Seitenpfad:

Tarifverhandlungen für die landwirtschaftlichen Bezugs- und Absatzgenossenschaften vertagt

Landwirtschaft
(© IG BAU)
18.03.2021
Forst- und Agrarwirtschaft

Am 17. März 2021 fand virtuell die Auftakttarifverhandlung für rund 3000 Beschäftigte der Bezugs- und Absatzgenossenschaften in der Region Weser-Ems statt.

Die IG BAU Tarifkommission ging mit folgender Forderung in die Verhandlung:

  • Erhöhung in den jeweiligen Lohn- und Gehaltgruppen um einen Festbetrag von 95 Euro
  • Erhöhungen der Auszubildendenvergütungen
    • im 1. Ausbildungsjahr um 80 Euro
    • im 2. Ausbildungsjahr um 100 Euro
    • im 3. Ausbildungsjahr um 120 Euro
  • Vermögenswirksame Leistungen in Höhe von 25 Euro monatlich
  • Laufzeit der Lohn- und Gehaltstarifverträge von 12 Monaten

Einigung bestand nur in der Laufzeit der Tarifverträge. Ansonsten lagen die Tarifvertragsparteien insbesondere bei der Höhe des Festbetrages zu weit auseinander, als dass eine Einigung hätte gefunden werden können.

Über den aktuellen Verhandlungsstand wird sich die IG BAU Fachgruppe der Bezugs- und Absatzgenossenschaften am 31. März 2021 ab 19 Uhr digital verständigen.

Die Corona-Pandemie beeinflusst den Alltag von uns allen, aber da sollte wenigstens für die geleistete Arbeit eine angemessene Lohnerhöhung drin sein!

Bitte informiert Eure Kolleginnen und Kollegen!