Gebäudereinigung


Putzen ist ein Knochenjob


© IG BAU (Sven Michalak)
Magdeburg, 01.05.2015
125 Jahre 1. Mai ist schon ein stolzes Alter. Aber das schreckte die Junge BAU des Bezirksverbandes Altmark-Börde-Harz nicht ab, sich in Magdeburg mit einer Aktion an diesem Tag zu beteiligen.

Mit der Fachgruppe der Gebäudereiniger machten sie auf die anstehende Tarifauseinandersetzung im Gebäudereiniger-Handwerk aufmerksam.

„Was hat die Schwiegermutter mit dem Entsendegesetz zu tun?“, “Was ist eine Unterhaltsreinigung?“ oder „Wie hoch ist die Leistungszahl für die Büroreinigung?“. Anhand der Fragen und vieler weiteren, machten die Aktiven in Form eines Rätsels auf die Arbeitsbedingungen in dieser Branche aufmerksam.

Die Kolleginnen und Kollegen der Fachgruppe nutzten die besondere Situation, dass IG BAU-Bundesvorstandsmitglied und Verhandlungsführerin Ulrike Laux auf der Maikundgebung in Magdeburg zu sehen und zu hören war. Sie unterstützten Ulrike bei ihrem Redebeitrag auf und vor der Bühne. Dabei machten sie ihre Forderungen zur anstehenden Tarifrunde deutlich.

In den Aussagen ihrer Transparente und Plakate ist nicht nur ein deutliches Lohn-Plus Thema, sondern auch die Leistungsverdichtung in der Branche. Immer mehr Arbeit in immer weniger Zeit? Nicht mit der IG BAU - Schluss mit dem Turbo-Putzen!

Ein Beitrag unseres Kollegen Sven Michalak.

Mitglied werden


IG BAU-Gebäudereinigung auf Facebook


Der Aktiven-Blog der Gebäudereiniger


Unsere Videos


Ein Clip unserer niederländischen KollegInnen vom FNV - speziell für uns mit deutschen Untertiteln unterlegt. Bringt's auf den Punkt.... Einfach mal reinschauen!