprechen sich deutlich gegen das TURBOPUTZEN aus und tragen den Button gegen Leistungsverdichtung! Auch für die Kollegen von Gegenbauer Nord und GCS heißt es: Keine weitere Leistungsverdichtung mehr! Eine tarifvertragliche Regelung muß her! JETZT!  weiterlesen
© IG BAU (Dirk Eilert)
Hannover, 13.07.2015
Solidarisches Handeln, ein hoher Anteil von Gewerkschaftsmitgliedern und ein klar definiertes Ziel, all das sichert auch Erfolge. Die Gewerkschaftsmitglieder in der HRG GmbH & Co. Gebäudeservice KG in Hannover reinigen Parkhäuser, Fußwege, Einkaufspassagen und diverse Geschäftsfassaden in der belebten Innenstadt der niedersächsischen Landeshauptstadt.  weiterlesen

WIR haben es verdient!

Gleiche Löhne in Ost und West

© IG BAU (Mirko Hawighorst)
Potsdam, 10.07.2015
Für die Kolleginnen und Kollegen vom Gesamtbetriebsrat der Firma Dussmann Service Deutschland GmbH eine klare Sache: sie unterstützen die IG BAU-Forderungen zur Tarifrunde in der Gebäudereinigung 2015 
© IG BAU
Düsseldorf, 01.07.2015
Einen pfiffigen und lautstarken Abschluss fand am vergangenen Samstag in Düsseldorf der jährliche Regionaltag der IG Bau–Rheinland. Morgens ab 10 Uhr berieten über 100 ehrenamtliche Funktionäre, ihre hauptamtlichen Sekretäre und Beschäftigte der Verwaltungen aus den Büros der Bezirksverbände im Rheinland über die aktuellen Themen, die in den Branchen der IG BAU auf der Tagesordnung stehen.  weiterlesen
© IG BAU (Gianpaolo Mosca)
Bad Driburg, 21.06.2015
Im beschaulichen Bad Driburg folgte fast ein Dutzend Reinigungskräfte der Firma Dussmann dem Aufruf Ihrer Gewerkschaft IG BAU, sich am Nachmittag bei Kaffee und Kuchen zu Informieren, was die erste Verhandlungsrunde gebracht hat.  weiterlesen
© IG BAU (Gianpaolo Mosca)
Demold, 21.06.2015
Die Reinigungskräfte aus der Bezirksregierung Detmold (Clemens Kleine) fordern für ihre Arbeit mehr Anerkennung. Deshalb stehen sie hinter der Forderung ihrer Gewerkschaft IG BAU. 

Kreative Rückendeckung

Update: mit Video

Die Mitglieder der IG BAU-Verhandlungskommission freuen sich über die Rückendeckung.
© alle Fotos: Anika Dollmeyer
Leipzig, 16.06.2015
Lautstarke Unterstützung für die Verhandlungskommission: Am Rande der Tarifverhandlungen für die über 600.000 Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk demonstrierten mehrere Hundert Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger, um den Forderungen der IG BAU Nachdruck zu verleihen.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Leipzig, 16.06.2015
Ohne Ergebnis endete die heutige (für die Red. 16. Juni 2015) erste Runde der Tarifverhandlung für die rund 600 000 Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks trennten sich am Abend nach mehrstündigen Verhandlungen in Leipzig.  weiterlesen
16.06.2015
Im Rahmen des diesjährigen Bundesseniorentreffen in Maierhöfen fand gestern eine Diskussionsrunde zu aktuellen Themen, auch der Tarifpolitik statt. Andreas Harnack, Regionalleiter Baden-Württemberg, nahm zu den Themen und Anliegen der SeniorInnen Stellung und erläuterte die Tarifsituation im Gebäudereiniger-Handwerk.  weiterlesen
© IG BAU
Sindelfingen, 15.06.2015
Die IG BAU Baden–Württemberg führte im Rahmen ihrer Regionalkonferenz am 13. Juni einen Aktionstag in Sindelfingen als Auftakt zu den Tarifverhandlungen der Gebäudereiniger durch. Über 120 Kolleginnen und Kollegen demonstrierten durch die Sindelfinger Innenstadt und verliehen ihren Forderungen Nachdruck. Neben der Lohnerhöhung stehen konkrete Schritte gegen Leistungsverdichtung im Vordergrund.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 11.06.2015
Ein „Putz-Dank“ für alle, die für Sauberkeit sorgen: Die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU will den kommenden Montag zum „Dankeschön-Tag“ für die über 600.000 Reinigungskräfte in Deutschland machen. Zum Internationalen Tag der Gebäudereinigung gehe es darum, Wertschätzung zu zeigen – für den Job des Saubermachens.  weiterlesen
Große Freude bei (von inks nach rechts): Helga Schmidt (IG BAU), Karina Pfau (IG BAU), Karin Bartl (Frauenhaus), Sabine Plankert (Frauenhaus) sowie Christa Zweering (IG BAU).
© IG BAU
27.05.2015
Am 18. Mai hat die IG BAU, Bezirksverband Duisburg-Niederrhein, einen Scheck an ein Frauenhaus in Duisburg überreicht. Die Kolleginnen vom Arbeitskreis Frauen und der Fachgruppe Gebäudereinigung haben am 1. Mai am Stand der IG BAU selbstgebackenen Kuchen und Muffins gegen Spende verteilt.  weiterlesen
© IG BAU
14.05.2015
Solidarität mit den Streikenden in Sozialberufen vor dem DGB-Haus in Duisburg: Ehrenamtliche Kolleginnen und Kollegen aus dem IG BAU-Bezirksverband Duisburg-Niederrhein hatten für den 12. Mai ein Transparent vorbereitet, das ihre Solidarität mit den Streikenden aus der Kinderbetreuung ausdrückt.  weiterlesen
Krefeld, 08.05.2015
„Wer in Krefeld saubere städtische Gebäude will, der muss auch saubere Arbeitsbedingungen für die Reinigungskräfte akzeptieren.“ Das hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) gefordert und ein Zehn-Punkte-Programm für die Politik vorgelegt. Mit Blick auf die Neuvergabe der Reinigungsaufträge durch die Stadt am heutigen Freitag verlangte IG BAU-Gewerkschaftssekretär Mahir Sahin insbesondere bei der Arbeitszeit faire Bedingungen für die Beschäftigten:  weiterlesen
Kind und Kegel: Die Streikenden brachten Verstärkung mit.
© IG BAU (Manuel Negadi)
Frankfurt, 04.05.2015
IG BAU bestreikt die Gebäudereinigungsfirma GCS, eine hundertprozentige Fraport-Tochter. Rund 80 Beschäftigte der Gebäudereinigungsfirma GCS sind bereit für ihre Rechte zu kämpfen. Bereits zum zweiten Mal legten sie am Frankfurter Flughafen ihre Arbeit nieder. Sie kämpfen für die Beibehaltung ihrer Schichtzeiten und ihres bisherigen Lohns, der bis zu einem Viertel geringer ausfallen soll.  weiterlesen
© IG BAU (Holger Vermeer)
Aachen, 01.05.2015
Sauberkeit hat ihren Preis: Das weiß auch Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen. Bei der 1. Mai-Kundgebung in Aachen hat die Sozialdemokratin im Zusammenhang mit der Einhaltung des Mindestlohnes auf das Gebäudereiniger-Handwerk hingewiesen und die "Schnellreinigungstruppen" kritisiert. 
© IG BAU (Sven Michalak)
Magdeburg, 01.05.2015
125 Jahre 1. Mai ist schon ein stolzes Alter. Aber das schreckte die Junge BAU des Bezirksverbandes Altmark-Börde-Harz nicht ab, sich in Magdeburg mit einer Aktion an diesem Tag zu beteiligen.  weiterlesen
© IG BAU
Freiburg, 01.05.2015
Nass und kalt war es bei der Mai-Demonstration in Freiburg. Trotz des Dauerregens machten IG BAU Kolleginnen und -Kollegen aus der Gebäudereinigung mit ihrem roten Wurm die gewerkschaftlichen Forderungen in der laufenden Tarifrunde deutlich unter dem Motto: „“Sauberkeit hat ihren Preis!“. Bibbernd schälten sie sich bei ihrer Ankunft am Kundgebungsort aus dem tropfenden Stofftuch. Dort war es zumindest trocken.  weiterlesen
© IG BAU (Zeynep Bicici)
24.04.2015
Besuch von Union Global Europa beim Bundesvorstand der IG BAU in Frankfurt am Main. Ulrike Laux, Bundesvorstandsmitglied der IG BAU, hat sich heute zu einem Austauschtreffen mit Oliver Roething, Regionalsekretär von UNI Europa, getroffen.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 01.04.2015
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) strebt für das Gebäudereiniger-Handwerk einen Tarifvertrag gegen Leistungsverdichtung an. Dies wäre der erste Tarifvertrag dieser Art in Deutschland. In der anstehenden Tarifrunde fordert die IG BAU für die rund 600 000 Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk neben höheren Löhnen eine verbindliche Regelung gegen Turbo-Putzen und Leistungsdruck.  weiterlesen
© IG BAU
05.03.2015
Volle Mülleimer, ungewischte Böden und kein Papier auf der Toilette – das Terminal 2 auf dem Frankfurter Flughafen wurde am Mittwoch für zwei Stunden nicht geputzt. Von 10 Uhr bis 12 Uhr ließen die Gebäudereiniger Kehrmaschine, Wischmopp und Putzeimer stehen. Die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU setzt mit der Aktion „Clean Flight“ ein Zeichen gegen die „unsauberen Praktiken“ der Flughafen-Betreiber.  weiterlesen
© Dietbert Wendler
23.02.2015
Der Düsseldorfer Bezirksverband der IG BAU und die Krefelder Fachgruppe-Gebäudereinigung haben zu den Arbeitsbedingungen in den Krefelder Schulen eine Informationsveranstaltung durchgeführt. Aktuell laufen die Ausschreibungen für die Krefelder Schulen, und viele Beschäftigte werden gekündigt oder sind schon von Kündigungen betroffen.  weiterlesen

IG BAU Allez Hopp!

Fachgruppe Gebäudereinigung Saar-Trier beim Rosenmontagszug

16.02.2015
Unter dem Motto „Faire Arbeit jetzt“ hat sich der Vorstand der Fachgruppe Gebäudereinigung des IG BAU Bezirksverbandes Saar-Trier zum zweiten Mal am Rosenmontagsumzug in Schwalbach/Griesborn beteiligt. Unterstützung bekamen sie vom Vorstand des Kreisverbandes Saarlouis-Hochwald. Trotz Kälte und grauem Himmel verkleideten sich die Mitglieder als Lindwurm und machten sich auf den Weg.  weiterlesen
© IG BAU (Jan Meyer)
09.02.2015
Am Freitag, 6. Februar 2015, trafen sich ca. 50 Reinigungskräfte der Fraport-Tochter Gesellschaft für Cleaning Service GmbH & Co. Airport Frankfurt/Main KG (GCS) zu einer spontanen Protestaktion. Sie zogen durch beide Terminals und informieren die Beschäftigten, das Flugpersonal und die Reisenden über ihre Situation.  weiterlesen

Faire Arbeit jetzt! Befristungen – Nein Danke!

