Teilnehmer*innen Bowlingturnier
© IG BAU
06.02.2020
E wie Ehrenamt

„Gleiche Chance  für alle - Klare Kante gegen rechts" - unter diesem Motto trafen sich am vergangenen Freitag mehr als 150 Teilnehmer zum 3. Bowling-Turnier der IG BAU-Mainfranken. Unter den vielen IG BAU-Mitgliedern befanden sich auch zwei Flüchtlingsmannschaften sowie ein Polit-Team mit den OB-Kandidaten für Würzburg: Martin Heilig (Grüne), Sebastian Roth (Die Linke) sowie Kerstin Westphal (SPD). Dabei waren auch der Gründen-Landtagsabgeordnete Patrick Friedl, die Stellvertretende Landrätin Christine Haupt-Kreutzer (SPD) und einige Würzburger Stadträte.

Flüchtlinge, Maurermeister*innen, Gebäudereiniger+innen, Politiker*innen und Dachdecker*innen  –  "Menschen allen Alters und unterschiedlichster Herkunft kamen zusammen, um ein Zeichen für ein faires Miteinander",  so Initiator Michael Groha, Bezirksvorsitzender der IG BAU-Mainfranken.

Zum Turnier im Bowling Center Heuchelhof waren Teilnehmer*innen aus zehn verschiedenen Ländern und drei Kontinenten gekommen. „Das zeigt, dass sich die Leute nicht in verschiedene Nationalitäten spalten lassen“, so Groha.

Die IG BAU bleibt am Thema dran – mit weiteren Veranstaltungen in Mainfranken und in der täglichen Gewerkschaftsarbeit im Betrieb: „Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung haben bei uns nichts zu suchen!“ 

Teilnehmer*innen Bowlingturnier
Teilnehmer*innen Bowlingturnier
Teilnehmer*innen Bowlingturnier
Teilnehmer*innen Bowlingturnier
Teilnehmer*innen Bowlingturnier