Landwirtschaft
30.06.2021
Forst- und Agrarwirtschaft

Die Tarifvertragsparteien der IG BAU und der KWS SAAT SE & Co.KGaA haben sich auf einen Tarifabschluss geeinigt. Pandemiebedingt fanden die Tarifverhandlungen als hybride Veranstaltung statt. Die Entgelte erhöhen sich im Volumen um 4,3 Prozent. Das Tarifergebnis zusammengefasst im Einzelnen:

  • Anschlusstarifvertrag ab 1. Juli 2021,
  • Erhöhung der Entgelte ab 1. Juli 2021 um 2,3 Prozent,
  • weitere Erhöhung der Entgelte ab 1. Juli 2022 um 2,0 Prozent,
  • 400 Euro Corona-Beihilfe für alle Beschäftigte sowie 200 Euro Corona-Beihilfe für Auszubildende aufgrund zusätzlicher Arbeitsbelastungen in den vergangenen Mona-ten.
  • Die Ausbildungsvergütungen erhöhen sich ab dem 1. Juli 2021 um jeweils 50 Euro - im ersten Ausbildungsjahr auf 950 Euro, im zweiten Ausbildungsjahr auf 1000 Euro, im dritten Ausbildungsjahr auf 1050 Euro und im vierten Ausbildungsjahr auf 1060 Euro.
  • Die dividendenabhängige Einmalzahlung bleibt Bestandteil des Gesamtpaketes.
    Eine abzuschließende Betriebsvereinbarung wird Beschäftigten ermöglichen, die dividendenabhängige Einmalzahlung im Kalenderjahr 2023 auf Wunsch anteilig
    bis zu vier Arbeitstagen in zusätzliche freie Tage umzuwandeln.
  • Beschäftigungsgarantie für befristet Beschäftigte.
  • Sechs Monate Übernahmegarantie für Auszubildende nach bestandener Abschlussprüfung.
  • 14 Kampagnenkräfte werden während der Laufzeit des Entgelttarifvertrages in unbefristete Arbeitsverhältnisse übernommen.
  • Der Entgelttarifvertrag hat eine Laufzeit von 24 Monaten.

Die Erklärungsfrist läuft bis zum 8. Juli 2021.

Die Tarifinfo zum Herunterladen.