Aktionstag der GebäudereinigerInnen in Celle

© IG BAU (Dirk Eilert)
17.01.2015
Eine Gruppe Menschen zieht durch die Celler Innenstadt. Die leuchtenden Warnwesten über ihrer Kleidung wecken schon von weitem die Neugier und das Interesse der Passanten, die an diesem Samstag ihre Einkäufe erledigen. Die Mitglieder der Gebäudereiniger-Fachgruppe Niedersachsen sind untererwegs und sorgen mit Witz und guten Ideen unübersehbar für Aufmerksamkeit - und machen so ihre Probleme sichtbar.  weiterlesen
© IG BAU (Manuel Negadi)
Frankfurt am Main, 11.12.2014
Der Kampf um die Arbeitsplätze der Firma GCS im Terminal 2 am Frankfurter Flughafen geht weiter. Immer mehr Kollegen schließen sich an, um gemeinsam für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze zu kämpfen. "Wir sind zu allem bereit! ", so die Kollegen. Die IG BAU unterstützt die Kollegen vor Ort, um gemeinsame Stärke zu zeigen. Stellenangebote auf anderen Arbeitsplätzen im Unternehmen gab es bislang seitens der Geschäftführung nicht. Vielmehr wurde klar zum Ausdruck gebracht, dass man die Mitarbeiter im Terminal 2 loswerden will. WIR sagen STOP! Nicht mit uns!! FAIRE Arbeit - JETZT! 
© IG BAU
Petershagen, 08.12.2014
Besonders engagiert zeigte sich eine Kollegin aus Petershagen. Zum bundesweiten Aktionstag des Themenschwerpunkts "Faire Arbeit Jetzt!" entschied sie sich kurzerhand, ein Fahrrad zum mobilen Infostand umzubauen. Auf dem Petershagener Wochenmarkt stellte sie sich damit den Fragen Interessierter und schaffte es mit ihrem Einsatz sogar eine Zeitung zur Berichterstattung zu bewegen.  weiterlesen
© IG BAU
Nordhorn, 08.12.2014
„Weihnachtsmann trifft Osterhase“ – unter diesem Motto startete die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) am vergangenen Samstag eine Aktion auf dem Nordhorner Marktplatz gegen befristete Beschäftigung. „Weihnachtsmann und Osterhase sind zwei Prominente mit einem Job auf Zeit. Beide haben einen Arbeitsplatz mit Verfallsdatum. Ein Mix aus beiden wird daher jetzt die zentrale Symbolfigur gegen die befristete Beschäftigung der „Wosterhase“, sein“, sagt Regionalsekretär der IG BAU Osnabrück Emsland Klaus Fischer.  weiterlesen
© IG BAU
Köln, 08.12.2014
Der Lindwurm zog auch erfolgreich durch die Kölner Innenstadt als es am 6. Dezember hieß: "Faire Arbeit Jetzt!" Gerne ließen sich Passanten von den lautstarken und aktiven Ehrenamtlichen der IG BAU über befristete Arbeitsverhältnisse informieren.  weiterlesen
© IG BAU (Thomas Kreten)
Saarlouis, 08.12.2014
Die Attraktion auf dem Saarlouiser Weihnachtsmarkt war ohne Zweifel der Osterhase, welcher für den Weihnachtsmann einspringen musste. Der Vertrag vom Weihnachtsmann wurde, vermutlich aus Altersgründen, nicht verlängert. So verteilte kurzerhand der Osterhase an die Kinder auf dem Saarlouiser Weihnachtsmarkt das Naschwerk.  weiterlesen
© IG BAU (Edgar Kreilinger)
Augsburg, 08.12.2014
Der Wettergott meinte es zwar nicht so gut mit den Kolleginnen und Kollegen, die am Nikolaustag in der Augsburger Füßgängerzone auf die befristeten Arbeitsbedingungen in der Gebäudereinigung aufmerksam machten. Trotzdem blieb ihr Protest bei den Passanten nicht ungehört.  weiterlesen

"Stoppt Befristungen!" in Nürnberg

Weihnachtsmann und Osterhase in Solidarität mit allen Befristeten

Selbst bei Wind und Wetter steht der Stand der IG BAU.<br />
© IG BAU
Nürnberg, 08.12.2014
Der bundesweite Aktionstag "Faire Arbeit Jetzt!" schlug auch Wellen bis Franken. In der Nürnberger Fußgängerzone wurden - wie in vielen weiteren Regionen auch - Flyer verteilt. Durch eine große Präsenz wurden die Passanten auf Problematiken der befristeten Arbeit aufmerksam gemacht.  weiterlesen
© IG BAU
Templin, 08.12.2014
In der Therme der Stadt Templin (Brandenburg) wurde mit beschrifteten Handtüchern auf die Situation der befristeten Kolleginnen und Kollegen aufmerksam gemacht. Die Idee entstand auf der Klausur der Region. Der Einfluss der Betriebsräte der Gebäudereinigungsunternehmen im Streit um die Abschaffung von befristeten Arbeitsplätzen wurde besonders diskutiert.  weiterlesen
© IG BAU (Manuel Negadi)
Frankfurt/Main, 08.12.2014
Über 100 Arbeitsplätze der Firma GCS sind in Gefahr. Grund hierfür ist die Ausschreibung des Reinigungsauftrages im Terminal 2. Die Kolleginnen und Kollegen sollen bei der Nachfolgefirma zu schlechteren Bedingungen beschäftigt werden oder einfach gekündigt werden. Wer sich nicht wehrt fliegt raus! Viele Kollegen haben sich schon bei der IG BAU in Frankfurt gemeldet und wollen für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze kämpfen.  weiterlesen
© IG BAU (Andreas Herrmann)
Chemnitz, 08.12.2014
Auch in Chemnitz machte der Osterhase auf seine prekäre Lage aufmerksam und informierte am Nikolaustag die Passanten über seine befristeten Arbeitsbedingungen.  weiterlesen
© IG BAU
Essen, 06.12.2014
In Essen wurde ebenfalls ein Lindwurm gesichtet. Am vergangenen Donnerstag machten die Kollegen und Kolleginnen der IG BAU-Region Rheinland den Weihnachtsmarkt unsicher und trugen so ihre Anliegen mitten in den Alltag der Vorweihnachtszeit. 
© IG BAU
Halle, 06.12.2014
Eine in zwei Workshops geplante und vorbereitete Aktion fand am Nikolaustag in Halle ihre Premiere. 50 Akteure aus mehreren Bezirksverbänden der Region Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen machten auf der Einkaufsmeile der Saalestadt deutlich, welche Auswirkungen Befristungen im Arbeitsleben haben.  weiterlesen
© IG BAU
Bremerhaven, 06.12.2014
Der Osterhase ist aus dem Teilzeit- und Befristungsgesetz ausgebrochen, die IG BAU ändert das Gesetz zum Nikolaus. Mit dieser Botschaft ist die Fachgruppe Gebäudereinigung am 6. Dezember über den Weihnachtsmarkt in Bremerhaven gezogen und hat Intensiv aufgeklärt. Im Bürgergespräch kam so einiges ans Tageslicht. Es wurde auch Betroffenheit erzeugt bei den Gästen des Weihnachtsmarktes.  weiterlesen
© IG BAU
Gelsenkirchen, 06.12.2014
Aufsehen erregt haben die Nikoläuse und Osterhasen, die am Samstag (Nikolaustag) in der Gelsenkirchner Innenstadt unterwegs waren. Mit ihrer phantasievollen Aktion zeigten die Kollegen und Kolleginnen Flagge gegen befristete Beschäftigung - für Faire Arbeit Jetzt!  weiterlesen

Aktion "Wosterhase"

Aktualisiert: jetzt mit Video

© IG BAU (Kurt Mösezahl)
Bautzen, 06.12.2014
Spontane Aktion „Wosterhase“: Weihnachtsmann trifft Osterhase auf dem Bautzener Wenzelsmarkt. FAIRE Arbeit jetzt - Stoppt Befristung!  weiterlesen
© IG BAU (Taieb-Manuel Negadi)
Gießen, 05.12.2014
Großer Anklang für die Nikolausaktion in Gießen: Auf dem Weihnachtsmarkt in der Fußgängerzone verteilten die Kolleginnen unter dem Motto "Ei-Nachten" Ostereier an die Passanten und informierten über das Problem der befristeten Beschäftigung. Ihr Fazit: Wir wollen Faire Arbeit Jetzt! 
© IG BAU (Heike Stoffels)
Duisburg, 04.12.2014
Auch in Duisburg ging der Gebäudereiniger-Lindwurm auf Tour, um die Passanten im vorweihnachtlichen Stadtgetümmel auf seine Vorstellung von fairer Arbeit aufmerksam zu machen. 
© IG BAU (Steffen Krause)
Radeberg, 04.12.2014
"Faire Arbeit ist unbefristet" - ein Statement der WISAG-Reeinigungskräfte in der Radeberger Exportbierbrauerei. 
© IG BAU
Oldenburg, 04.12.2014
Besucher des Oldenburger Weihnachtsmarktes rieben sich erstaunt die Augen: Da steht doch tatsächlich ein Osterhase. Die Fachgruppe Gebäudereiniger-Handwerk nahm den Osterhasen mit und holte ihn somit aus der Befristung, in der er seit Ostern feststeckte. In den Gesprächen mit den Passanten stellten die Kolleginnen und Kollegen fest, dass viele Leute die Problematik von Befristung und schlechter Bezahlung kennen.  weiterlesen
© IG BAU (Mahir Sahin)
Düsseldorf, 03.12.2014
Ein Lindwurm kriecht durch die Düsseldorfer City. In ihm stecken lauter Gebäudereinigerinnen. Diese Szene war so auf dem Weihnachtsmarkt in der City der Landeshauptstadt zu sehen. Reinigungskräfte aus Düsseldorf und vom Niederrhein wollten mit der „Tour de Lindwurm“ auf ihre Jobs aufmerksam machen: Es sind lauter kurze Jobs – einer nach dem anderen.  weiterlesen
© IG BAU (Demitri Pister)
Oldenburg, 03.12.2014
Zufällig schneiten IG BAUler mit ihrer Überraschungsaktion Oster-Weihnachtsmann in eine heikle Situation an einem Oldenburger Krankenhaus. Der Arbeitgeber hatte vergessen, seinen Reinigungskräften Urlaub zu gewähren und bestand darauf, dass dieser nun verfallen sei. Für die IG BAU-Mitglieder wurde gleich der Rechtsschutz angerufen.  weiterlesen
© IG BAU (Christine Pötzsch)
Dresden, 02.12.2014
Unter dem Motto „Faire Arbeit Jetzt“ diskutierten die Reinigungskräfte der Firma Piepenbrock, die die Dresdner Semperoper sauber halten, was für sie „Faire Arbeit" bedeutet. Ganz oben auf ihrer Liste: Die Abschaffung von Leistungsverdichtung bei Lohnerhöhung sowie die sachgrundlose Befristung. Es gibt also viele gute Gründe für: Faire Arbeit Jetzt!  weiterlesen
Dresden, 27.11.2014
Am 1. Oktober 2014 übernahmen zwei neue Reinigungsfirmen den Flughafen Dresden. Viele Kolleginnen und Kollegen sind schon seit Jahren in diesem Objekt tätig. Nun fangen sie wieder bei Null an und haben befristete Arbeitsverträge. Gerecht ist das nicht. Deswegen: Faire Arbeit Jetzt!  weiterlesen
© IG BAU
05.10.2014
Wohin soll die Betriebsrätearbeit in der Gebäudereinigung in Zukunft gehen? Darüber machten sich Betriebsräte aus der Branche gemeinsammit den zuständigen Hauptamtlichen beim IG BAU-Bundesvorstand Gedanken. Eingeladen zu diesem „1. Innovationstag“ in Frankfurt/Main waren vor allem Betriebsräte aus den fünf großen Konzernen (Piepenbrock, Dussmann, ISS, Aveco und Gegenbauer). Ziel war es, Informationen und Erfahrungen auszutauschen, Probleme anzusprechen, Lösungsansätze zu finden und sich untereinander zu vernetzen. 
© chocolat01 / www.pixelio.de
25.09.2014
Wie der Westdeutsche Rundfunk (WDR) berichtet, hat das Gelsenkirchener Arbeitsgericht heute einen Fall geklärt, der bislang in der Justiz ohne Beispiel war. Eine ehemalige Toilettenfrau hat eine Reinigungsfirma verklagt, bei der sie jahrelang als Aufsicht für die Teller mit dem Trinkgeld beschäftigt war. Sie wollte an den Einnahmen beteiligt werden. Mit Erfolg.  weiterlesen
Der Vorstand der neuen Fachgruppe
© IG BAU (Mahir Sahin)
15.09.2014
Der Bezirksverband Düsseldorf der IG BAU verstärkt seine Fachgruppenarbeit in der Gebäudereinigung. Gb es bisher für das gesamte Gebiet des Bezirksverbandes eine Fachgruppe, kommt jetzt Unterstützung durch eine zweite Fachgruppe in Krefeld dazu. Sie soll ein Sprachrohr für die Krefelder Mitglieder der Gebäudereinigung sein, so die Fachgruppenvorsitzende Valentina Ceparano.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
15.08.2014
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) will einen schärferen Kündigungsschutz für Reinigungskräfte durchsetzen. Viele Beschäftigte seien nur für die Reinigung eines bestimmten Gebäudes befristet angestellt, sagte der IG-BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. 
Sylke Probst, Gebäudereinigerin, Berlin, IG BAU-Mitglied seit 2006
© IG BAU (zplusz)
30.07.2014
Rund 600 000 Menschen arbeiten in Deutschland als Gebäudereiniger, etwa 80 000 von ihnen mit befristeten Arbeitsverträgen. Tendenz steigend: Denn es gibt fast keine unbefristete Neueinstellung mehr. „Das ist ein Unding“, empört sich Sylke Probst.  weiterlesen

Sächsisches Vergabegesetz - Erfolgsmodell oder Problemfall?

