Gebäudereinigung


Solidarität beim Turbo-Putzen


© IG BAU
Sindelfingen, 15.06.2015
Die IG BAU Baden–Württemberg führte im Rahmen ihrer Regionalkonferenz am 13. Juni einen Aktionstag in Sindelfingen als Auftakt zu den Tarifverhandlungen der Gebäudereiniger durch. Über 120 Kolleginnen und Kollegen demonstrierten durch die Sindelfinger Innenstadt und verliehen ihren Forderungen Nachdruck. Neben der Lohnerhöhung stehen konkrete Schritte gegen Leistungsverdichtung im Vordergrund.

Bei einem extra aufgestellten „Reinigungs-Parcours“ versuchten sich einige im Putzen unter Zeitdruck, allem voran der Bundesvorsitzende der IG BAU, Robert Feiger.

Solidarität für die Gebäudereiniger bekundeten auch Wolfgang Hermann, katholische Betriebsseelsorge Stuttgart, Jürgen Werner für Betriebsrat und Vertrauensleutekörper Daimlerwerk Sindelfingen und Georg Patzek für die AfA der SPD Sindelfingen. Im Parcours lernten sie auch den Leistungsdruck der Reiniger kennen.

„Ein gelungener Auftakt zu unseren weiteren Aktivitäten“, befand auch Andreas Harnack, Regionalleiter IG BAU Baden-Württemberg. “Wir rufen alle Beschäftigten auf, sich zu organisieren und aktiv zu werden. Bessere Arbeitsbedingungen fallen nicht vom Himmel, sondern müssen erkämpft werden. Faire Arbeit braucht engagierte GewerkschafterInnen.“

In den kommenden Wochen wird in den Objekten und Betrieben weiter zu den Tarifverhandlungen informiert und mobilisiert. Diese beginnen am morgigen Dienstag in Leipzig

Robert Feiger versucht sich als Reinigungskraft.

Solidarität: Georg Patzek (AfA Sindelfingen) ...

... Wolfgang Hermann, katholische Betriebsseelsorge Stuttgart ...

... und Jürgen Werner (Daimlerwerk Sindelfingen).