Seitenpfad:

Steine- und Erden-Industrie Hessen: Forderungen für die Tarifrunde 2020 aufgestellt

steine erden
28.01.2020
Baustoffindustrie

Am 25. Januar 2020 fand in Steinbach die regionale Tarif- und  Fachgruppenkonferenz (Mitgliederversammlung) der Steine- und  Erden-Industrie Hessen statt. Die anwesenden Vertreter aus den Betrieben haben die wirtschaftliche Situation in den Betrieben beraten.

In Vorbereitung auf die Tarifrunde 2020 wurden nachstehende Beschlüsse gefasst und die Forderungen aufgestellt:  

  • Das Entgeltgitter und die Ausbildungsvergütungen werden  fristgerecht zum 31. März 2020 gekündigt. 
  • Die Tarif- und Verhandlungskommission wurde gewählt. 
  • Der neue Entgelttarifvertrag soll eine Laufzeit von 12 Monaten haben. 
  • Die Entgelte und Ausbildungsvergütungen sollen um 4,9 Prozent  erhöht werden. 
  • Für die IG BAU-Mitglieder soll eine Einmalzahlung in Höhe von  200 Euro vereinbart werden. 
  • Jede*r Arbeitnehmer*in sollen 7,6 Stunden dem Arbeitszeitkonto gutgeschrieben werden. Die Arbeitnehmer*innen sollen die Wahl auf  Auszahlung oder Freizeitnahme dieser Stunden (Freizeit oder Geld) haben. 

Mit der Arbeitgeberseite wurde vereinbart, die Tarifverhandlungen am  27. Februar 2020 aufzunehmen.

Steine- und Erden-Industrie Hessen: Forderungen