Betriebs- und Personalräte ziehen Bilanz

v.li.: Andreas Herrmann, BR Strabag AG Direktion Sachsen, Moderatorin Karin Luttmann, Landesstelle für Frauenbildung und Projektberatung, Jörg Borowski, PR  Staatsbetrieb Sachsenforst, Beatrix Schneider, BR Dussmann Service Deutschland GmbH<br />
© IG BAU (Mirko Hawighorst)
18.07.2014
Anderthalb Jahre gibt’s das aktuelle sächsische Vergabegesetz nun. Auf einer Betriebs- und Personalrätekonferenz in Dresden zogen Betriebsrätin Beatrix Schneider für die Gebäudereinigung, Catering und Sicherheitsgewerbe, Betriebsrat Andreas Herrmann für den Baubereich und Personalrat Jörg Borowski für die Forstwirtschaft eine ernüchternde Bilanz.  weiterlesen

Gemeinsam gehen wir's an

Bundesfachgruppenkonferenz Gebäudereiniger

© IG BAU (Kalle Meyer)
04.07.2014
Informativ und abwechslungsreich gestaltete sich die Bundesfachgruppenkonferenz der Gebäudereiniger am 23. und 24. Mai in der IG BAU-Bildungsstätte Steinbach. Und das lag nicht zuletzt an den externen Gästen. Mit JürgenHofmann und Lars Walter waren gleich zwei Vertreter der RAL Gütegemeinschaft Gebäudereinigung (GGGR) e.V. vor Ort.  weiterlesen
© IG BAU
Wegberg/Mönchengladbach, 20.06.2014
Ein kreatives Aktionsworkshop-Wochenende verbrachten rund 40 Reinigungskräfte aus der Region Rheinland in Wegberg beziehgungsweise Mönchengladbach. Anlass war der Tag der Gebäudereinigung.  weiterlesen
© IG BAU
Singen, 17.06.2014
Zum Tag der Gebäudereiniger fanden in Singen und Ulm Aktionen statt. In den jeweiligen Fußgängerzonen machten ehrenamtliche KollegInnen auf die prekäre Situation der Beschäftigten aufmerksam. Die Sympathie mit denjenigen, die den Dreck wegräumen, war überraschend groß. Die positive Resonanz der PassantInnen belohnt die KollegInnen für Ihren Einsatz.  weiterlesen
© IG BAU
Braunschweig, 17.06.2014
Auf Misere der zahlreichen befristeten Verträge im Gebäudereiniger-Handwerk machte die IG BAU Freitag, 13. Juni, in der Braunschweiger Innenstadt aufmerksam. Am Ritterbrunnen konnte jeder bei einem Probe-Putz-Wettbewerb zwischen Bierzeltbänken testen, wie viel Zeit man fürs Saubermachen braucht und sich über die Arbeitsbedingungen der Gebäudereiniger informieren.  weiterlesen
© IG BAU
Augsburg, 17.06.2014
Die Gebäudereiniger-Fachgruppe des Bezirksverbands Schwaben, hat in Kooperation mit der Fachgruppe Oberbayern am 14. Juni in der Augsburger Fußgängerzone Aktionen zum Tag der Gebäudereinigung durchgeführt. Motto: „Solidarität Magdeburg“.  weiterlesen
© IG BAU
Gießen, 16.06.2014
Mit Informationen und Aktionen machten Reinigungskräfte anlässlich des Tags der Gebäudereinigung in der Gießener Innenstadt auf ihre (Arbeits-)Situation aufmerksam. Dabei erhielten sie viel Resonanz und Zustimmung der Passanten.  weiterlesen
© IG BAU
Bremerhaven, 16.06.2014
Den Tag der Gebäudereinigung nutzten gewerbliche und angestellte Beschäftigte um am Fischereihafen in Bremerhaven auf die Arbeitsbedingungen im Gebäudereiniger-Handwerk aufmerksam zu machen.  weiterlesen
© IG BAU
Chemnitz, 16.06.2014
Gegen 11 Uhr versammelten sich am Samstag in Chemnitz am Karl-Marx-Kopf rund 300 Kolleginnen und Kollegen der IG BAU, um gemeinsam den Tag der Gebäudereiniger zu begehen.  weiterlesen

Minijob gleich Altersarmut

Tag der Gebäudereinigung in Gladbeck

© IG BAU
Gladbeck, 16.06.2014
Anlässlich des Tages der Gebäudereinigung war die Fachgruppe des Bezirksverbands Emscher-Lippe-Aa in der Innenstadt von Gladbeck unterwegs. Mit den Fußgängern diskutierten alle intensiv über die Arbeitsverhältnisse im Gebäudereiniger-Handwerk.  weiterlesen
© IG BAU (Sebastian Zöppel)
Dortmund, 15.06.2014
Am Sonntag, den 15. Juni 2014, trafen sich die Mitglieder der Fachgruppe Gebäudereiniger-Handwerk Bochum-Dortmund, um in der Dortmunder Innenstand an den 15. Juni 1990 zu erinnern. Anlässlich eines Streiks von Gebäudereiniger in Los Angeles für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen und höhere Löhne kam es zu heftigen Auseinandersetzungen mit der Polizei, die den Streik gewaltsam auflösen wollten.  weiterlesen
© IG BAU
Berlin, 15.06.2014
Es ist schon fast Tradition, dass sich am 15. Juni Berliner Gebäudereiniger vor dem Brandenburger Tor treffen, um an ihrem Ehrentag, dem Tag der Gebäudereiniger, auf ihre harten Arbeitsbedingungen aufmerksam zu machen. "Sauberkeit braucht ihre Zeit!" Das war das Motto der Aktion, die den Mitbürgern auf dem Pariser Platz näher gebracht werden sollte.  weiterlesen
© b_engel
08.04.2014
Unter diesem Titel berichtete "defacto" am 6. April im Hessen-Fernsehen über die Arbeitsbedingungen der Reinigungskräfte am Frankfurter Universitätsklinikum. Durch den enormen Preisdruck können sie die Vorgaben der Krankenhaushygiene nicht mehr einhalten - eine Gefahr auch für die Patienten. IG BAU-KollegInnen berichten im O-Ton.  weiterlesen
© IG BAU (Christine Pötzsch)
11.03.2014
Internationaler Frauentag - in diesem Jahr mit einem Besuch bei den Kolleginnen und Kollegen der Piepenbrock Gebäudereinigung im Finanzministerium Dresden. Die Beschäftigten dort sind sehr aktiv. "Wir konnten uns gerade bei Tarifverhandlungen immer auf Euch verlassen, dafür bedankt sich die IG BAU heute bei Euch", erklärt Gewerkschaftssekretärin Christine Pötzsch. 
© IG BAU (Christine Pötzsch)
10.03.2014
Die ehemaligen Beschäftigten der Firma GfG Bischofswerda im Herder-Gymnasium Pirna sind jetzt Januar 2014 bei Piepenbrock. Endlich können sie jetzt auch einen Betriebsrat mitwählen. Auch hier hat sich eine weitere Kollegin entschieden, mitzumachen und Mitglied in der IG BAU zu werden. 
© IG BAU (Christine Pötzsch)
07.03.2014
Anlässlich des Internationalen Frauentages erhielten die Kolleginnen im Objekt "Hotel Mercure" in Görlitz Rosen von der Betriebsratsvorsitzenden Piepenbrock-Bauten und IG BAU-Gewerkschaftssekretärin Christine Pötzsch. Da in diesem Jahr auch die Bertriebsratswahlen anstehen, gab's auch gleich noch wichtige Infos rund um die Betriebsratswahl. Ein guter Tag für die Kolleginnen - und für die IG BAU, die neue Mitglieder begrüßen konnte. 
© IG BAU
14.02.2014
Ein Vierteljahrhundert nach der Wende steht die Lohnmauer immer noch. Mehr als eine Stunde müsste eine Innenreinigerin im Osten länger arbeiten als ihre Kollegin im Westen, um auf den gleichen Lohn zu kommen. Jeden Tag. Deshalb steht die Lohnangleichung
Ost-West nach wie vor ganz oben auf der Forderungsliste der IG BAU für das Gebäudereiniger-Handwerk.  weiterlesen
© IG BAU (Mirko Hawighorst)
10.02.2014
Gegen Turboputzen und Dumpinglohn: Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat an die öffentlichen Arbeitgeber in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen (SATS) appelliert, für „saubere Verhältnisse“ bei Auftragsvergaben an Reinigungsfirmen zu sorgen. Betriebsräte und Aktive der Gebäudereiniger-Gewerkschaft forderten am Wochenende bei ihrem Fachgruppentreffen in Leipzig, Zuschläge für öffentliche Aufträge nicht mehr ausschließlich nur an die billigsten Anbieter zu erteilen.  weiterlesen
05.02.2014
Der Betriebsrat der Interclean Gebäudereinigung GmbH wird zum ersten Mal seit 2012 in einem ordentlichen Büro arbeiten können. In einem Vergleich endete gestern das Verfahren vor dem Gelsenkirchener Arbeitsgericht. Der Betriebsrat hatte gegen den Arbeitgeber geklagt, der ihm weder Raum noch Ausstattung zur Verfügung gestellt hatte. Über den Prozeß vor dem Arbeitsgericht berichtet die WAZweiterlesen
04.02.2014
Der Streit um das Trinkgeld der Toilettenfrauen im Einkaufszentrum Centro verschärft sich. Die Reinigungsfirma Interclean weigert sich, ihre Trinkgeld-Einnahmen offenzulegen. WDR 1 berichtet
© Andreas Hermsdorf / www.pixelio.de
24.01.2014
Das Geld, das Toilettengänger auf dem Teller vor dem Örtchen hinterlassen, steht zumindest teilweise der Klofrau zu. Das Unternehmen, das für die Toilettenreinigung im Centro Oberhausen zuständig ist, sah das anders - und strich die Münzen ein. Zu Unrecht, wie jetzt ein Gericht entschied.  weiterlesen
11.12.2013
Die Einkommensverhandlungen mit dem Unternehmen EVANTEC am Montag, dem 9. Dezember konnten nach der zweiten Verhandlungsrunde erfolgreich abgeschlossen werden. Zusammengefasst haben wir dabei folgendes Ergebnis erzielt:  weiterlesen
IG BAU-BUVO-Mitglied Ulrike Laux bei der Bundesfachgruppenkonferenz
© IG BAU
25.11.2013
Die Bundesfachgruppenkonferenz der Gebäudereiniger hat drei Schwerpunkte für ihre Aktivitäten in den kommenden Monaten festgelegt. Die großen Themen sind die Angleichung der Ost- an die Westlöhne, Tarifverträge für Angestellte sowie das Zurückdrängen
befristeter Beschäftigungsverhältnisse.  weiterlesen
15.11.2013
Am 13. November fand in Frankfurt die erste Tarifverhandlung für die Beschäftigten der EVANTEC GmbH statt. Nach ausführlicher Diskussion der Unternehmensstruktur und der Planung seitens des Unternehmens für 2014 gab es eine kurze Abstimmung zu den Inhalten der drei anstehenden Tarifverträge, die zu verhandeln sind:  weiterlesen
© IG BAU
Duisburg, 14.11.2013
Die Beschäftigten der Gebäudereinigungsfirma IBR kämpfen weiter für eine Bezahlung nach Tarif – heute mit einer Aktion bei IKEA Duisburg.  weiterlesen
IG BAU
07.11.2013
Am vergangenen Dienstag demonstrierten Reinigerinnen und Reiniger der Firma Klüh, die in den Krankenhäusern der Kliniken der Stadt Köln gGmbH reinigen, für bessere Arbeitsbedingungen. Vor einigen Wochen hatten die Firma Klüh und die Krankenhäuser die Kürzung der Reinigungszeiten angekündigt.  weiterlesen
© IG BAU
17.10.2013
Knechtest Du noch? Oder arbeitst Du schon? So fragte gestern die IG BAU Rheinland bei ihrer IKEA-Aktion für die IBR-Beschäftigten Köln-Ossendorf  weiterlesen
27.09.2013
Das Bildungswerk Steinbach bietet in Nürnberg vom 7. bis 8. November in Kooperation mit PECO Institut ein Arbeitsschutzseminar für Gebäudereiniger an. Inhalte sind unter anderem:  weiterlesen

