Tarife


Ziegelindustrie Bayern: Forderungen für die Tarifrunde aufgestellt


© IG BAU
17.07.2018
Die Tarifkonferenz der Ziegelindustrie Bayern hat am 14. Juli über die Forderungen zur anstehenden Tarifrunde beraten. Die Teilnehmenden diskutierten engagiert über die aktuelle wirtschaftliche Lage der Bauwirtschaft und der Ziegelindustrie Bayern. Vor dem Hintergrund der guten wirtschaftlichen und betrieblichen Rahmendaten wurde beschlossen, die aktuellen Tarifverträge für Lohn, Gehalt und Ausbildungsvergütung zu kündigen. Die Tarifkonferenz der bayerischen Ziegelindustrie hat für die diesjährige Tarifrunde folgende Forderungen aufgestellt:
  • Erhöhung der Löhne und Gehälter um 220 Euro.
  • Erhöhung der Ausbildungsvergütungen um 110 Euro.
  • Laufzeit der Tarifverträge: 18 Monate.
  • Die IG BAU fordert, das Schlichtungsergebnis aus dem Jahr 2011 innerhalb von 12 Monaten umzusetzen