Seitenpfad:

Kommunalforst Baden-Württemberg: Mehr Geld bei Einsatz der Motorsäge

forst baden-württemberg
IG BAU (Martin Schwenninger)
13.06.2019
Forst- und Agrarwirtschaft

Der Motorsägenentschädigungssatz für die Waldarbeiter der Kommunen in Baden-Württemberg, die unter den Geltungsbereich des TVöD-Wald BaWü fallen, beträgt ab 1. Juli 2019, bei Verwendung eines 20-Liter-Gebindes, auf der Grundlage der Gesamtlaufstunde bei Arbeiten außerhalb der Holzernte je tatsächlich angefallener Betriebsstunde 9,10 Euro. Bei Arbeiten in der Holzernte je Arbeitsstunde 4,19 Euro und bei überwiegender Handentrindung 1,82 Euro je Arbeitsstunde.

Beschäftigte, für die Nr. 1 der Protokollerklärung zu § 23a Absatz 1 TVöD i. d. F. des TVöD-Wald BaWü Anwendung findet, erhalten abweichend ab 1. Juli 2019 bei Arbeiten außerhalb der Holzernte je tatsächlich angefallener Betriebsstunde 3,19 Euro. Bei Arbeiten in der Holzernte je Arbeitsstunde 1,47 Euro und bei überwiegender Handentrindung 0,64 Euro je Arbeitsstunde.