Beschäftigten-Slogan bei Ikea in Kaarst:„Knechtest Du noch oder arbeitest Du schon?“

Heftige Kritik an Lohndrückerei und befristeten Arbeitsverhältnissen

Düsseldorf, 28.08.2013
Rote Karte fürs Arbeiten hinter blau-gelber Fassade: Ikea in Kaarst muss sich heftige Kritik gefallen lassen. Grund sind die Beschäftigungsbedingungen eines Subunternehmens, das für Ikea arbeitet. Es handelt sich dabei um das IBR Gebäudemanagement aus Essen. Die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU wirft IBR vor, Niedriglöhne zu zahlen und nahezu 20 Beschäftigte „mit nur befristeten Arbeitsverhältnissen systematisch an der kurzen Leine zu führen“, so Mahir Sahin von der IG BAU Düsseldorf.  weiterlesen
© IG BAU
21.08.2013
Würden Sie für 6,85 Euro arbeiten? Das ist der Stundenlohn, den die Spülkräfte und Wagenschieber/Parkplatzreiniger des Essener Gebäudereinigungs-Unternehmen IBR in IKEA-Märkten erhalten. Rechtmäßig wären 9 Euro. Mit Hilfe der IG BAU wehren sich die Beschäftigten nun gegen solche Dumpinglöhne.  weiterlesen

Gestern erst gewählt, heute schon gemeinsam beim Seminar

Turbo-Start für Betriebsrat der WISAG Gebäudereinigung Nordwest Nord GmbH

Wissensdurstig: der neue Betriebsrat der  WISAG Gebäudereinigung Nordwest Nord GmbH
© IG BAU (Heike Stoffels)
23.07.2013
Erst am 14. Juni 2013 fand die Auszählung der Betriebsratswahl der WISAG Gebäudereinigung Nordwest Nord GmbH statt. Und schon vom 15. – 19. Juli 2013 haben die Kolleginnen und Kollegen gemeinsam am Seminar BR I teilgenommen. „Gut, dass das so schnell geklappt hat. Wir lernen nicht nur das Gesetz, wir lernen auch uns kennen und das ist genauso wichtig.“ sagt Silvie Glaubitz, die Betriebsratsvorsitzende.  weiterlesen
© IG BAU (Wolfgang Marx)
Leipzig, 20.07.2013
Die Tarifverhandlungen Gebäudereinigung 2013 sind mit der Tarifeinigung vom 19. Juni 2013 beendet. Mit einer Lohnsteigerung von insgesamt 8,43 Prozent im Osten ab dem 1. Januar 2014 haben wir das bisher beste Tarifergebnis erzielt und einen wichtigen Schritt in Richtung der Lohnangleichung zwischen Ost und West getan. Ein riesiger Erfolg, der auch durch das Mitwirken vieler Aktiver aus den Betrieben erreicht wurde. Für die IG BAU-Regionalleitung Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen ein guter Grund, die aktivsten der Kolleginnen und Kollegen zu einem „Dankeschön-Grillen“ einzuladen.  weiterlesen

Fachgruppe feiert Lohnerhöhung in Oberhausen

IG BAU Mülheim-Essen-Oberhausen: „65 Cent-Lohn-Plus“ für Reinigungskräfte

© IG BAU (Gerlinde Schenk)
05.07.2013
Die Fachgruppe des Bezirksverbandes Mülheim-Essen-Oberhausen der Gewerkschaft IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) feierte den erfolgreichen Tarifabschluss in der Gebäudereinigung. Für die rund 550 000 Beschäftigten in der Branche gibt es ab dem 1. Januar 2014 mehr Geld.  weiterlesen
19.06.2013
In Berlin beginnt heute um 11 Uhr die fünfte Tarifverhandlung für das Gebäudereiniger-Handwerk: Die rund 530 000 Beschäftigten des Gebäudereiniger-Handwerks haben einen Anteil am Wachstum der Branche und deren guten Ergebnisse verdient. In der Tarifrunde 2013 fordert die IG BAU deshalb ein Lohnplus in zwei Stufen. Im Westen soll die unterste Tarifgruppe zunächst um 70 Cent und dann um weitere 65 Cent steigen. Gleichzeitig soll das Lohnniveau-Ost erst auf 88 Prozent des Westniveaus angehoben werden. In einem weiteren Schritt soll es auf 92 Prozent steigen. Die Laufzeit soll insgesamt 24 Monate betragen.  weiterlesen
© IG BAU
Gelsenkirchen, 18.06.2013
Unter dieses Motto haben die Kolleginnen und Kollegen der Fachgruppe Gebäudereinigung im Bezirksverband Emscher-Lippe-Aa in diesem Jahr ihre Aktivitäten zum Tag der Gebäudereinigung gestellt.  weiterlesen
© alle Fotos: IG BAU (Mahir Sahin)
Krefeld, 18.06.2013
Gestern haben Krefelder Gebäudereinigerinnen, die in der IG BAU organsiert sind, aufgrund der Tarifverhandlungen und dem Tag der Gebäudereinigung im Krefelder Rathaus eine Aktion durchgeführt. Die Reinigungskräfte haben im Rathaus Flugblätter verteilt, die im Krefelder Rathaus vertretenen Fraktionen besucht und über ihre schwierigen Arbeitsbedingungen sowie die stockenden Tarifverhandlungen informiert.  weiterlesen
© IG BAU (Thomas Deppner)
Nürnberg, 17.06.2013
Auch am Nürnberger Flughafen beteiligten sich zahlreiche Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger an den Aktionen anlässlich des International Justice Day for Cleaners.  weiterlesen
© IG BAU (Manuel Negadi)
Frankfurt/Main, 17.06.2013
IM Rahmen des International Justice Day for Cleaners gibt es heute weltweit Aktionen auf Internationalen Flughäfen. Auch in Frankfurt am Main sind die Reinigungskräfte mit von der Partie.  weiterlesen
© IG BAU (Kerstin Fischer)
Halle, 15.06.2013
In der Bundesrepublik Deutschland hat die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) den 15. Juni "Tag der Gebäudereinigung" genannt. Erstmalig wurde der Tag der Gebäudereinigung in Deutschland 2006 ausgerufen. In diesem Jahr sollte unter dem Hintergrund der Tarifverhandlungen in der Gebäudereinigung in Magdeburg eine zentrale Veranstaltung der Gebäudereiniger/innen der Länder Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen stattfinden. Auf Grund der aktuellen Hochwassersituation wurde diese Veranstaltung abgesagt.  weiterlesen
© IG BAU (Jörn Förster)
Trappenkamp, 15.06.2013
Zum Tag der Gebäudereinigung am 15. Juni haben sich Kolleginnen und Kollegen aus Schleswig-Holstein und Hamburg in Trappenkamp getroffen, um gemeinsame Aktionen in der Tarifrunde 2013 abzustimmen. Eins ist klar - mit 40 Cent für 26 Monate lassen wir uns nicht abspeisen. Unsere Forderung an die Arbeitgeber: Fairer Lohn für harte Arbeit - geht ihr zu weit, gibt es Streit!  weiterlesen
© IG BAU (Gerlinde Schenk)
Duisburg/Oberhausen, 15.06.2013
Am 15. Juni fuhren 34 Gebäudereiniger/innen aus dem Rheinland zum "Theater für Tarif" nach Duisburg, um gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus Westfalen den Tag der Gebäudereinigung zu feiern.  weiterlesen
© IG BAU
Berlin, 15.06.2013
Direkt am Brandenburger Tor informierten Gebäudereiniger aus Berlin und Umgebung am Tag der Gebäudereinigung über ihre Arbeits- und Lohnbedingungen sowie den Stand der aktuellen Tarifverhandlungen. Dabei stießen sie bei den Passanten auf große Sympathie.  weiterlesen
© IG BAU (Manuel Negadi)
Wetzlar, 15.06.2013
Tag der Gebäudereinigung in Wetzlar - und die Reinigungskräfte mittendrin am Hercules Center. Kolleginnen aus Mittelhessen und aus Frankfurt haben gemeinsam die Aktion vorbereitet und haben publikumswirksam als Lindwurm verkleidet auf ihre Forderungen und die stockenden Tarifverhandlungen aufmerksam gemacht. Der Kuchen wurde gegen eine freiwillige Spende für das Frauenhaus verteilt. Eine tolle Veranstaltung, die bei den Passanten prima ankam.  weiterlesen

Putz-Demo in Magdeburg abgesagt

Konkrete Putzhilfe für Flut-Betroffene geplant

© luise / www.pixelio.de
11.06.2013
Wir sehen in diesen Tagen alle die Bilder aus Presse und Fernsehen über die katastrophale Hochwasserlage in Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen. An vielen Orten, so auch in Magdeburg, kämpfen die Menschen gegen die Flut oder sind bereits mit der Beseitigung der oft schweren Hochwasserschäden beschäftigt. Ihnen und den unzähligen Helferinnen und Helfern gilt unsere Solidarität.  weiterlesen
Die im Dunkeln sieht man nicht
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
09.06.2013
... herrlich unterhaltsam und dennoch schonungslos. Mit „Theater für Tarif“ erobern neun Gebäudereinigerinnen im Rahmen der ­laufenden Tarifbewegung die Bühnen dieser Republik. Sie haben eine gemeinsame Mission:  weiterlesen
© IG BAU (Karl Toth)
05.06.2013
Die Gebäudereinigerinnen in der Berufsschule Wiesau sorgen für Sauberkeit in der Schule. Nach ihrer Übernahme während der Insolvenz sind sie jetzt in die Stölting-Gruppe integriert. Die Kolleginnen sind alle Mitglied der IG BAU – und stehen voll hinter der Tarifforderung ihrer IG BAU. 
© b_engel
31.05.2013
Am Sonntag , 2. Juni, sendete hr-fernsehen um 18 Uhr im Rahmen der Sendung "defacto" einen Beitrag zum Thema Gebäudereinigung. Aktive Kolleginnen aus dem Bankenprojekt haben ein Statement bezüglich ihrer Arbeitsbedingungen abgegeben. Den Beitrag gibt's jetzt auch online. 
© IG BAU (Kai Schwabe)
Frankfurt am Main, 29.05.2013
Die GebäudereinigerInnen aus Baden Württemberg waren zahlreich bei der Kundgebung am Verhandlungslokal vertreten. Betriebsräte von Voith, Piepenbrock und Wisag sowie Kolleginnen und Kollegen sowie aus der Fachgruppe Nordbaden ergriffen auf der Bühne das Wort und überbrachten solidarische Grüße von den Kolleginnen und Kollegen aus Baden Württemberg. Sie ließen keinen Zweifel aufkommen dass sie für einen guten Tarifabschluss kämpfen würden. 
© b_engel
29.05.2013
Anlässlich der vierten Tarifverhandlung im Gebäudereiniger-Handwerk demonstrierten heute 500 Beschäftigte in der Gebäudereinigung lautstark für faire Löhne. Die hessenschau kompakt bringt heute Nachmittag (29.05.2013) um 16:45 Uhr einen Beitrag darüber. http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp?rubrik=3056 
Frankfurt am Main, 29.05.2013
Die rund 530.000 Beschäftigten des Gebäudereiniger-Handwerks haben einen Anteil am Wachstum der Branche und deren guten Ergebnisse verdient. In der Tarifrunde 2013 fordert die IG BAU deshalb ein Lohnplus in zwei Stufen  weiterlesen

