Seitenpfad:

Bundestagswahl 2021: Jetzt Briefwahl beantragen

Briefkasten Post
(Foto: manfredrichter / Pixabay)
17.08.2021
Service

Da Corona noch nicht der Vergangenheit angehört, wird für die Bundestagswahl am 26. September 2021 mit einem besonders hohen Anteil an Briefwähler*innen gerechnet. Wer von dieser Möglichkeit Gebrauch machen möchte, kann bereits jetzt seine*ihre Briefwahlunterlagen anfordern.

Dafür gilt:

  • Alle Wahlberechtigten dürfen per Briefwahl wählen, einen besonderen Grund braucht es nicht.
  • Die Briefwahlunterlagen müssen bei der Gemeinde des Hauptwohnsitzes beantragt werden (schriftlich oder persönlich).
  • Dabei hilft der Vordruck auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung, die ein paar Wochen vor dem Wahltermin den Wahlberechtigten zugestellt wird – es ist aber auch möglich, sie schon früher eigenständig bei der Gemeinde zu beantragen.
  • Beantragt werden sollten die Briefwahlunterlagen am besten so früh wie möglich, spätestens aber bis zum 24. September, 18 Uhr.
  • Die ausgefüllten Briefwahlunterlagen müssen dem Wahllokal spätestens am 26. September, 18 Uhr, vorliegen – dann beginnt die Auszählung.
  • Der Bundeswahlleiter empfiehlt daher, sie spätestens am dritten Werktag vor der Wahl abzuschicken.

Weitere Infos, etwa auch zum Wahlgeheimnis bei der Briefwahl, gibt es auf der Website des Bundeswahlleiters.