E-Klasse / Wir sind die IG BAU


Wissenschaft trifft Lyrik und Beatboxing

Steinbacher Forum mit Friedhelm Hengsbach

Professor Friedhelm Hengsbach im Steinbacher Forum
Professor Friedhelm Hengsbach im Steinbacher Forum © Peter Köster
24.02.2015
Der Bundesvorstand der IG BAU lud zum 21. Februar erneut zum „Steinbacher Forum“ in die Bildungsstätte Steinbach und vereinte unter dem Motto „Arbeit. Leben. Gerechtigkeit.“ politische Diskussionen und Kultur. Anstoß zur Diskussion gab der Sozialethiker Prof. em. Dr. Friedhelm Hengsbach SJ.

Der Jesuit und Wissenschaftler nutzte wie bisher jede Gelegenheit, die soziale Ungerechtigkeit anzuprangern und sich für eine neue Verteilung der Arbeit auszusprechen.
Daher zählt zu seinen Forderungen die 30-Stunden-Woche und die Umverteilung von Gewinnen. Einen Teil seiner Kritiken richtet sich auch an das Bankensystem.

Die anschließende Diskussion beschäftigte sich auch mit der Rolle der Betriebsräte im „Zeitalter des Arbeitsvermögens“. Unter diesem Begriff fasst Hengsbach ein Gesellschaftsmodell zusammen, welches bei den Gewerkschaftern in der anschließenden Diskussion Anklang fand.

Für interessante Unterbrechungen sorgte der Bühnenpoet Dalibor Marković. Seine Texte hatte er zu den Themen des Forums, Arbeit, Leben und Gerechtigkeit gewählt.

„Das Steinbacher Forum ist ein Ort, an dem sich Aktive in der IG BAU mit wissenschaftlichen Themen, Thesen und Ideen auseinandersetzen. Ein Ort, jenseits des Tagesgeschäftes, der zum Nachdenken, Ideen sammeln und nachhaltigem, solidarischen und aktiven Handeln anregen soll, “ so IG BAU-Bundesvorstandsmitglied Carsten Burckhardt. Das nächste Steinbacher Forum wird am 28. November 2015 stattfinden. Die Themen dann: Arbeit im Wandel! Gewerkschaften im Wandel? Heutige und zukünftige Anforderungen an starke, moderne, erfolgreiche Gewerkschaften.“

Ein Beitrag unseres Volontärs Devin Can.

Prof. Hengsbach und Carsten Burckhardt lauschen amüsiert der Poesie © Peter Köster
Dalibor Marković trägt Poesie vor © Peter Köster