Signal nach Frankfurt

Tarifaktion Hamburger GebäudereinigerInnen

Organisierte GebäudereinigerInnen im sogenannten &quot;Phil-Turm&quot; der Uni Hamburg
© IG BAU
Hamburg, 29.05.2013
Mittwoch, 5 Uhr in Hamburg: Am Tag der vierten Tarifrunde im Gebäudereiniger-Handwerk haben gut 20 Beschäftigte von Bogdol-Dienstleistungen ein deutliches "mit uns nicht!" in Richtung Frankfurt gesendet. Dort haben VertreterInnen von IG BAU und Gebäudereiniger-Arbeitgebern heute über ein Lohnplus für die 550.000 Beschäftigten der Branche verhandelt.  weiterlesen
© IG BAU (Heike Stoffels)
Duisburg, 28.05.2013
Auf der Teilbetriebsversammlung bei der Fa. JRD in Duisburg waren die anwesenden Reinigungskräfte entsetzt über das Arbeitgeberangebot. Sie erwarten eine kräftige Erhöhung, kein Abspeisen mit Krümelchen. Die 10,00 € müssen her und zwar sofort. Sauberkeit hat ihren Preis! 
© IG BAU (Heike Stoffels)
Bonn, 28.05.2013
Die Aktivengruppe der Fa. Klüh vom Post-Tower in Bonn ist von dem Angebot der Arbeitgeber unangenehm überrascht. „Wir fordern die Arbeitgeber auf, ein vernünftiges Angebot zu unterbreiten. Unsere Arbeit hat ihren Wert und diesen Wert wollen wir in €uros erhalten.“ SAUBERKEIT HAT IHREN PREIS 
© IG BAU (Kai Schwabe)
Gottmadingen, 24.05.2013
40 KollegInnen und Betriebsräte der COWA Service Gebäudedienste GmbH trafen sich am 24. Mai am Verwaltungsgebäude in Gottmadingen, um über die Tarifsituation in der Gebäudereinigung zu sprechen. Dabei stand außer Frage: "Wir stehen hinter den Forderungen der IG BAU". 
© IG BAU(Kai Schwabe)
Mannheim, 23.05.2013
Treffpunkt Hauptbahnhof Mannheim: Am bundesweiten Aktionstag trafen sich die Kolleginnen und Kollegen aus Rheinland-Pfalz-Saar und Baden-Württemberg, um die Reisenden über die Tarifsituation in der Gebäudereinigung zu informieren. Mit ihren knallgelben Warnwesten waren sie auch im größten Gedränge nicht zu übersehen.  weiterlesen
© IG BAu (Manuel Negadi)
Frankfurt am Main, 23.05.2013
GebäudereinigerInnen aus verschieden Betrieben in und um Frankfurt , trafen sich heute um auf die laufenden Tarifverhandlungen aufmerksam zu machen. „Wir wollen mindestens 10 Euro“ , so die Aussage der KollegInnen. In der Frankfurter U-Bahn-Station „Bockenheimer Warte“ verteilten sie an die Fahrgäste ein Flugblatt mit der Überschrift “Demnächst bleibt der Dreck auch in den Bahnen liegen“. Die Aktion fand gossen Zuspruch von den Passanten.  weiterlesen
Für's Sparschwein bleibt bei unseren Löhnen nichts...
© © IG BAU (Wolfgang Marx)
Halle, 23.05.2013
Besen und Schrubber standen am Donnerstag an der Uniklinik in Halle-Kröllwitz still. Die Reinigungskräfte haben in ihrer typischen Berufskleidung für mehr Lohn geworben. „Sauberkeit hat ihren Preis“ – mit diesem Motto wurden Infos an die Besucher und Patienten verteilt.  weiterlesen
© IG BAU (Thomas Scheidler)
Erfurt, 23.05.2013
Eine Gruppe von Gebäudereiniger/innen machte in Arbeitskleidung und mit Arbeitsgeräten am bundesweiten Aktionstag am in der Zeit von 13 bis 14 Uhr am Verkehrsknotenpunkt Gothaer Platz in Erfurt auf die Tarifrunde im Gebäudereiniger-Handwerk aufmerksam. So wurden Flugblätter mit Informationen zu den Arbeitsbedingungen in der Branche und zu ihrer Einkommenssituation an Passanten und Autofahrer verteilt.  weiterlesen
© IG BAU (Thomas Depner)
Nürnberg, 23.05.2013
Über besonders saubere Bussteige konnten sich gestern die NutzerInnen der Nürnberger Busse freuen. Die Kolleginnen und Kollegen der IG BAU haben die nämlich gekehrt – und nutzten die Gelegenheit, den Passanten beim Ein- und Ausstieg ihr Flugblatt in die Hand zu drücken. Mit riesigem Erfolg.  weiterlesen
© IG BAU SATS
Magdeburg, 23.05.2013
Open-Air-Auto-Putz nicht nur im Rheinland, auch in Magdeburg! Reinigungskräfte haben zum Wischer gegriffen und damit symbolisch für klare Sicht bei Magdeburgs Autofahrern gesorgt. Die Reinigungskräfte wollen bundesweit für Durchblick in der Saubermach-Branche sorgen.  weiterlesen

Putz-Demo morgens um 9 Uhr

Video dazu jetzt online!

© IG BAU (Christine Pötzsch)
Dresden, 23.05.2013
Wenn viele Bürger noch schlafen, sind Reinigungskräfte schon fleißig bei der Arbeit. Die Piepenbrock-Kolleginnen und Kollegen, die im Sächsischen Finanzministerium putzen, machen nach Feierabend um 9 Uhr morgens vor ihrem Objekt auf der großen Kreuzung am Carolaplatz auf ihre Situation aufmerksam. Iris Kloppich, Vorsitzende DGB-Bezirk Sachsen, unterstützt die Aktion. Klare Sache: Sauberkeit hat ihren Preis!  weiterlesen

Freie Sicht zum Null-Tarif: Open-Air-Auto-Putz in Düsseldorf

Putzkräfte waschen Windschutzscheiben – und sorgen für klare Sicht auf Lohn-Probleme

Freie Sicht zum Nulltarif am Mörsenbroicher Ei - für klare sicht auf die Lohnprobleme der Putzkräfte
© IG BAU (Holger Vermeer)
Düsseldorf, 23.05.2013
Open-Air-Auto-Putz in Düsseldorf: Reinigungskräfte haben heute früh zum Wischer gegriffen und für klare Sicht auf Düsseldorfer Straßen gesorgt. Sie putzten am Mörsenbroicher Ei die Scheiben von Autos – zum Null-Tarif. Es war ein symbolischer Akt:  weiterlesen

