Seitenpfad:

IG BAU-Bezirk Berlin auf dem Spandauer Gewerkschaftsmarkt

Stand der IG BAU auf dem Spandauer Gewerkschaftsmarkt
@IG BAU
12.09.2019
Service

Am Wochenende nach dem Antikriegstag findet alljährlich der Spandauer Gewerkschaftsmarkt statt. Präsent vor Ort war dieses Jahr auch wieder der Ortsverband Spandau der IG BAU. Gemeinsam mit dem Berliner Mieterverein und weiteren Initiativen setzt er sich seit einigen Jahren für die Einrichtung von Milieuschutzgebieten in Spandau ein.

Dadurch sollen traditionelle  Bewohnerstrukturen in den Stadtquartieren erhalten bleiben; zudem bietet das Instrument eine gewisse Sicherheit vor Gentrifizierung und der Verdrängung von Mietern aus ihren angestammten Wohnquartieren. Auch ehemalige Gegner dieser Aktivitäten treten nun für solch einen Schutz ein. Gemeinsam werden jetzt die Vorbereitungen und Gutachten für entsprechende Milieuschutzgebiete vorangetrieben.

Gleichzeitig stellte die IG BAU die Themen zur fairen Schulreinigung und zum Arbeits- und Gesundheitsschutz von Outdoor-Workern einem interessierten Publikum vor und diskutierten diese mit Kommunalpolitiker*innen, anderen Gewerkschaften und Passant*innen. Insbesondere das Projekt Klim_AGS stieß auf reges Interesse bei den Besucher*innen. Der Zusammenhang von Klimawandel und seinen gesundheitlichen Auswirkungen auf Arbeitsplätze im Freien gab Anlass zu Diskussionen und ist nicht bei allen im Bewußtsein verankert. Hier ist noch viel Informationsarbeit zu leisten.

Insgesamt war der diesjährige Spandauer Gewerkschaftsmarkt ein voller Erfolg, ein neues Konzept wurde ausprobiert, es fanden viele kleine Diskussionsveranstaltungen mit regen, auch kontroversen Meinungsaustauschen statt - und das schöne Wetter tat sein übriges.