Tarife


Beton- und Fertigteilwerke Sachsen/Thüringen: Trotz Angebot keine Einigung

13.07.2018
Auch in der zweiten Tarifrunde für die Beton- und Fertigteilwerke Sachsen/Thüringen konnte keine Einigung erzielt werden. Trotz intensiver Gespräche und nachgebessertem Angebot der Arbeitgeber, stocken die Verhandlungen. Das aktuelle Angebot lautet:
  • Die Laufzeit der Verträge soll ab 1. Juli 2018 24 Monate betragen.
  • Die Löhne zum 1. Juli 2018 um 0,50 Euro/Stunde und ab 1. Juli 2019 um weitere 0,50 Euro angehoben werden.
  • Die Gehälter sollen zum 1. Juli 2018 um 75 Euro/Monat und ab 1. Juli 2019 um weitere 70 Euro/Monat angehoben werden.
  • Auszubildende sollen ab 1. Juli 2018 40 Euro/Monat und ab 1. Juli 2019 weitere 40 Euro/Monat erhalten.
  • Für 2019 ist eine Einmalzahlung für alle Beschäftigten in Höhe von 350 Euro geplant.

Dieses Angebot wurde von der IG BAU-Verhandlungskommission als völlig unzureichend abgelehnt. Eine Annäherung an die Einkommen der Beschäftigten in den alten Bundesländern ist keinesfalls ersichtlich