Theater für Tarif geht weiter

Nächste Aufführungen in Frankfurt/Main und Duisburg

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
23.05.2013
Theater für Tarif geht in die nächste Runde. Das Bühnenstück in fünf Akten - von GebäudereinigerInnen für GebäudereinigerInnen - wird am 8. Juni in Frankfurt/Main (Filmmuseum) und am 15. Juni in Duisburg (Aula der Gesamtschule Duisburg-Mitte) zu sehen sein.  weiterlesen
© IG BAU (Heike Stoffels)
22.05.2013
Die Fachgruppe des Gebäudereinigerhandwerks Duisburg-Niederrhein kann über das Angebot der Arbeitgeber von + 0,40€ für 26 Monate nicht lachen. „Soviel zur Wertschätzung der MitarbeiterInnen in der Gebäudereinigung“. Wir haben verdienen mehr – Geld und Wertschätzung. Wir freuen uns schon auf den 29.5. – da wird „Rabatz“ gemacht! SAUBERKEIT HAT IHREN PREIS  weiterlesen
© IG BAU (Sahin Mahir)
21.05.2013
Die Terminal-Reinigungskräfte der Fa. Klüh am Düsseldorfer Flughafen haben sich über das Arbeitgeberangebot(40 Cent) in den Tarifverhandlungen mächtig geärgert. "Dafür kann man sich gerade ein Brötchen kaufen,das ist lächerlich", sagt ein Kollege. Wir wollen 10 Euro - da drunter geht's nicht", so die KollegInnen aus der Früh- und Spätschicht.  weiterlesen
© IG BAU (Wolfgang Berkes)
Warendorf, 17.05.2013
Sie wollen von ihrer Arbeit leben können - ein verständlicher Wunsch der Kolleginnen und Kollegen aus der Gebäudereinigung. Dafür sind die bisher von den Arbeitgebern angebotenen 40 Cent Lohnerhöhung auf zwei Jahre zu wenig. Kurz und knackig bringen es die Kolleginnen, die die Sportschule der Bundeswehr in Warendorf reinigen, auf den Punkt: "Wir wollen einen kräftigen Schluck aus der Pulle!"  weiterlesen
© IG BAU (Thomas Depner)
Nürnberg, 16.05.2013
Respekt und Anerkennung für ihre tägliche Arbeit und einen fairen Lohn - dafür kämpfen die Gebäudereiniger in ihrer diesjährigen Tarifrunde. Die bisherigen drei Verhandlungen haben noch nicht zum Erfolg geführt. Ende Mai wird weiter verhandelt. Die Kolleginnen und Kollegen der Firma Kiefer GmbH aus dem Objekt Messe Nürnberg zeigen Flagge. Sie sind bereit, für ihre berechtigten Forderungen auch auf die Straße zu gehen: am 29. Mai in Frankfurt am Main. 
© IG BAU (Manuel Negadi)
Frankfurt am Main, 16.05.2013
Gestern haben sich die aktiven Gebäudereiniger in Frankfurt getroffen, um gemeinsam weitere Aktionen zu planen. "Wir wollen etwas Schwung in die Verhandlungen bringen. Wir sind bereit und stehen zu den Forderungen unserer IG BAU. 10 Euro müssen her - Jetzt! 
© IG BAU (Jens Hellweg)
Flensburg, 15.05.2013
Am 15. Mai 2013 versammelten sich die Reinigungskräfte vor der Werft in Flensburg. Kolleginnen und Kollegen von mehreren Betrieben machten Passanten und Werftkollegen auf ihre Situation aufmerksam. Mit gelben Luftballons und Schaumküssen informierten sie über die schleppende Tarifverhandlung. 70 Cent jetzt und 65 Cent nach 12 Monaten ist die Forderung der IG BAU-Kollegen - süßer Schaum, der nicht lange anhält, das Angebot der Arbeitgeber von 40 Cent für 26 Monate.  weiterlesen
Dresden, 15.05.2013
Mit einer spontanen Denkmal-Putz-Aktion am Goldenen Reiter, dem Reiterstandbild des sächsischen Königs Johann, haben die Beschäftigten von Reinigungsunternehmen aus Dresden und Ostsachsachsen auf die laufenden Tarifverhandlungen in der Gebäudereinigung aufmerksam gemacht. Sie fordern für ihre saubere Arbeit Anerkennung, Respekt und einen guten Lohn. Oder wie sie sagen: "Wir machen den gleichen Dreck weg. Deshalb Angleichung jetzt."  weiterlesen
© IG BAU (Christine Pötzsch)
Görlitz, 15.05.2013
20.20 Uhr - Feierabend für die Kolleginnen der Firma ISS Facility NL Leipzig in der Görlitzer Sparkasse. Trotz der späten Stunde sind sie sehr an den neusten Infos der IG BAU interessiert. Sie sind sich einig: "Gleicher Dreck, gleicher Lohn in Ost und West!" 
© IG BAU (Thomas Depner)
Nürnberg, 14.05.2013
Da der Oberbürgermeister nicht da war, sind wir ohne Anmeldung beim zweiten Bürgermeister Horst Förther (SPD) ins Büro marschiert. Die Vorzimmerdamen waren sichtlich überfordert wegen unserer Warnwesten und haben gar nicht richtig geschalten als wir kamen. Iris hat die Situation geschildert und wir hatten dann die Diskussion mit ihm über das Vergaberecht. Man müsse sich daran halten war die Aussage.  weiterlesen
© IG BAU (Thomas Depner)
Fürth, 14.05.2013
Überraschung für den zweiten Bürgermeister Markus Braun (SPD): Plötzlich und unerwartet platzten Kolleginnen und Kollegen der Gebäudereinigung in seine Veranstaltung, schwangen dort kurz Besen und Wischmopp. Die Anwesenden, rund 100 Austauschschüler und ihre Lehrer, waren überrascht und absolut begeistert von dieser Aktion. Nachdem Iris Santoro geschildert hatte, dass die Arbeitgeber immer behaupten, die Auftraggeber seien schuld, dass keine Lohnerhöhung gezahlt werden könne, zeigte sich Bürgermeister Markus Braun spontan spendabel und machte 20 Euro locker.  weiterlesen
© IG BAU (Wolfgang Marx)
Bona, 14.05.2013
Das wollen die Beschäftigten der neu gegründeten Firma „HEDO Reinigung Ost GmbH“ in Borna (bei Leipzig). Auch sie wollen die Tarifforderung der IG BAU tatkräftig unterstützen: “Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“. Während einer Infoveranstaltung der IG BAU zum Stand der Tarifverhandlungen traten vier Kolleginnen der Gewerkschaft bei.  weiterlesen
© privat (Gianni Perseu)
13.05.2013
Die Kolleginnen und Kollegen von Gianni Perseu, Vorarbeiter und Betriebsratsmitglied der Fa. Kiefer GmbH Nürnberg haben eine klare Botschaft an die Arbeitgeber. Sie sind gut informiert - dafür sorgt Gianni, der an seinem Arbeitsplatz immer die aktuellsten Infos zur Tarifrunde bereithält. Nicht überall selbstverständlich - doch hier ganz vorbildlich!  weiterlesen
© IG BAU (Sahin Mahir)
13.05.2013
Unterwegs: die Fachgruppe Gebäudereiniger des Bezirksverbandes Düsseldorf auf Informationstour im Neusser Rheinparkcenter. Mit Flugblättern wurden die Kunden der verschiedenen Gebäudereiniger-Firmen über die Arbeitsbedingungen und die Tarifverhandlungen informiert und um Wertschätzung für die Arbeit der Gebäudereiniger gebeten. Dabei helfen einfache Fakten.  weiterlesen
© IG BAU (Sahin Mahir)
08.05.2013
In diesem Sinne mischt sich die Fachgruppe Gebäudereiniger des Bezirksverbandes Düsseldorf ein. Aufgrund der Tarifverhandlungen in der Gebäudereingung gab's eine außerordentliche Vorstandssitzung, in deren Verlauf Aktionen zur Tarifrunde geplant. wurden „Das lassen wir uns nicht bieten“ so die KollegenInnen. Wir stehen hinter unseren Forderungen: mindestens 10 Euro! 
© IG BAU (Ali-Ekber Kosan)
07.05.2013
Für die Kolleginnen der Fa. AW.BRA aus Marl ist es eine klare Sache: das reicht nicht, was die Arbeitgeber in der letzten Tarifverhandlung angeboten haben. Für ihre harte Arbeit wollen sie einen fairen Lohn. Was sie erwarten, zeigen sie deutlich. 
© IG BAU (Mahir Sahin)
07.05.2013
Nachdem IG BAU-Gewerkschaftssekretär Mahir Sahin die Kolleginnen der Firma Klüh der Krefelder KTG Gesamtschule über die Tarifverhandlungen informiert hat, entschieden sich die zwei letzten unorganisierten Kolleginnen, in die IG BAU einzutreten. Die Kolleginnen fordern: 10 Euro pro Stunde - da stehen sie hinter ihrer Tarifkommission.  weiterlesen
© IG BAU (Christine Pötzsch)
Niesky, 06.05.2013
ISS GmbH, Niederlassung Leipzig: Die Kolleginnen in den Objekten in Niesky und Rothenburg sind sich einig. Wir putzen genau so gut wie unsere Kolleginnen in den westlichen Bundesländern. Darum: Lohnangleichung jetzt!.  weiterlesen
© IG BAu (Swetlana Pfeifer)
Baden-Baden, 02.05.2013
Russisch ist die Sprache, in der sich die Piepenbrock-Kolleginnen der Reinigung im Kongresshaus Baden-Baden meist untereinander verständigen. Doch bei ihrer Forderung an die Arbeitgeber gibt es keinen Unterschied zu ihren Kolleginnen und Kollegen: sie stehen hinter ihrer Tarifkommission und fordern 10 Euro Stundenlohn!  weiterlesen
© IG BAU (Manuel Negadi)
Frankfurt am Main, 02.05.2013
1. Mai in Frankfurt am Main. Kolleginnen und Kollegen aus der Gebäudereinigung fordern auch hier mehr Respekt und einen guten Lohn. Doch damit nicht genug: die KollegInnen haben sich aktiv eingebracht - auch dank ihrer Hilfe wurde der Naziaufmarsch in Frankfurt/Main verhindert.  weiterlesen
© IG BAu (Dirk Eilert)
Celle, 01.05.2013
Anlässlich des 1. Mai in Celle haben sich die Kolleginnen und Kollegen der Firma Perfekta zur laufenden Tarifrunde der Gebäudereiniger lautstark zu Wort gemeldet. Ihr Tenor: „10 € müssen her -sonst Hartz IV!“, und als "Gerippe" wollen sie bei dieser Akkordarbeit nicht in Rente gehen.Sie fordern Respekt und Anerkennung - und eine faire Bezahlung. Gerade, weil die Gewinne, die die Arbeitgeber einstecken, bereits aus den Koffern quellen.  weiterlesen
© IG BAU (Monika Melichar)
Erlangen, 01.05.2013
1. Mai - Tag der Arbeit. In Erlangen ein guter Grund für die Kolleginnen und Kollegen - größtenteils von der Klinik Service GmbH - Flagge zu zeigen. Sie fordern Respekt und Anerkennung - und einen fairen Lohn! 
Putzen verbindet - hier die Stände von IG BAU und ver.di mit einem &quot;Staubwedel-Bogen&quot;
© IG BAU (Gerlinde Schenk)
Oberhausen, 01.05.2013
Am 1. Mai aktiv am IG BAU-Stand dabei: die Kolleginnen und Kollegen der Fachgruppe Gebäudereinigung in Oberhausen. Sie haben auf dem Ebertplatz mobil gemacht und sind aktiv mit den Besuchern vor Ort ins Gespräch gekommen. Jeder war aufgefordert den Kolleginnen und Kollegen mit einer „gelben Hand“ etwas Gutes mit auf den Weg zu geben.  weiterlesen
© IG BAU (Christine Pötzsch)
Bautzen, 01.05.2013
Den IG BAU-Stand bei der Maikundgebung in Bautzen nutzten die Kolleginenn und Kollegen aus der Gebäudereinigung, um über die derzeit laufenden Tarifverhandlungen zu informieren. Nach drei Verhandlungstagen gibt es bisher noch keine Einigung. Für die Kolleginnen und Kollegen gab es viel Zuspruch und Unterstützung von den Teilnehmern der Maikundgebung. Ihr Ziel ist ein deutliches Lohn-Plus und ein deutlicher Schritt zur Angleichung der Ost- an die Westlöhne.  weiterlesen
© IG BAu (Swetlana Pfeifer)
Offenburg, 30.04.2013
Diese Kollegen der Piepenbrock-Niederlassung Offenburg sprechen verschiedene Sprachen. Doch für die laufende Tarifrunde haben sie eine Forderung: 10 Euro Stundenlohn!  weiterlesen
© IG BAU (Swetlana Pfeifer)
Kehl, 30.04.2013
Die Kollegen von Piepenbrock aus dem Objekt Badische Stahlwerke Kehl sind sich einig: sie fordern 10 Euro die Stunde für ihren Knochenjob.  weiterlesen
© IG BAU (Swetlana Pfeifer)
Offenburg, 30.04.2013
Die Piepenbrock-Kolleginnen in der Heimschule Lender sind sich einig: Wir leisten saubere Arbeit - dafür wollen wir einen sauberen Lohn: 10 Euro die Stunde!  weiterlesen
© IG BAU (Christine Pötzsch)
Dresden, 26.04.2013
Die Teilbetriebsversammlung in einer Pirnaer Schule zwei Tage nach der dritten Tarifverhandlung für die Gebäudereinigung zeigt die Stimmung der Kolleginnen und Kollegen ganz klar: Sauberkeit hat ihren Preis! Piepenbrocker und die Beschäftigten der GfG Gesellschaft für Gebäudedienste Bischofswerda (Innungsbetrieb) stehen hinter den Forderungen der IG BAU.
  weiterlesen
© IG BAU (Steffen Krause)
Radeberg, 25.04.2013
Für die WISAG-Kollegen in der Radeberger Exportbierbrauerei ist es eine klare Sache: sie unterstützen die Kolleginnen und Kollegen ihrerTarifkommission.Täglich leisten sie saubere Arbeit - dafür wollen sie einen sauberen Lohn! 
© IG BAU (Christine Pötzsch)
Görlitz, 24.04.2013
Die Kolleginnen und Kollegen der Piepenbrock-Niederlassung Bautzen stehen hinter den Forderungen ihrer IG BAU, das ist das Ergebnis einer Teil-Betriebsversammlung in Görlitz am 24. April 2013. Das Angebot der Arbeitgeber für 26 Monate ist nicht annehmbar. Bei steigenden Gewinnen in der Reinigungsbranche, gerade auch bei Piepenbrock, wollen sie keine Krümel, sondern ein großes Stück vom Kuchen. 
© IG BAU (Peter Winkler)
Magdeburg, 24.04.2013
Elke Bobles und Soraya Höhne vom Fachgruppenvorstand besuchten die starken Dussmann-Frauen im Jobcenter Magdeburg. Täglich müssen sie 80 Säcke voller Müll entsorgen. 120 l passen in jeden Sack – da kommt einiges an Gewicht zusammen. Sie sind verärgert über das gestrige Angebot der Arbeitgeber. Ihr Knochenjob Job muss fair vergütet werden, fordern sie, und sind bereit für ihre Forderungen zu kämpfen. Starke IG BAU-Mitglieder, die in der Gebäudereinigung tätig sind! 
© IG BAU (Steffen Krause)
Dresden, 24.04.2013
Die Kolleginnen und Kollegen im Dresdner Fraunhofer-Institut staunten nicht schlecht, als Gewerkschaftssekretär Steffen Krause dort heute die aktuelle Tarifsituation erläuterte. Für sie ist ganz klar: sie stehen hinter der Forderung der IG BAU - und hinter ihrer Tarifkommission. 
© IG BAU (Christine Pötzsch)
Bautzen, 24.04.2013
Die Kolleginnen der Firma Dussmann - hier im Objekt Bombardier in Bautzen - sind vom Angebot der Arbeitgeber enttäuscht. Sie sagen „Wir machen den Dreck von anderen weg. Unsere Arbeit ist mehr wert.“ 
© IG BAU (Holger Münzberg)
Köln, 23.04.2013
Die Kolleginnen und Kollegen fordern die Arbeitgeber auf, bei den heutigen Tarifverhandlungen ein akzeptables Angebot auf den Tisch zu legen. Es folgte ein von den Kolleginnen und Kollegen selbst getextetes Lied, welches solchen Anklang fand,dass sogar drei Arbeitgebervertreter aus ihren Büros kamen und mit den Kollegen/innen sprachen. 
© IG BAU (Peter Winkler)
Leipzig, 23.04.2013
40 Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger haben heute den Tarifkommissionsmitgliedern auf Arbeitgeberseite ein Ständchen gebracht! Das Motto der Tour nach Leipzig hieß „Mit 8,54 € ist lange noch nicht Schluß“. Die Frauen und Männer aus den Betrieben haben einen Song gedichtet. Unter den melodischen Klängen von Udo Jürgens haben sie darin die Probleme aus ihrer Branche verarbeitet.  weiterlesen
© IG BAu (Dirk Eilert)
Celle, 23.04.2013
Eine klare Botschaft haben die Beschäftigten der Firma Perfekta für die Verhandlungskommission: sie unterstützen die Forderung ihrer IG BAU nachdrücklich. Gute Arbeit, fairer Lohn und einen ordentlichen Schluck
aus der Lohn-Pulle – jetzt!!!!  weiterlesen
Leipzig, 23.04.2013
Die rund 530.000 Beschäftigten des Gebäudereiniger-Handwerks haben einen Anteil am Wachstum der Branche und deren guten Ergebnissen verdient. In der Tarifrunde 2013 fordert die IG BAU deshalb ein Lohnplus in zwei Stufen. Im Westen soll die unterste Tarifgruppe zunächst um 70 Cent und dann um weitere 65 Cent steigen. Gleichzeitig soll das Lohnniveau Ost erst auf 88 Prozent des Westniveaus angehoben werden. In einem weiterne Schritt soll es auf 92 Prozent steigen. Die Laufzeit soll ab 1. November 2013 zwölf Monate betragen. Die dritte Runde der Verhandlungen hat heute in Leipzig begonnen. 
© IG BAU (Gerd-Michael Thieme)
Braunschweig, 17.04.2013
Im Rahmen seiner Länderreise war SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück am Dienstag, 16. April, in Niedersachsen unterwegs. Begleitet von der SPD-Bundestagsabgeordneten Carola Reimann besuchte er das Krankenhaus Holwedestraße in Braunschweig. Und traf dort unerwartet auf Vertreter der Beschäftigten der Klinikdienste.  weiterlesen
13.04.2013
"Theater für Tarif" - so heißt ein Theaterstück, mit dem neun Reinigungskräfte aus ganz Deutschland auf die Zustände in ihrer Branche aufmerksam machen. Sie haben genug davon, als "billige Putze" und ohne Anerkennung den Dreck anderer weg zu machen. So steigt Deutschlandradio Kultur in seine Reportage ein.  weiterlesen
© IG BAU (Thomas Scheidler)
12.04.2013
