Reden


Laudatio des Bundestagsabgeordneten Dr. Gregor Gysi

09.10.2017
Auszüge aus der Laudatio des Bundestagsabgeordneten Dr. Gregor Gysi:

"Vermutlich ist es Ihnen Beiden schon des Guten zuviel, dass Sie als das soziale Gewissen Kölns bezeichnet werden. Und Sie werden sagen, dass es keinen solchen Preis braucht für Sie, weil Ihre Arbeit doch selbstverständlich sei, allzumal für einen Christenmenschen. Aber es braucht eben immer Menschen wie Sie, die nicht nur ihre Stimme erheben, sondern auch konkret etwas für den sozialen Zusammenhalt der Gesellschaft tun, um uns auch ein wenig den Spiegel vorzuhalten, dass es in unserer Gesellschaft, die immer hastiger wird, immer entgrenzter, immer mehr auf den schnöden Mammon aus, anderer Werte, eines anderen Umgangs miteinander bedarf und letztlich auch einer anderen Politik."

"Wenn man irgendetwas daran ändern will, wenn man ein gerechteres Land will, das einen humaneren Umgang mit allen pflegt, die hier auch leben, dann muss man den Willen, die Kraft und auch den Mut haben, sich mit den Mächtigen anzulegen."

"Ich weiß nicht, wo sich Hans Mörtter und Franz Meurer politisch positionieren würden: Ob sie eher links, eher „mittig“ oder eher konservativ sind. Das ist aber auch zweitrangig. Was sie auszeichnet, ist Geradlinigkeit, mit der Sie sich mit den Mächtigen anlegen, mitunter auch mit denen im eigenen Haus."