DGB Frauen
25.11.2020
Frauen

Heute, am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, haben wir vor unserem Gewerkschaftshaus und im Bildungs- und Tagungszentrum in Steinbach, die Fahne der "Terre des Femmes" gehisst. Wir sagen: Nein zu Gewalt an Frauen!

Die Internationale Labor Organisation (ILO) hat 2019 eine Konvention erlassen, mit der sich alle ILO Mitgliedsstaaten dazu verpflichten, Gewalt und Belästigung in der Arbeitswelt zu beseitigen! Viele Länder haben dies schon getan. Nun fordern wir IG BAU Frauen gemeinsam mit unseren Schwestergewerkschaften und den DGB Frauen, die Bundesregierung Deutschland auf, die Ratifizierung der ILO Konvention 190 endlich vorzunehmen und die darin enthaltene Verpflichtung umzusetzen! Ebenso fordern wir die Umsetzung der Istanbul Konvention ein. Es handelt sich dabei um ein Übereinkommen des Europarates zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt!

Jedes Jahr am 7. Oktober erinnern wir an die Hungerlöhne in Textilbetrieben, Kinderarbeit bei Smartphone-Hersteller*innen, Ausbeutung in Schlachthöfen. Fast täglich gibt es schlechte Nachrichten über menschenunwürdige Arbeitsbedingungen in weltweiten Produktionsstätten. Die internationale Gewerkschaftsbewegung hat den 7. Oktober zum Welttag für menschenwürdige Arbeit erklärt, an dem besonders auf das Menschenrecht auf faire Arbeit und ein gutes Leben aufmerksam gemacht werden soll.

Der internationale Tag der Menschenrechte ist am 10. Dezember. Eleanor Roosevelt war die Mutter aller Menschenrechte. Sie gehörte zu den Verfasser*innen der der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte am 26. Juni 1945.

Als IG BAU Frauen und Kolleg*innen der Opfer sind wir solidarisch. Denn Gewalt ist ein Thema, das nicht im Privaten bleiben darf.

DGB Frauen
©IG BAU
Gewalt an Frauen
©IG BAU
Gewalt an Frauen
©IG BAU
Gewalt an Frauen
©IG BAU
Gewalt an Frauen
©IG BAU
Gewalt an Frauen
©IG BAU
Gewalt an Frauen
©IG BAU