Eine deutliche Verbesserung des Lohnangebotes in der Tarifrunde des Gebäudereiniger-Handwerks fordern die Piepenbrock- Mitarbeiter im Objekt ver.di-Bildungsstätte in Saalfeld/ Thüringen. Zuvor hatte Heidrun Schuster, Mitglied der Tarifkommission der IG BAU (Bildmitte), den Beschäftigten im Objekt das erste Lohnangebot der Arbeitgeber in der Tarifverhandlung vom 19. März .2013 erläutert.  weiterlesen
© IG BAU (Thomas Scheidler)
12.04.2013
Clemens Kleine- Mitarbeiter im Objekt Landesverwaltungsamt Weimar/ Thüringen fordern eine deutliche Anhebung ihres Tariflohnes in der Tarifrunde des Gebäudereiniger-Handwerks. Für sie ist das 1. Lohnangebot der Arbeitgeber in der Tarifverhandlung vom 19.03.2013 völlig unzureichend.  weiterlesen
© IG BAU (Manuel Negadi)
10.04.2013
Noch gut zwei Wochen bis zur dritten Tarifverhandlung für die Beschäftigten in der Gebäudereinigung. Die "Hotel Cleaners" in Frankfurt/Main machen sich bereits jetzt bemerkbar. Sie kämpfen um Respekt und Anerkennung iihrer Leistung in den Objekten - und für einen kräftigen Schluck aus der Lohn-Pulle.  weiterlesen
© IG BAu (Heike Stoffels)
Rheinhausen, 09.04.2013
Die Betriebsratsmitglieder der Firma Cebona im Johanniter Krankenhaus Rheinhausen sind unzufrieden mit dem „Osterangebot“ der Arbeitgeberseite. Die Kosten steigen was bleibt von einer so geringen Erhöhung für die Arbeitnehmer? Die Beschäftigten im Gebäudereinigerhandwerk machen den Dreck anderer Leute weg, dafür wird eine gute, faire Bezahlung erwartet. „Sauberkeit hat ihren Preis“. 
WISAG-Beschäftigte in Magdeburg.
© IG BAU (Peter Winkler)
28.03.2013
Weiter geht die Osterhasen-Aktion in der Gebäudereinigung. Und egal wo der Mümmelmann aufkreuzt, sind die Signale der Reinigungskräfte klar: Sie stehen zur Forderung der IG BAU.  weiterlesen
© IG BAU (Christine Pötzsch)
Dresden, 28.03.2013
Vorzeitigen Besuch vom Osterhasen bekamen die Reinigungskräfte der Firma Kluge, die die Objekte Mittelschule Dresden/Cossebaude reinigen. Neben einer süßen Gabe hate dieser noch aktuelle Infos aus den Tarifverhandlungen parat. Fazit: Die Kolleginnen stehen hinter unserer Forderung und sprechen sich für eine deutliche Angleichung aus.  weiterlesen
© IG BAU
Frankfurt/Main, 26.03.2013
Die Beschäftigten der WISAG Frankfurt aus dem Objekt IG Metall-Vorstand sind bereits jetzt für mehr bereit.  weiterlesen
© IG BAU
26.03.2013
"Theater für Tarif" war am vergangenen Samstag in Frankfurt am Main angesagt. Und das ließen sich die Kolleginnen und Kollegen aus Baden-Württemberg natürlich nicht entgehen. Reinigungskräfte von Piepenbrock, Gegenbauer, Dussmann und ISS verfolgten interessiert, was ihre Kolleginnen auf die Bühne brachten - und waren schwer begeistert.  weiterlesen
© IG BAU (Heike Stoffels)
Emmerich, 26.03.2013
Die Beschäftigten der Firma GSS Gebäudeservice in Emmerich haben kein Verständnis für das Angebot des Arbeitgebers.  weiterlesen
© IG BAU (Heike Stoffels)
Puhlheim, 26.03.2013
Der Betriebsrat der Firma Piepenbrock in Pulheim ist enttäuscht über das Angebot der Arbeitgeber. Denn ihnen ist klar: Sauberkeit hat ihren Preis!  weiterlesen
© IG BAU (Christine Pötzsch)
Dresden, 26.03.2013
Sie haben täglich mit Geld zu tun, denn sie putzen das Finanzministerium in Dresden. Und eins wissen die Piepenbrock-Beschäftigten genau: Das Angebot der Arbeitgeber reicht nicht aus!  weiterlesen
© IG BAU (Christine Pötzsch)
Dresden, 26.03.2013
Sie putzt die Förderschule Reinholdshain in Dresden. Und für sie steht fest: "Ich mache den gleichen Dreck wie im Westen weg. Deutliche Angleichung - jetzt."  weiterlesen
Piepenbrock-Reinigungskräfte an der Ernst Bansi Schule in Quedlinburg.
© IG BAU (Peter Winkler)
25.03.2013
In manchen Teilen der Republik dreht der Osterhase bereits jetzt seine Runden. Im Gepäck hat er Süßes und Infos zur laufenden Tarifrunde in der Gebäudereinigung. In Magdeburg und Quedlinburg sind sich die Kolleginnen und Kollegen einig: Wir stehen hinter der Forderung der IG BAU, denn Sauberkeit hat ihren Preis.  weiterlesen
© IG BAU (Peter Winkler)
Magdeburg, 18.03.2013
Kurz vor den morgigen Tarifgesprächen in der Gebäudereinigung noch mal Flagge zeigen und zu den Forderungen der IG BAU stehen: das taten heute die Dussmann-Beschäftigten in der Agentur für Arbeit in Magdeburg.  weiterlesen
© IG BAU (Nicole Simons)
18.03.2013
Da kommt Bewegung in die Tarifrunde Gebäudereinigung. 26 Aktive aus der Region Rheinland trafen sich am Wochenende, um gemeinsam mögliche anstehende Aktionen zu diskutieren. Und natürlich um zu zeigen, dass sie mit voller Kraft und Einsatz hinter den Forderungen der IG BAU stehen und ihrer Tarifkommission den Rücken stärken.  weiterlesen
Hannover, 16.03.2013
Einen gelungenen Einstieg in die diesjährige Tarifrunde für dei Gebäudereiniger gab's am 16. März 2013 in Hannover - getreu dem Motto "Sauberkeit hat ihren Preis. Doch seht selbst.  weiterlesen
Bei Piepenbrock in Krefeld steht Frau und Mann zu den Forderungen der IG BAU.
© IG BAU (Sahin Mahir)
Krefeld, 14.03.2013
Die KollegenInnen der Fa. Piepenbrock aus dem Objekt Klinik Königshof aus Krefeld wollen in der Tarifauseinandersetzung mit ihrer Gewerkschaft IG BAU mindestens die 10 Euro pro Stunde durchgesetzt bekommen. „Das haben wir verdient, reinigen ist Knochenarbeit und die Sauberkeit hat ihren Preis“, äußerten sich die KollegenInnen.  weiterlesen
© IG BAU (Normen Schulze)
Magdeburg, 08.03.2013
Für die Kolleginnen der WISAG Niederlassung Magdeburg beginnt der Tag früh - wie für viele ihrer Kolleginnen und Kollegen. Heute, am Internationalen Frauentag, gibt's für sie eine blumige Überraschung. IG BAU-Gewerkschaftssekretär Peter Winkler besuchte heute morgen die Kolleginnen und verschönte den Tag mit einer Rose. Einen kurzen Augenblick weg vom Streß im Alltagsgeschäft - die Kolleginnen haben es sehr genossen.  weiterlesen
© IG BAU (Wolfgang Marx)
06.03.2013
Rund 150 Aktive und Betriebsräte aus der Gebäudereinigung aus Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen trafen sich in Leipzig zum Gebäudereinigungsgipfel. Unterr dem Motto "Sauberkeit hat ihren Preis“ gab es von Bärbel Feltrini, zuständiges Bundesvorstandsmitglied für die Gebäudereinigung und gleichzeitig Verhandlungsführerin, Informationen aus erster Hand zur ersten Tarifverhandlung Gebäudereinigung am 22. Januar.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
26.02.2013
Mehr als 200 ZuschauerInnen aus dem Gebäudereiniger-Handwerk waren dabei, als die Theatergruppe in ihrer Uraufführung zeigte, was Putzalltag ist. Die Darstellerinnen, alle auch im wahren Leben in der Gebäudereinigung tätig, spielten Szenen aus der realen Putzwelt, in der Chefs der „Geiz-ist-Geil"-Mentalität anhängen und deswegen die Frauen zu gröbsten Verstößen gegen den Arbeitsschutz zwingen.  weiterlesen
© IG BAU (Thomas Jackmuth)
Wilhelmshaven, 25.02.2013
St. Willehad-Hospital in Wilhelmshaven: Die neue Arbeitswoche beginnt, und IG BAU-Gewerkschaftssekretär Thomas Jackmuth informiert die Beschäftigten der krankenhauseigenen Service Gesellschaft VWD Vareler-Wirtschafts-Dienste GmbH über den Verlauf der ersten Tarifverhandlung am Freitag.  weiterlesen
22.02.2013
Heute, am 22. Februar 2013, wurden in Frankfurt/Main die offiziellen Verhandlungen für die Beschäftigten in der Gebäudreinigung aufgenommen. Die erste Tarifverhandlung für die rund 530.000 Beschäftigten der Branche wurde ergebnislos vertagt. Die IG BAU und der Bundesinnungsverbnad des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV) trennten sich nach mehrstündigen Verhandlungen.  weiterlesen
© IG BAU (Wolfgang Kuhn)
Wihelmshaven, 22.02.2013
Flagge zeigen hier Kolleginnen und Kollegen der AWO WERKe GmbH mit Sitz in Oldenburg. Beim heutigen Informationsbesuch von IG BAU-Gewerkschaftssekretär Wolfgang Kuhn stellten sie sich spontan zum Gruppenbild auf – und zeigen so, dass sie ihre Tarifkommission bei der heutigen ersten Verhandlung unterstützen.  weiterlesen
22.02.2013
In Frankfurt am Main beginnen heute die Tarifverhandlungen für die rund 530.000 Beschäftigten des Gebäudereiniger-Handwerks. Die Konjunkturaussichten sind optimistisch und lassen ein Wachstum der Gebäudereiniger-Branche erwarten. Gleichzeitig rechnen Experten mit einem Anstieg der Inflation. Die Beschäftigen der Branche sind als Geringverdiener besonders auf den Ausgleich der Teuerungsrate angewiesen.  weiterlesen
© IG BAU (Wolfgang Kuhn)
Osnabrück, 21.02.2013
... sondern müssen endlich erreicht werden. Auch in Etappen, wenn es denn sein muß. 70 und 65 Cent sind ein guter Schritt auf dem Weg dorthin. Darum stehen auch die Kolleginnen und Kollegen der LR Facility Services, hier in der Gesamtschule Schinkel in Osnabrück hinter ihrer Tarifkommission. 
© IG BAU (Thomas Jackmuth / Olaf Damerow)
Oldenburg, 21.02.2013
Sauberkeit hat ihren Preis - wissen die Kolleginnen der HL Gebäudereinigung aus Delmenhorst. An ihrem Arbeitsplatz, einer Kaserne in Oldenburg, haben sie über die Forderung der IG BAU diskutiert und sind sich einig: wir machen einen guten Job - und dafür wollen wir einen fairen Lohn. Sie unterstützen ihre Tarifkommission bei den morgen beginnenden Verhandlungen. Und sie sind bereit: Sprung auf, Marsch, Marsch! Breite Unterstützung erfahren sie vom Feldwebel und der gesamten Liegenschaft.  weiterlesen
© IG BAU (Silke Laatz)
Bremen, 21.02.2013
Die Beschäftigten der Firma ISS in Bremen fallen unter den Rahmentarifvertrag des Gebäudereiniger-Handwerks, erhalten auch das zusätzliche Urlaubsgeld. Aber den Mindestlohn will man ihnen nicht zahlen. Darum klagen sie und fordern mehr Gerechtigkeit – und in dieser Tarifrunde mehr Lohn. Sie zeigen Flagge und machen klar: Wir stehen hinter der Forderung unserer Gewerkschaft.  weiterlesen
© IG BAU (Silke Laatz)
20.02.2013
Die Gebäudereinigerinnen in der Zentralen Landessparkasse Oldenburg, Beschäftigte der Piepenbrock-Niederlassung Bremen, haben über die diesjährige Tarifforderung diskutiert und sind sich einig: "Wir stehen zusammen für bessere Löhne im Gebäudereiniger-Handwerk."  weiterlesen
© IG BAU (Olaf Ahlhelm)
18.02.2013
"So wie hier ist die Stimmung bei vielen unserer Beschäftigten", sagt Olaf Ahlhelm, Betriebsratsvorsitzender der WISAG Gebäudereinigung Süd-West GmbH in Bad Kreuznach. Die Kolleginnen und Kollegen drücken ihrer Tarifkommission für die erste Tarifverhandlung am kommenden Freitag die Daumen und stehen voll hinter der Forderung. Sie wissen: Sauberkeit hat ihren Preis.  weiterlesen
14.02.2013
Klare Kante zeigen die GebäudereinigerInnen in Mittelfranken: die Forderung steht - und sie stehen hinter ihrer IG BAU. Was Sache ist, das sagen sie in ihrem Videoclip. 
Frisch gewählter Betriebsrat der Götz-Beschäftigten in Plauen<br />
© IG BAU (Ralf Noack)
06.02.2013
Sie haben jetzt auch einen: die Beschäftigten der Götz Dienstleistungen für Gebäudemanagement in Plauen haben einen Betriebsrat gewählt. Dass sie sich organisiert haben, dafür gibt es mehrere Gründe, sagt Ralf Noack, der die Kolleginnnen und Kollegen im IG BAU-Bezirksverband Südwestsachsen dabei unterstützt hat.  weiterlesen
<br />
© IG BAU (Wolfgang Marx)
18.10.2012
Hast Du keinen – wähl‘ Dir einen. Genau das haben die Beschäftigten der Firma TIP-TOP Dienstleistungen GmbH im BMW-Werk in Leipzig im September getan und für ihr Objekt erstmalig einen Betriebsrat gewählt. Neben der fachlichen Unterstützung durch die IG BAU gab es starke moralische Rückstärkung vom IG Metall-Betriebsrat des BMW-Werks.  weiterlesen
© IG BAU (Mirko Hawighorst)
15.10.2012
Die Info gab es bereits im Frühjahr, jetzt ist es amtlich: Dussmann ist seit 1. Oktober Mitglied im Bundesinnungsverband. Doch für wen gelten neben den allgemeinverbindlichen Tarifverträgen dann auch die übrigen Tarifverträge des Gebäudereiniger-Handwerks? Bei den Dussmann-Betriebsräte häufen sich die Fragen danach.  weiterlesen
© IG BAU (Erika Holzhausen)
13.09.2012
Mehr als verdoppelt hat sich die Zahl der IG BAU-Mitglieder beim Gebäudereiniger Liebelt in Lippstadt in diesem Jahr. Grund genug für die gewerkschaftlich organisierten Mitarbeiter, die Arbeit ruhen zu lassen und ihr selbstorganisiertes IG BAU-Familienfest zu feiern.  weiterlesen
Besuch bei Arbeitnehmerinnen der Firma Elite, die für Sauberkeit im Maintower und der Kreditanstalt für Wiederaufbau sorgen.<br />
© IG BAU
21.08.2012
Süß waren die Gaben, die Beschäftigte des Gebäudereiniger-Handwerks in Frankfurt (Main) anlässlich des Zuckerfestes gestern und heute von der IG BAU bekamen. Für die Reinigungskräfte eine willkommene Abwechslung, die mit Freude angenommen wurde.  weiterlesen
© privat (Siegfried Lochmann)
Chemnitz, 10.08.2012
Mit großer Unterstützung aus der Belegschaft hat die Delegation der Beschäftigten ihre Forderungen der SAXONIA-Geschäftsführung übergeben. Die Kolleginnen und Kollegen zeigen: es ist ihnen mit ihren Forderungen nach einem Anerkennungstarifvertrag und der Beendigung des tariflosen Zustandes ernst.  weiterlesen
© IG BAU
07.08.2012
Unruhige Zeiten bei der SAXONIA in Chemnitz. Die Beschäftigten wollen dringend einen Tarifvertrag. Sie wollen bis zum 7. September ein verhandlungsfähiges Angebot von der Geschäftsleitung. Am 1. August zeigten die Beschäftigten der SAXONIA bei der Mitgliederversammlung mit der IG BAU: sie sind sauer.  weiterlesen
Neue Botschaft für das &quot;Tuch der Solidarität&quot;.<br />
© IG BAU
Bremen, 15.06.2012
Es wächst und wächst – nach wie vor: Das „Tuch der Solidarität“. Die Gebäudereiniger-Fachgruppe in Bremen ging den „Tag der Gebäudereinigung“ am 15. Juni gesellig an.  weiterlesen
© IG BAU
Berlin, 15.06.2012
... so lautete das Motto am „Tag der Gebäudereiniger“ in Berlin. Aber nicht nur die professionellen Reinigungskräfte griffen zu Handfeger und Schaufel. Auch die SPD-Bundestagsabgeordneten Willi Brase, Mechthild Rawert und Hans-Joachim Hacker (auf dem Bild von links mit Urkunde) fegten in Berlin mit um die Wette.  weiterlesen
08.06.2012
Reinigungspersonal sorgt rund um die Welt für Sauberkeit und Komfort in unseren Büros, Einkaufszentren und in öffentlichen Gebäuden. Am Internationalen Tag der Gerechtigkeit (15. Juni) tun sich die Beschäftigten im Reinigungsgewerbe in allen Teilen der Welt zusammen, um die Probleme herauszustellen, mit denen sie in ihrem Berufsalltag konfrontiert sind:  weiterlesen
&copy; KIWI-Verlag
14.05.2010
Die Besucher drängen sich an diesem Mittwochabend Ende April in der Stadthalle Kamp Lintfort. Günter Wallraff liest auf Einladung des IG BAU-Bezirksverbands Duisburg-Niederrhein aus seinem neuen Buch „Aus der schönen neuen Welt“.. Wallraff stellt dar, mit welchen Praktiken ein Anwaltsbüro versucht, unliebsame Beschäftigte mit fragwürdigen Methoden mürbe zu machen. Unter den Zuhörern: Beschäftigte der Reinigungsfirma „Aktiv“. Sie wissen, worüber Wallraff liest. Ihr Arbeitgeber hat sich dieses Anwaltsbüro ausgesucht.  weiterlesen
&copy; Stephanie Hofschläger <A HREF=http://www.pixelio.de TARGET=_browser>www.pixelio.de</A>
05.06.2009
„Wenn Du aufmuckst, dann fliegst Du“ - das Angst-Argument zieht nicht mehr bei den Beschäftigten der Dresdner Niederlassung der Piepenbrock Dienstleistungen GmbH & Co. KG. Noch im Januar meinte die Niederlassungsleitung gegenüber dem Gesamtbetriebsrat, man habe keine Probleme, die Beschäftigten seien zufrieden, man brauche deshalb auch keinen Betriebsrat.  weiterlesen
&copy; M. Hauck  <A HREF=http://www.pixelio.de TARGET=_browser>www.pixelio.de</A>
26.09.2008
„Ihr Gebäude wird uns lieben.“ So wirbt Gebäudeservice Menke aus dem sauerländischen Bergheim. Aber „liebt“ das Unternehmen auch seine ca. 3.000 Arbeitnehmer? Die Kolleginnen und Kollegen, denen wegen ihrer Kandidatur für den Betriebsrat gekündigt wurde sehen das anders, auch Beschäftigte und sogar die Kollegen der holländischen Gewerkschaft FNV, die Menke „Ausbeutung und mittelalterliches Geschäftsgebaren“ vorwarfen.  weiterlesen

Lohnkürzung - nicht mit uns

Sauberkeit hat ihren Preis

&copy; IG BAU
26.10.2007
Eva O.*) hat einen 400-Euro-Job. Seit Januar 2007 hat sie dafür nur 387 Euro bekommen. Ihr Arbeitgeber hat monatlich 13 Euro gestrichen. Einfach so, es gibt weder eine Änderung zum Arbeitsvertrag, eine Verkürzung der Arbeitszeit noch sonst eine schriftliche Erklärung. Nicht nur Eva bekommt weniger Geld.  weiterlesen
04.07.2007
Die Arbeitgeber verbreiten flächendeckend ein Informationsschreiben mit der Überschrift: „Information der Beschäftigten zu Arbeitszeiten und zu Mitwirkungspflichten nach dem Entsendegesetz“ (das Schreiben steht rechts unter Aktuelles Material). Die Arbeitgeber scheinen hier einem Verstoß gegen das AEntG vorzubauen.  weiterlesen
© IG BAU
Würzburg, 17.11.2006
Unmögliche Arbeitszeiten und miserable Bezahlung der Beschäftigten einer Gebäudereinigungsfirma in der Uni-Klinik Würzburg riefen die IG Bauen-Agrar-Umwelt Mainfranken auf den Plan. Das Ergebnis: mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen.  weiterlesen
BZV Stuttgart informiert
Stuttgart, 22.09.2006
Mit großem Einsatz informierte der Bezirksverband Stuttgart auf dem Stuttgarter Flughafen die Beschäftigten und die Öffentlichkeit über Arbeitsbedingungen sowie Mindestlohn im Gebäudereinigerhandwerk. Die 150 Beschäftigten auf dem Flughafen erhalten dank IG BAU einen Mindestlohn von 7,87 Euro.  weiterlesen
&amp;copy; IG BAU
Im Dienstleistungsbereich Gebäudereinigung arbeiten ca. 705.000 Beschäftigte in ca. 6.400 Betrieben. In unserer Branche ist ein hoher Anteil an Frauen und ausländischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern beschäftigt, die insbesondere in Teilzeitarbeit und geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen arbeiten.  weiterlesen

Mitglied werden


IG BAU-Gebäudereinigung auf Facebook


Der Aktiven-Blog der Gebäudereiniger


Unsere Videos


Ein Clip unserer niederländischen KollegInnen vom FNV - speziell für uns mit deutschen Untertiteln unterlegt. Bringt's auf den Punkt.... Einfach mal reinschauen!